Die Software(AG)zum"REICH WERDEN!"HIER excl. für

Beiträge: 21
Zugriffe: 439 / Heute: 1
Gruppe: Peddy78 und die Sieger(länder) Börsenclub.
Der Thread ist nur in der Gruppe gelistet und Sie sind nicht Mitglied der Gruppe.
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Die Software(AG)zum"REICH WERDEN!"HIER excl. für

 
03.07.08 10:30
#1
EUCH.

Macht was draus und nutzt die Chancen FAST als 1. dabei zu sein
wenn es wieder aufwärts geht.

Immer eigene Meinung bilden und HIER KAUFEN.

1. TOP KANDIDAT:

SOFTWARE AG UM 37 € UNTER 38 bzw. 40 € ganz klarer KAUF !

Fakten zum 1.:

Wachstumswert 1. Sahne zum Schnäppchenpreis!

http://www.ariva.de/...are_AG_kaufen_AC_Research_n2666148?secu=121673

AC Research - Software AG kaufen
15:38 24.06.08

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien der Software AG (Profil) zu kaufen.

Die Gesellschaft habe ihre Planzahlen für das laufende Geschäftsjahr 2008 erneut bekräftigt.

Demnach rechne die Konzernleitung für 2008 weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg um 24 bis 27%, einem Wachstum bei den Neulizenzen um 24 bis 28% und einer EBIT-Marge von 24%. Im abgelaufenen ersten Quartal 2008 habe der Konzern bei einem währungsbereinigten Umsatzanstieg um 37% bei den Lizenzumsätzen einen währungsbereinigten Zuwachs um 28% verzeichnet. Die EBIT-Marge habe sich gleichzeitig auf 22,6% belaufen. Dabei sei vor allem die Entwicklung bei der übernommenen WebMethods enttäuschend verlaufen. Vor diesem Hintergrund würden die Planzahlen trotz der relativ enttäuschenden Entwicklung bei den Lizenzumsätzen insgesamt weiterhin erreichbar erscheinen.

Als potenziellen Risikofaktor für die weitere Geschäftsentwicklung sehe man aber auch das sich eintrübende gesamtwirtschaftliche Umfeld. Dies könne sich theoretisch auch negativ auf die zukünftigen Investitionen in die IT-Budgets auswirken. Bislang seien aber scheinbar noch keine negativen Einflüsse aus der abgeschwächten Konjunktur auf die IT-Budgets vor allem aus den USA erkennbar.

Beim gestrigen Schlusskurs von 40,12 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von rund 10 weiterhin günstig bewertet. Eines der vorrangigsten Ziele der Gesellschaft müsse es nun sein, die Vertriebsaktivitäten bei WebMethods wieder zu stärken und die Integration voranzutreiben. Insgesamt sehe man auf dem aktuellen Bewertungsniveau trotz einer wahrscheinlichen Verschlechterung des gesamtwirtschaftlichen Umfeldes ein positives Chance-Risiko-Verhältnis bei einem Investment in die Aktie.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien der Software AG zu kaufen. (Analyse vom 24.06.2008) (24.06.2008/ac/a/t)


Quelle: Aktiencheck

Dazu HEUTE AKTUELL:

www.comdirect.de

News - 03.07.08 08:03
Software AG sieht sich im Plan - Hochgesteckte Erlösziele werden erreicht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Software AG  sieht sich nach dem millionenschweren Zukauf in Übersee und Rekordergebnissen im vergangenen Jahr im Plan, die hochgesteckten Erlös- und Gewinnziele für 2008 zu erreichen. 'Trotz aller dunkler Wolken am großen Konjunkturhimmel werden wir unsere Prognosen halten', sagte Vorstandschef Karl-Heinz Streibich der 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' (Mittwochausgabe).

Einerseits soll mittelfristig die Gewinnmarge von 22 Prozent auf mindestens 25 Prozent erhöht werden. Andererseits steuert Deutschlands zweitgrößtes Softwarehaus für 2010 die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro an. 'Größe hilft im globalen Wettbewerb sehr', meinte Streibich. In diesem Spiel sieht sich die Software AG nicht als Kandidat einer Übernahme im Visier der großen Konzerne stehen. 'Wir haben eine stabile Aktionärsstruktur', sagte Streibich. Etwa 60 Prozent der Anteile liegen im Streubesitz, jeweils 5 Prozent halten die Deka und die DWS Invest, die restlichen fast 30 Prozent sind in Händen der Software AG-Stiftung.

Auf dem Weg zur Umsatzmilliarde in zwei Jahren schließt Streibich weitere Zukäufe von Firmen nicht aus. 'Doch neue Akquisitionen hängen immer auch von den sich bietenden Möglichkeiten ab. Wir konzentrieren uns momentan ganz auf die Konsolidierung der letzten Zukäufe.' So hatte die Software AG im vergangenen Jahr für 546 Millionen Dollar die amerikanische Firma Webmethods erworben. Unter der Marke verkaufen die Deutschen nun Programme zur Gestaltung von Geschäftsprozessen sowie zur Zusammenführung von Komponenten der Datenverarbeitung, der so genannten Serviceorientierten Softwarearchitekturen (SOA).

Darüber hinaus konnten die Mängel der Amerikaner mit ihrer nicht gut genutzten Produktpipeline und dem schwachen Vertrieb behoben werden. 'Wir heben durch den Zukauf allein in diesem Jahr Synergievorteile von 50 Millionen Euro', sagte Streibich. Im vergangenen Jahr wurden schon Synergien im Wert von 20 Millionen Euro geschöpft.

Nach Einschätzung des amerikanischen Analystenhauses Gartner sind die Darmstädter nach IBM und Oracle drittgrößter Anbieter von spezieller softwarebasierter Kommunikationsinfrastruktur und innerbetrieblicher Prozessoptimierung. Beide Segmente sind Teil des Marktes so genannter Anwendungsinfrastruktur und Middleware (AIM) und gelten als schnell wachsend. Wollen doch viele Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Handel ihre weltweiten Geschäftsprozesse mit Hilfe moderner Software effizienter gestalten.

Der Markt für diese Art Software wuchs 2007 um 13 Prozent auf mehr als 14 Milliarden Dollar. Grund für diesen Umsatzsprung sei vor allem die hohe Nachfrage von Unternehmen in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern Osteuropas, Asiens und Lateinamerikas gewesen. 'Brasilien und Russland sind auch die Hauptwachstumsländer für die Software AG', sagte Streibich. Während er für Europa ein Wachstum von allenfalls knapp 10 Prozent im Jahr voraussieht, sagt er der Software AG in Asien und Amerika Steigerungsraten im hohen zweistelligen Prozentbereich voraus./fn/zb

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
INTERNATIONALBUSINESSMACHS 119,10 -0,14% NYSE
Oracle Corporation 20,82 -2,30% NASDAQ
SAP AG Inhaber-Aktien o.N. 32,48 -0,18% XETRA
Software AG Inhaber-Aktien o.N. 37,00 -4,24% XETRA
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Chancen genutzt?Bist Du schon Reich oder schläfst

 
04.07.08 12:35
#2
Du noch?

Auf welche Chance wartet IHR?
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Weiter gehts,die 41 € waren ja nicht wirklich ein

 
07.07.08 10:20
#3
Hindernis.

Wo gehts hin?
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Die 42 € sollten es auch nicht mehr lange sein.

 
09.07.08 09:56
#4
Gute Reise...
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Im 2. Quartal teilweise über den Erwartungen

 
23.07.08 09:03
#5
Software zum Reich werden.

www.comdirect.de

News - 23.07.08 08:26
Software AG im 2. Quartal teilweise über den Erwartungen

DARMSTADT (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller Software AG  hat nach dem schwachen Start ins Jahr im zweiten Quartal die Erwartungen teilweise übertroffen. Die Prognose für das Umsatzwachstum 2008 bleibt mit 24 bis 27 Prozent unverändert. Beim EBIT peilt die Software AG weiterhin 24 Prozent an. Der Umsatz sei von 154,8 auf 168,8 Millionen Euro gestiegen, teilte das Darmstädter Unternehmen am Mittwoch mit. Analysten hatten im Schnitt mit 171,33 Millionen Euro gerechnet. Beim richtungsweisenden Lizenzumsatz trafen die Darmstädter die Prognose von 61,4 Millionen Euro punktgenau (57,3 Mio Euro im Vorjahr.)

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von 36,7 auf 40,9 Millionen Euro zu und übertraf damit die Schätzungen von 39,23 Millionen Euro. Unterm Strich erhöhte sich der Überschuss von 24,6 auf 27,1 Millionen Euro, verglichen mit der Prognose von 24,33 Millionen Euro. Auf die einzelne Aktie gerechnet ergibt sich ein Gewinn von 95 Cent nach 86 Cent vor einem Jahr.

Der Umsatz wurde durch eine Reihe von Währungseffekten gedrückt, wobei der Dollar mit minus 8,0 Millionen und das Pfund mit minus 1,8 Millionen Euro am stärksten zu Buche schlugen. Vorbörslich gewannen Software-Aktien an Wert. 'Insbesondere der Überschuss sieht gut aus, der Umsatz blieb dagegen etwas hinter den Schätzungen zurück', sagte ein Experte mit Blick auf die Zahlen.

Zulegen konnte die Software AG im zweiten Quartal in allen Segmenten Lizenzen, Wartung und Services. Bereinigt um den Wechselkurseffekt legten die Lizenzen um 15 Prozent und die Wartung um 30 Prozent zu. Dies ist das letzte Quartal, in dem die Darmstädter im Vergleich zum Vorjahresquartal von der Erstkonsolidierung von webMethods profitieren.

Das Stammgeschäft mit Großrechnern (ETS) wuchs von 90,6 auf 92,1 Millionen Euro, webMethods steigerte sich dank der Übernahme von 61,6 auf 76,7 Millionen Euro. Dies entspricht einem währungs-bereinigten Plus von 7 bzw. 34 Prozent./fn/wiz/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Software AG Inhaber-Aktien o.N. 42,04 -0,36% XETRA
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software AG profitieren vorbörslich

 
23.07.08 09:06
#6
www.comdirect.de

News - 23.07.08 08:52
AKTIE IM FOKUS: Software AG profitieren vorbörslich von etwas besseren Zahlen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Titel der Software AG  haben am Mittwoch bereits vorbörslich von etwas besser als erwarteten Zahlen profitiert. Gegen 8.40 Uhr kletterten die Titel von Deutschlands zweitgrößtem Softwarehersteller bei Lang & Schwarz (L&S) um 2,25 Prozent auf 42,98 (Xetra-Schlusskurs: 42,04) Euro. Der Gesamtmarkt  wird unterdessen freundlich erwartet.

Software übertraf nach dem schwachen Start ins Jahr im zweiten Quartal die Erwartungen teilweise und bestätigt die Umsatz- sowie die Ergebnisprognose. Ein Experte kommentierte am Morgen: 'Insbesondere der Überschuss sieht gut aus, der Umsatz blieb dagegen etwas hinter den Schätzungen'. Zwar habe Software keinen Ausblick gegeben, dennoch sollten die Zahlen die Aktie nach oben treiben. Den nächsten charttechnischen Widerstand für den Aktienkurs, der vorbörslich bereits übersprungen ist, sieht der Börsianer bei 42,75 Euro.

Analyst Thomas Becker von der Commerzbank beließ seine Einschätzung für die Titel in einer ersten Reaktion auf 'Buy' mit einem Kursziel von 60 Euro. Die Ergebnisse des zweiten Quartals hätten seine und auch die Markterwartungen leicht übertroffen, schrieb Becker in einem ersten Kommentar. Der Lizenzumsatz bei webMethods zeige eine beruhigende, normale Saisonalität. Dass die Umsatz-Wachstumserwartungen für diesen Bereich um fünf Prozent gekürzt habe, sei erwartet worden. Zudem werde dies durch ein stärkeres ETS-Geschäft ausgeglichen./dr/fat

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Software AG Inhaber-Aktien o.N. 42,04 -0,36% XETRA
TecDAX Performance-Index 730,56 -0,99% XETRA
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Früh genug rein und "Reich" geworden?

 
23.07.08 16:35
#7
Schnelle + 10 % und Aussicht auf einiges mehr...

Der Sommer hat gerade erst angefangen.

Was will man mehr?

Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software AG 46,42 € 46,245 € 0 € +0,37%

 
24.07.08 08:38
#8
Danke...
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software AG ist es immer noch, ATOSS Neu dabei und

 
25.07.08 09:51
#9
um 8 € SEHR INTERESSANT und zum "REICH WERDEN".

Denn mit Software AG solltet ihr schon den "1. Reichtum" eingefahren haben.

Und auch hier fängt der frühe Vogel den Wurm.

www.comdirect.de

News - 25.07.08 08:15
DGAP-News: ATOSS Software AG (deutsch)

ATOSS Software AG: ATOSS Software AG stellt erneut Rekordwerte auf

ATOSS Software AG / Quartalsergebnis/Prognose

25.07.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Corporate News

ATOSS Software AG stellt erneut Rekordwerte auf, Halbjahresergebnis deutlich über Vorjahr, Umsatzmarge bei 21%, Prognose angehoben.

München, 25.07.2008 - Die ATOSS Software AG, Spezialist für Softwarelösungen rund um den intelligenten Personaleinsatz, konnte ihren Wachstumskurs unvermindert fortsetzen. Nach vorläufigen Zahlen nahm der Umsatz im ersten Halbjahr um 14% auf 13,3 Mio. EUR (Vj. 11,7 Mio. EUR) zu, wobei ATOSS im zweiten Quartal eine weitere, spürbare Wachstumsbeschleunigung mit einem Umsatzanstieg um 17% erzielte.

Noch stärker entwickelten sich die Ergebniskennziffern. So lag das operative Ergebnis zum 30.06.2008 mit mehr als 2,7 Mio. EUR um 45% über Vorjahr (1,9 Mio. EUR), entsprechend einer Umsatzmarge von 21%.


Die ATOSS Software AG hat ihren anhaltenden Wachstumskurs somit nicht nur fortgeschrieben, sondern noch beschleunigt. Der Vorstand geht mit Blick auf einen deutlich erhöhten Auftragsbestand und die aktuellen Ergebnisse von einer weiterhin positiven Unternehmensentwicklung aus und passt seine Prognosen an. Bisher wurde ein operatives Ergebnis von über 4 Mio. EUR (Vj. 3,7 Mio. EUR) für das Geschäftsjahr erwartet, nunmehr soll dieses Ziel deutlich übertroffen werden.

Starke Umsatzentwicklung bei Softwarelizenzen und Beratung

Nachdem ATOSS bereits im ersten Quartal 2008 ein erfreuliches Wachstum zeigte, verstärkte sich dieser Trend im zweiten Quartal nochmals deutlich. Der Umsatz stieg um 17% auf über 6,9 Mio. EUR (Vj. 5,9 Mio. EUR), wobei neben den Softwarelizenzen insbesondere das Angebot in der Beratung stark nachgefragt wurde.

Insgesamt erzielte ATOSS im ersten Halbjahr 2008 eine Umsatzzunahme um 14% von 11,7 Mio. EUR im Vorjahr auf 13,3 Mio. EUR. Hierbei gelang es dem Münchner Softwareunternehmen bei einem deutlichen Neukundenwachstum speziell im Bereich Handel weitere namhafte Kunden zu gewinnen. Gerade in dieser Branche wird wieder vermehrt investiert, da zunehmend flexiblere Öffnungszeiten durch eine professionelle Personaleinsatzplanung abgedeckt werden müssen.

Die steigende Nachfrage schlug sich insbesondere in einer starken Umsatzentwicklung in den Bereichen Softwarelizenzen und Beratung nieder. So stiegen die Umsätze mit Softwarelizenzen im ersten Halbjahr 2008 um 12% von 2,5 Mio. EUR auf 2,8 Mio. EUR und in der Beratung in Verbindung mit neuen Projekten sogar um 23% von 3,0 Mio. EUR auf 3,7 Mio. EUR.

Hohe Stabilität ist ein Eckpfeiler der Unternehmensstrategie

In Verbindung mit dem Wachstum bei Softwarelizenzen zeigte sich im Bereich der Softwarewartung eine konstant positive Entwicklung. Im ersten Halbjahr 2008 wuchsen die Erlöse in der Softwarewartung um 10% von 4,5 Mio. EUR auf 4,9 Mio. EUR und machten damit 37% des Konzernumsatzes aus. Mit dem langfristig aufgebauten Kundenstamm verfügt ATOSS in diesem Bereich über eine hohe Stabilität.

Zudem beeinflusst ATOSS die Stabilität der Umsätze dadurch, dass Softwarelizenzen in der Regel nach Projektfortschritt und nicht zum Zeitpunkt eines Vertragsabschlusses verbucht werden.

Zur Unterlegung der weiteren Wachstumsstrategie wurden überdies die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung im ersten Halbjahr um 12% auf 2,4 Mio. EUR (Vj. 2,2 Mio. EUR) gesteigert. Schließlich wurde der Ausbau der Beratungskapazitäten unter Fortschreibung einer hohen Auslastungsrate fortgesetzt. ATOSS erwartet vor diesem Hintergrund ein weiteres deutliches Wachstum.

Überproportionaler Ergebnisanstieg, operative Umsatzmarge bei 21%

ATOSS erzielte im zweiten Quartal ein operatives Ergebnis von über 1,4 Mio. EUR (Vj. 1,0 Mio. EUR) nach 1,3 Mio. EUR im ersten Quartal 2008. Damit wurde im ersten Halbjahr 2008 insgesamt das EBIT um 45% auf über 2,7 Mio. EUR (Vj. 1,9 Mio. EUR) gesteigert. Auch das Nettoergebnis (1,7 Mio. EUR nach 1,2 Mio. EUR im Vorjahr) und das Ergebnis pro Aktie mit 0,43 EUR (Vj. 0,31 EUR) stiegen überproportional zum Umsatz. Die operative Umsatzmarge erreichte 21% nach 16% im Vorjahr.

Der operative Cash Flow im ersten Halbjahr blieb mit 0,5 Mio. EUR zwar deutlich positiv, lag jedoch unter dem Vorjahreswert von 2,2 Mio. EUR. Die Liquidität konnte selbst nach Zahlung einer Dividende in Höhe von rund 1,2 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr um 6% auf nunmehr 12,5 Mio. EUR gesteigert werden. Pro umlaufende Aktie verfügte ATOSS damit über einen Betrag von 3,12 EUR nach 2,97 EUR im Vorjahr. Die Finanzierungskraft ist damit unverändert sehr stark bei einer Eigenkapitalquote von 61% (Vj. 57%).

Hoher Auftragsbestand sichert weiteres profitables Wachstum ab

Vor dem Hintergrund, dass zum 30.06.2008 bereits ein EBIT von 2,7 Mio. EUR erwirtschaftet wurde und der Auftragsbestand für Softwarelizenzen zum 30.06.2008 insbesondere aufgrund des starken Auftragseingangs für Softwarelizenzen im zweiten Quartal um 32% auf 2,0 Mio. EUR (Vj. 1,5 Mio. EUR) stieg, geht der Vorstand von einer weiterhin sehr positiven Unternehmensentwicklung aus. Die bisherige Prognose eines für das Gesamtjahr 2008 geplanten operativen Ergebnisses von über 4 Mio. EUR (Vj. 3,7 Mio. EUR) wurde deshalb angehoben. Erwartet wird nunmehr ein EBIT von deutlich über 4 Mio. EUR und damit ein erneuter Rekordabschluss.

Anstehende Termine:

22.08.2008 Veröffentlichung 6-Monatsabschluss

24.10.2008 Pressemeldung zum 9-Monatsabschluss

21.11.2008 Veröffentlichung 9-Monatsabschluss



Weitere Informationen: www.atoss.com Kontakt: ATOSS
Software AG
Christof Leiber / Vorstand
Am Moosfeld 3, D-81829 München
Tel.: +49 (0) 89 4 27 71 - 265
Fax: +49 (0) 89 4 27 71 - 100
investor.relations@atoss.com




KONZERN-ÜBERBLICK: Halbjahresvergleich per 30. Juni



In TEUR nach 01.01.2008 Anteil am 01.01.2007 Anteil am Veränd
IFRS - Gesamtumsa - 30.06.2007 Gesamtumsa erung
30.06.2008 tz tz
Umsatz 13.319 100 % 11.653 100 % 14 %
Software 7.713 58 % 6.966 60 % 11 %
hiervon 2.820 21 % 2.508 22 % 12 %
Softwarel-
izenzen
hiervon 4.894 37 % 4.459 38 % 10 %
Softwarew-
artung
Beratung 3.664 28 % 2.978 26 % 23 %
Hardware 1.540 12 % 1.361 12 % 13 %
Sonstiges 403 3 % 347 3 % 16 %
EBITDA 2.916 22 % 2.135 18 % 37 %
EBIT 2.735 21 % 1.882 16 % 45 %
EBT 2.555 19 % 2.069 18 % 24 %
Net Income 1.731 13 % 1.244 11 % 39 %
Cash Flow 522 4 % 2.239 19 % -77 %
Finanzmit- 12.472 11.743 6 %
telfonds
(1)
L
EPS (in 0,43 0,31 38 %
Euro)
Mitarbeiter 207 188 10 %
(3)




KONZERN-ÜBERBLICK: Vorjahresquartale



In TEUR nach IFRS Q2/08 Q1/08 Q4/07 Q3/07 Q2/07
Umsatz 6.921 6.399 6.670 6.099 5.924
Software 3.996 3.717 3.900 3.782 3.594
hiervon Softwarelizenzen 1.513 1.307 1.419 1.482 1.345
hiervon Softwarewartung 2.484 2.410 2.481 2.300 2.249
Beratung 1.894 1.770 1.740 1.489 1.486
Hardware 814 725 678 644 664
Sonstiges 216 186 352 184 180
EBITDA 1.521 1.395 1.050 1.020 1.147
EBIT 1.429 1.306 941 907 1.014
EBIT-Marge in % 21 % 20 % 14 % 15 % 17 %
EBT 1.549 1.006 1.075 1.028 1.108
Net Income 1.046 685 693 564 664
Cash Flow -2.513 3.035 -1.325 3.238 -762
Finanzmittelfonds (1/2) 12.472 16.375 13.468 14.841 11.743
EPS (in Euro) 0,26 0,17 0,17 0,14 0,17
Mitarbeiter (3) 207 198 195 192 188




(1): Zahlungsmittel und Wertpapiere des Umlaufvermögens; (2): Dividende von 0,24 EUR je Aktie am 27.04.2007 und von 0,31 EUR je Aktie am 30.04.2008; (3): zum Quartalsende

25.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: ATOSS Software AG Am Moosfeld 3 81829 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 4 27 71-0 Fax: +49 (0)89 4 27 71-100 E-Mail: revolution-in-time@atoss.com Internet: www.atoss.com ISIN: DE0005104400 WKN: 510440 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ATOSS SOFTWARE AG Inhaber-Aktien o.N. 8,60 +2,26% XETRA

<<< Posting gekürzt anzeigen
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software AG machts vor,Nemetschek machts nach...

 
31.07.08 09:16
#10
und zeigt was hier schnell möglich ist.

Aktie steht trotz starkem Kursansteig gestern NOCH am Anfang.

Unter 16 € als interessante Beimischung KAUFEN.

www.comdirect.de

News - 31.07.08 07:31
DGAP-Adhoc: Nemetschek AG (deutsch)

Nemetschek AG: Nemetschek legt gutes Halbjahresergebnis vor

Nemetschek AG / Halbjahresergebnis/Zwischenbericht

31.07.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Erfolgreiches erstes Halbjahr 2008 - Steigerung von Umsatz, EBITDA und Cashflow

München, 31. Juli 2008 - Der Nemetschek Konzern, international führender Anbieter von Informationstechnologie für das Planen, Bauen und Nutzen von Gebäuden, erreicht im ersten Halbjahr 2008 seine Ziele. In einem anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld legt die Gruppe erneut bei allen Kennziffern zu.

Umsatzsteigerung um 5,1% auf 73,3 Mio. EUR

Nemetschek steigert die Umsatzerlöse um 5,1% auf 73,3 Mio. EUR. Bereinigt um Wechselkurseffekte liegt das Wachstum bei 7,5%. Den größten Beitrag leistet hierzu das Segment Planen, dessen Umsatz um 6,8% auf 59,9 Mio. EUR anwächst. Zu dieser positiven Entwicklung trägt insbesondere das internationale Geschäft bei. Der Auslandsumsatz steigt im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr um 2,0 Mio. EUR auf 45,9 Mio. EUR und damit auf einen Anteil von zwei Dritteln am Gesamtumsatz der Gruppe. Der Umsatz in Deutschland erhöht sich um 1,6 Mio. EUR auf 27,4 Mio. EUR.

Erhöhung des EBITDA um 9,7% auf 15,3 Mio. EUR

Nemetschek steigert das operative Ergebnis (EBITDA) um 9,7% auf 15,3 Mio. EUR im Vergleich zu 13,9 Mio. EUR im Jahr 2007. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 20,8% gegenüber 19,9% im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie erhöht sich um 18,3% auf 0,69 EUR.

Hoher Perioden Cashflow dank guter Ergebnisse

Der Konzern erwirtschaftet im ersten Halbjahr 2008 einen Perioden Cashflow in Höhe von 14,1 Mio. EUR nach 13,1 Mio. EUR im Jahr 2007. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit beträgt 16,2 Mio. EUR und liegt damit stabil auf Vorjahresniveau.

Der vollständige Zwischenbericht zum 30. Juni 2008 wird am 8. August veröffentlicht.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Nemetschek Die Nemetschek Gruppe ist ein international führendes IT-Unternehmen der AEC-Branche (Architecture, Engineering, Construction). Der Technologiekonzern entwickelt integrierte Lösungen für alle Phasen des Lebenszyklus von Gebäuden und Immobilien - vom Planen über das Bauen bis hin zum Nutzen. Die Produkte sind aktuell bei über 270.000 Unternehmen in 142 Ländern und in 16 Sprachen im Einsatz und optimieren den gesamten Entstehungs- und Nutzungsprozess von Bauwerken hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand. Nemetschek wurde 1963 von Prof. Nemetschek gegründet und beschäftigt weltweit über 1.100 Mitarbeiter. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 146 Mio. EUR. Weitere Informationen unter www.nemetschek.com 31.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Nemetschek AG Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 92 793-0 Fax: +49 (0)89 927 93-5200 E-Mail: investorrelations@nemetschek.com Internet: www.nemetschek.com ISIN: DE0006452907 WKN: 645290 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
NEMETSCHEK AG Inhaber-Aktien o.N. 15,90 +7,22% XETRA
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software zum Reich werden,bei der Software AG

 
15.08.08 10:14
#11
sieht es doch schonmal ganz gut aus,

welche bevorzugt IHR?
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Und schon "Reich" geworden?

 
01.09.08 11:02
#12
Bei der Software AG sieht es schonmal GUT aus.

Die 50 € Nachhaltig zu halten,

wohl nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit.
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Jetzt wieder ein Int. Wert,und NOCH nicht zu teuer

 
05.11.08 11:01
#13
Software AG unter 40 €.
Die Software(AG)zum
Peddy78:

"Reich"geworden?Um 11 stand sie noch um 38 €

 
05.11.08 13:08
#14
Etwas später:

Software AG  42,24 €  +8,22%  

Etwas früher informiert,
+ 8 % für EUCH.

LG
und Willkommen IM CLUB.
Peddy78  
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Software AG ist definitiv noch / bzw. wieder ein

 
08.11.08 09:53
#15
WERT zum NOCH reich werden.

Unter 40 € und in positivem Umfeld kaufen,
und sei es nur für einen schönen Gewinnbringenden Trade.
Die Software(AG)zum
aellexx:

schade

 
08.11.08 12:44
#16
dass ich zu kursen um 8€noch nicht hier im club war, wann gehen die kurse mal wieder runter?

Gruß,Alexander
Die Software(AG)zum
Marlboromann:

Die Fundamentaldaten sehen gut aus.

 
10.11.08 08:19
#17
Die Software(AG)zum
Ötzel:

jetzt kaufen

 
11.11.08 08:58
#18
oder abwarten obs noch abwärts geht?
Die Software(AG)zum
Peddy78:

Ganz wichtig: Immer Börsenumfeld beachten.

 
11.11.08 09:30
#19
Und wenn das stimmt unter 40 € Software AG kaufen zum Reich werden.

Aber das Umfeld stimmt derzeit nicht,

WWK + WR lassen grüßen.
Die Software(AG)zum
aellexx:

@19

 
11.11.08 17:24
#20
Wann ists denn günstig,sprich wann wirds wieder hochgehn? Ich tippe ab Dax-Stand 4000 oder drunter.. Denn dann kanns wirklich nich mehr viel tiefer gehn ;)
Gruß,Alexander
Die Software(AG)zum

4000 Punkte Mittelfristig das Ziel,aber...

 
#21
es gibt immer mal Tage wie Heute wo man mal schnelle 5-10 % einfahren kann und das wird auch immer so bleiben.

Und dann wieder Cash aufbauen und Vorsicht,
und warten auf die nächste Chance.


Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--