Die Öko-Bilanz von E10

Beiträge: 2
Zugriffe: 251 / Heute: 1
Die Öko-Bilanz von E10 komatsu
komatsu:

Die Öko-Bilanz von E10

 
29.12.10 18:05
#1
nach FTD vom 28.12.10 sieht die Öko-Bilanz so aus:

"Umweltminister Röttgen behauptet, E10 verursache weniger Treibhausgase als das heutige Superbenzin E5 mit fünf Prozent Bioanteil. Gerd Lottsiepen vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) warnt aber: "Die Spritpflanzen werden zwar nicht im Regenwald angebaut. Doch sie können Nahrungspflanzen verdrängen, die dann wiederum Regenwald verdrängen." Neun europäische Umweltverbände haben jüngst eine Studie vorgelegt, nach der Biosprit durch viel Kunstdünger, energiefressende Herstellungsverfahren und lange Transportwege unter dem Strich schlechter abschneidet als herkömmlicher Treibstoff. Allein für den deutschen Bedarf muss eine Million Hektar beackert werden. Das entspricht zwei Drittel der Fläche Schleswig-Holsteins. Nach Angaben von Greenpeace ist mit zusätzlichen 56 Millionen Tonnen Treibhausgasen zu rechnen."

Die Entscheidung für E10 wurde demnach wieder mal nach rein industriell-gewinnorientierten Motiven getroffen, die Umwelt gewinnt nichts dabei, im Gegenteil...allein der dafür notwendige Weizenanteil für Deutschland würde für 1,6 Milliarden Brote reichen,  für die EU wären es 10 Milliarden Brote (Quelle: Magazin Stern)...

An Perversität kaum noch zu überbieten angesichts der Lebensmittelsituation in vielen Ländern...insbesondere wenn man weiß, daß man Bioethanol genausogut aus Zellulose (gewinnt man aus Abfallholz und Pflanzenresten) herstellen kann!!
Die Öko-Bilanz von E10 lassmichrein

Mal wieder typisch... Und viele Motoren vertragen

 
#2
das Zeuch nichtmal...
Kein Alkohol am Steuer !!!
EIN kleines Schlagloch... Und man könnte ALLES verschütten !!!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--