Die CSU Mafia +formalen Gründen

Beiträge: 15
Zugriffe: 380 / Heute: 1
Die CSU Mafia +formalen Gründen ottifant
ottifant:

Die CSU Mafia +formalen Gründen

 
27.04.05 16:14
#1
Haedke bleibt CSU-Politiker
Trotz schwerer Verstöße gegen demokratische Grundprinzipien bleibt Joachim Haedke Mitglied der CSU. Der Grund: Nach der zur Zeit der Fälschungsaffäre gültigen CSU-Satzung war der "Kauf" von Mitgliedern nicht untersagt, das Verhalten Haedkes daher rechtlich nicht zu beanstanden. Das Münchner Parteigericht lehnte einen Rauswurf des 35-Jährigen aus "formalen Gründen" ab.


Joachim Haedke
Allerdings muss der CSU-Landtagsabgeordnete ein Bußgeld von 15.000 Euro zahlen. Im Übrigen sei Haedke für seine Verwicklung in die Wahlfälschungsaffäre bereits im vergangenen Jahr mit einem Ämterausschluss von fünf Jahren bestraft worden. Eine doppelte Bestrafung für dasselbe Vergehen hielt das Parteigericht in seiner Sitzung am Dienstagabend aus rechtlichen Gründen für nicht möglich. Der 35-Jährige Haedke gilt als Drahtzieher in der Affäre der Münchner CSU.

Nachdem das Amtsgericht ihn im vergangenen Sommer als "Hintermann" einer "straflosen, aber moralisch verwerflichen Schweinerei" bezeichnet hatte, reagierte der Landtagsabgeordnete auf den großen öffentlichen Druck und beantragte das Parteiausschlussverfahren gegen sich selbst, das zuvor bereits Parteifreunde gefordert hatten.

Die CSU Mafia +formalen Gründen Talisker
Talisker:

Gevatter,

 
27.04.05 16:28
#2
ich gebe es gerne zu, ich bin nicht gerade ein Freund dieser Partei (tangiert mich als Nichtbayer ja auch nicht allzusehr), aber kann man sich selbst ein größeres
Armutszeugnis
ausstellen?
Gruß
Talisker
Die CSU Mafia +formalen Gründen MaMoe
MaMoe:

na ja, da sind ja keine Personen zu Schaden ge-

 
27.04.05 16:30
#3
kommen im Gegensatz zu meinen geliebten Öko-Schleusern ...

Solange ein Fischer im Amt bleibt, glaube ich kann sich jeder Politiker wikrlich ALLES leisten ...

Sämtliche Rücktritte wegen Verwendung der Flugbereitschaft; schwarzer Kassen; nicht beachteter Brief, etc. sind geradezu ein Witz dagegen gewesen ...

Tja, Steineschmeisser haben nunmal ein dickes Fell ... mal sehen wie lange noch ...

Mich läßt obiges zumindest wikrlich mehr als kalt im Vergleich zu Zwangsprostitution; Kriminellen-Schleuserei und Visa-Erschleicherei im großen Stile ...

Aber wie immer: im Zweifel für Rot-Grün ... die machen das schon, hier in Dtl. ;-))

Schade nur, dass mal wieder die Maßstäbe bei den Eselskappen-Wählern etwas aus den Fugen geraten sind ...

hahahahahahaha
MaMoe ....
Die CSU Mafia +formalen Gründen Happy End
Happy End:

MaMoe, Du hast vergessen

 
27.04.05 16:33
#4
Fischer einen Zuhälter zu nennen.

PS: Ich glaube eher, DU hast langsam die Relationen verloren. Schwarze Kassen oder Fälschungen haben in der Tat eine andere Dimension als ein Visa-Erlass.
Die CSU Mafia +formalen Gründen Talisker
Talisker:

Nene, MaMoe,

 
27.04.05 16:34
#5
ich kann einen deutlichen Unterschied zwischen dem Verstoß gegen fundamentale demokratische Prinzipien und einem Fehler in der Amtsführung (es sei denn, du unterstellst Fischer, die Folgen vorsätzlich gewollt zu haben) erkennen.
Gruß
Talisker
Die CSU Mafia +formalen Gründen Happy End
Happy End:

Talisker, plapper mir nicht alles nach

 
27.04.05 16:36
#6
;-))
Die CSU Mafia +formalen Gründen Talisker
Talisker:

Sei froh,

 
27.04.05 16:38
#7
dass du überhaupt plappern kannst ;-)  
Die CSU Mafia +formalen Gründen MaMoe
MaMoe:

Das ist wohl ein kleiner Witz, oder ?? Die lustige

 
27.04.05 16:40
#8
Show des kleinen Steineschmeissers habe ich nebenbei im Büro laufen lassen ... die Gedächtnislücken sind frapierend, aber Hr. Schily wird ihm schon auf die Sprünge helfen ...

Ebenso die vorgelegten Statisitken ... sorry, aber wer von SChwarzen Kassen ist schlimmer als Öko-schleuser spricht, hat wirklich jeden Blick für die Realität verloren ... aber die Wahl im Mai wird´s zeigen, was die Wählerschaft denkt und wie der Blick der Realitäten in der Öffentlichkeit aussieht ... gewinnt Schwarz heissts schachmatt für Rot-Grün ;-))

und Fischer darf wieder in ´ne WG ziehen

;-))

MaMoe ...  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Die CSU Mafia +formalen Gründen MadChart
MadChart:

Der braucht in keine WG mehr ziehen

 
27.04.05 16:45
#9
Die königliche Altersversorgung gibt es leider unabhängig von der Qualität der geleiteten Arbeit
Die CSU Mafia +formalen Gründen ottifant
ottifant:

Wenn man glück hat und Kohl oder Kanther heißt

 
27.04.05 16:47
#10
braucht man noch nicht mal in den Knast, sondern kann die Rente noch
geniesen.
Die CSU Mafia +formalen Gründen Talisker
Talisker:

Kleine Einschränkung, ottifant

 
27.04.05 16:51
#11
Sollte Kanther mit seiner Revision keinen Erfolg haben, is Essig mit Pension...
Die CSU Mafia +formalen Gründen Scontovaluta
Scontovaluta:

Wahltrickser Baretti

 
27.04.05 16:56
#12
(Münchner Stadtrat) ist aus der CSU ausgetreten, "das Parteiausschlussverfahren gegen ihn hat sich damit erübrigt" teilte sein Anwalt mit. Er scheute jenes "Parteigericht".
Die CSU Mafia +formalen Gründen Talisker
Talisker:

CSU geht neue Wege bei der Mitgliederwerbung!

 
09.05.05 08:58
#13
Bleibt nur die Frage, ob auf dem Bierdeckel ein (oder mehrere) Freibier steht...


Bayerische Bierpartei
Die CSU will künftig Mitglieder per Bierdeckel aufnehmen

BERLIN afp/taz Ohne Bier würde es in Bayern keine Politik geben. Bier ist schließlich die einzige und eigentliche Antriebskraft des homo politicus bavariensis. Denn wie sollte der auf der Biergartenbank festgeschraubte Bayer das ganze politische Gequackel sonst ertragen, wenn es nicht ab und zu mit einem kräftigen Schluck aus dem Maßkrug heruntergespült werden könnte. Da ist es nur logisch, dass die CSU nun die Einheit von Maßbier und Freistaatspartei über den klassischen Bierdeckel herstellen will. Wie der Focus in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, plant die CSU, künftig per Bierdeckel neue Mitglieder zu werben. Der Untersetzer solle demnach als Aufnahmeantragsformular in Wirtshäusern und Biergärten genutzt werden. Ob dann allerdings der CSU so mancher voll gekotzte Aufnahmeantrag ins christsoziale Parteihaus flattert, wird schon jetzt mit Spannung erwartet.

taz Nr. 7659 vom 9.5.2005, Seite 20, 30 Zeilen (TAZ-Bericht)
Die CSU Mafia +formalen Gründen ottifant
ottifant:

So

 
19.05.05 16:39
#14
Die CSU Mafia +formalen Gründen 1945994n-tv.de/images/200505/531541_csu_bierdeckel.jpg" style="max-width:560px" >
Die CSU Mafia +formalen Gründen Scontovaluta

Wenn man in das Bier

 
#15
´nen ordentlichen Schuss Schnaps (z. B. Blutwurz) reintut, kann das ja durchaus Erfolg bringen!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--