Die CDU war Teil des SED-Systems

Beiträge: 104
Zugriffe: 1.707 / Heute: 1
Die CDU war Teil des SED-Systems Happy End
Happy End:

Die CDU war Teil des SED-Systems

4
29.11.08 23:22
#1
Historischer Bumerang trifft die CDU

Eine scharfe Auseinandersetzung mit der Linkspartei wollte die CDU über deren DDR-Erbe führen. Nun muss sie sich mit ihrer eigenen Geschichte befassen

Die Linkspartei wird immer stärker - und die CDU wird nervös. Denn gerade im nächsten Jahr könnten die Linken der Union im Osten Deutschlands gefährlich werden. Also muss man dem Volk sagen, mit wem man es da zu tun hat, mögen sich die Schreiber eines Grundsatzpapiers gedacht haben, mit dem sie auf dem Parteitag am Wochenende nochmals die Wurzeln der Linken offenlegen wollen.

Die Linke, so steht dort geschrieben, ist "die direkte Nachfolgerin der für Unterdrückung und Bespitzelung verantwortlichen SED" und sie "propagiert ein Geschichtsbild, das die DDR als sozialpolitisches Großexperiment und nicht als menschenverachtendes totalitäres System zeichnet". Der SPD wiederum werfen die Autoren vor, mit der Linkspartei "damals wie heute" gemeinsame Sache zu machen.

Dann werden all die Ereignisse und Fakten aufgezählt, von denen die CDU befürchtet, sie seien den Ostdeutschen nicht mehr ausreichend gegenwärtig: die Niederschlagung des Aufstands am 17. Juni 1953, der Mauerbau 1961, die mehr als 950 Mauertoten und das Versagen der Planwirtschaft.

Ein starker Wurf also. Doch was als Munition im Dauerwahlkampf des kommenden Jahres gedacht war, wendet sich gegen die Union selbst. Sie sieht sich plötzlich mit dieser Frage konfrontiert: Wie steht es eigentlich um ihr eigenes Geschichtsbild und wie ist ihr Anteil am Herrschaftssystem der DDR zu bewerten?

weiter: http://www.zeit.de/online/2008/48/cdu-ddr-geschichte

siehe auch: CDU-Blockflöten unter Druck
78 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Angemessen, Talisker, angemessen.

 
01.12.08 19:56
#80
Aber nun gut: lassen wir also das Vermögensthema und kehren wir zur ursprünglichen Frage zurück.
Dazu habe ich mich in #27 geäußert.
Happy wollte daraufhin das Thema irgendwie erweitern, hat aber nicht gesagt wie.
Da warte ich noch.
Du kannst ja auch einen Themenvorschlag machen.
Wie wär's mit dem von Lehna (#78)?
Spätestens morgen gucke ich hier nochmal rein.

Ach ja: Ich gehöre nicht zu denen, die einen Fehler nicht auch zugeben können. Ich habe mich schon gelegentlich mal geirrt und mich dann auch korrigiert. Bei klaren Fakten ist das recht einfach. Nun gibt es aber auch Dinge, die manche Leute unbedingt meinen, widersinnig auslegen zu müssen. Und diese Leute sind dann oft recht starr. Da bin ich dann eben auch manchmal etwas hartleibig. Mit meiner Leidenschaft, andere Leute zur Tugend zu bekehren, mußt Du leben :-).
Die CDU war Teil des SED-Systems Happy End
Happy End:

lehna, lies bitte nach bei #40

 
01.12.08 20:09
#81
Die CDU war Teil des SED-Systems Talisker
Talisker:

CDU übt Selbstkritik

 
02.12.08 19:34
#82
Ost-CDU hat «an der SED-Diktatur mitgewirkt»
02. Dez 17:03
Auf dem Parteitag der Christdemokraten mussten sich die Delegierten mit ihrer DDR-Vergangenheit auseinandersetzen. Sie beschlossen eine Erklärung, nach der die Ost-CDU Mitläufer und Opposition zugleich war.

Als die CDU das Thema deutsche Einheit auf die Tagesordnung ihres Stuttgarter Parteitags setzte, ahnte sie wohl selbst noch nicht, wie schnell sie wieder von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt würde. Ursprünglich fehlte in dem 27 Seiten umfassenden Leitantrag «Geteilt. Vereint. Gemeinsam. Perspektiven für den Osten Deutschlands» jede selbstkritische Anmerkung zur Rolle der CDU als Blockpartei im SED-Regime.
[...]
«Sie versuchten, in den sich bietenden Freiräumen zu wirken und konnten so einen Beitrag zur friedlichen Revolution leisten», heißt es darin zur Rolle der CDU-Mitglieder in der DDR. Doch dann folgt die entscheidende Einschränkung: «Gleichwohl hat die CDU in der DDR im totalitären System der SED-Diktatur mitgewirkt.»

Dem konnten am Dienstag unmittelbar vor dem Schlusswort Angela Merkels auf dem Parteitag alle der noch verbliebenen rund 600 Delegierten zustimmen. Dabei empfanden viele schon die öffentliche Debatte darüber als Zumutung. «Es ist ja ein Unterschied, ob eine Partei die Pistole in der Hand oder im Rücken hat», skizzierte der sächsische Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz den Unterschied zwischen SED und CDU-Blockpartei aus seiner Sicht schon in der allgemeinen Aussprache am Montag.

Ehrenkommissionen nach dem Zusammenschluss

Die Thüringer Landtagspräsidentin Dagmar Schipanski hielt sich bei der Einbringung des Themas nicht lange mit der CDU-Vergangenheitsbewältigung auf. Sie sagte nur, gleichgeschaltete Blockparteien seien eben keine Oppositionsparteien gewesen. Wer das nicht wisse, habe das System einer Diktatur nicht verstanden. Allerdings konnte Schipanski auch darauf verweisen, dass sich die Partei bereits kurz nach der Vereinigung von Ost- und West-CDU dem Thema gestellt hatte: Auf den Parteitagen 1991 in Weimar und Dresden sowie im Grundsatzprogramm von 1994 habe sie schon den notwendigen Prozess der Aufarbeitung und Erneuerung in Angriff genommen.

Und die ehemalige Bundestagsabgeordnete Vera Lengsfeld verwies im NDR auf die Ehrenkommissionen, die seinerzeit in der CDU eingerichtet wurden und zur Trennung von einer Reihe belasteter Funktionäre führte. Zudem habe sie ja auf das Altvermögen der Blockpartei verzichtet. Letzte Zweifel am reinen Gewissen beseitigte in Stuttgart ein ehemaliger DDR-Häftling als einziger Debattenredner. Von 30 bis 40 Aktiven in seiner CDU-Untergliederung Berlin-Köpenick seien «nur zwei oder drei linientreu gewesen», sagte er. (Gerhard Kneier, AP)
www.netzeitung.de/politik/deutschland/1224457.html

Rigomax, du solltest Frau Lengsfeld ne mail schreiben, die is ja genauso schlimm wie Karlchen. "Zudem habe sie ja auf das Altvermögen der Blockpartei verzichtet. "
Das geht ja gar nicht.
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Talisker(82): Wieso? Sie hat doch das

 
03.12.08 16:43
#83
selbe gesagt wie ich, nämlich daß die CDU sich eben nicht (wie Karlchen fälschlich behauptete) das Vermögen der Ost-CDU unter den Nagel gerissen hat.

Bah; ich kann doch nicht jedem, der mir zustimmt ne extra Mail schreiben.
Die CDU war Teil des SED-Systems Talisker
Talisker:

Hä?

 
03.12.08 16:45
#84
Ich hoffe, du hast das nicht so gesagt?
Denn die CDU hat nur auf einen Teil des Altvermögens verzichtet?!
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Die CDU war Teil des SED-Systems SAKU
SAKU:

Was am Rande...

 
03.12.08 16:48
#85
Ich hab den Thread nicht gelesen (nicht ganz), das geb ich ja zu. Vllt steht's da irgendwo versteckt.

Wenn die CDU die Kohle nicht eingesteckt hat, wer hat die dann jetzt? Ging die an Birne als Spende, haben die Ossis damit ihre Cohiba angesteckt, haben die Wessis das Geld als Falschgeld auf dem Scheiterhaufen verbrannt, ging es an Stiftungen (wenn, an welche) in Liechtenstein unter dem Namen "Zumwinkel"?

Kann da mal jemand einen dummen saku erkleuchten? thx im Voraus!
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!
Die CDU war Teil des SED-Systems Talisker
Talisker:

Link in #71, SAKU

 
03.12.08 16:54
#86
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Talisker (84): Du solltest Fakten wenigstens mal

 
03.12.08 17:35
#87
zur Kenntnis nehmen. Das "nicht rechtsstaatlich erworbene" Vermögen der Ost-CDU ist nicht bei der Gesamt-CDU gelandet.
Du kannst, wenn Du das unbedingt willst, der Frau Lengsfeld ja vorwerfen, daß sie nicht diesen geschraubten Ausdruck verwendet hat, sondern von "Altvermögen der Blockpartei" gesprochen hat.
Aber dann erkläre bitte, wo Du da den Unterschied siehst.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Die CDU war Teil des SED-Systems Talisker
Talisker:

Rigomax,

 
03.12.08 17:51
#88
diesen Fakt habe ich durchaus zur Kenntnis genommen.

Ich nehme auch zur Kenntnis, dass es einen Unterschied macht, wenn Karlchen von "sich das Vermögen der Ost-CDU unter den Nagel gerissen" spricht, Frau Lengsfeld hingegen sagt, "Zudem habe sie ja auf das Altvermögen der Blockpartei verzichtet. ".
Der eine meint das gesamte Vermögen, Frau Lengsfeld hat diese Differenzierung in "nicht rechtsstaatlich erworbenes" und "rechtsstaatlich erworbenes" allerdings vorgenommen, meint also nicht das gesamte Vermögen. Erkennbar an dem Begriff "Altvermögen"?
Verstehe ich dich da richtig?
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Wenn ich Dein #88 richtig interpretiere: Ja.

 
03.12.08 18:01
#89
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

@Rigomax - nur am Rande.

 
03.12.08 18:11
#90
In dem Thread haste mir unterstellt, dass ich behauptet hätte, dass sich die CDU das gesamte Vermögen der Ost-CDU unter den Nagel gerissen hat. So weit ich mich erinnern kann, habe ich das nicht getan. Ich hatte wohl nur was von Vermögen geschrieben. Und den größten Teil des Vermögens ist ja nun wirklich bei der West-CDU gelandet, wenn sie es auch für den Aufbau ihres Apparates im Osten eingesetzt hat.

Nicht am Rande: Die Debatte um das Vermögen ist eine Nebensächlichkeit. Entscheidend ist viel mehr, dass die Ost-CDU Teil des SED-Staates war - und ihn befürwortet hat. Das gilt auch für die Kanzlerin.
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Karlchen: Da0 die Ost-CDU Teil des SED-Staates

 
03.12.08 18:31
#91
war (wenigstens im größten Teil ihrer Lebenszeit), ist unbestritten. Das es _die_ CDU war (wie im Thread-Titel behauptet, aber schon.

Du hast von _dem_ Vermögen gesprochen.

Selbst das mit dem größten Teil ist Unfug, aber das können wir hier kaum im einzelnen durchrechnen. Dein Link betrachtet auch nur einen Teil.  Aber um etwas Selbstkritik zu üben: Die 11 Mio, von denen ich geschrieben hatte, waren so nicht richtig. Es waren nur 4 Mio. Die anderen 7 Mio gingen in einen treuhänderisch, von dritter Seite verwalteten Topf, aus dem Restverpflichtungen der Ost-CDU  gezahlt wurden. Die hat sich die CDU also auch nicht "unter den Nagel gerissen".

Und die 4 Mio., die "gelandet" ist, sind dann bei der Gesamt-CDU gelandet (die halt auch einen Teil im Osten hat). Darin waren Teile von Mitgliedsbeiträgen und Wahlkampfkostenerstattungen, die nach dem Beginn der Wende angefallen waren. Die Wahlkampfkostenerstattungen allein betrugen 23 Mio DM.

Es wäre vermutlich dennoch politisch klüger gewesen wäre, die Ost-CDU aufzulösen und neu anzufangen. Damit hätte sich die CDU einiges von dem Ärger, den sie z.B. in Brandenburg hatte, ersparen können. Aber das ist eine andere Sache, nämlich eine der politischen Geschicklichkeit.

Nur so: In ca. 10 Minuten bin ich weg. Nicht, daß Du wieder von Schwanzeinziehen redest ;-).
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

Musst noch die Bauernpartei dazuzählen

 
03.12.08 18:39
#92
Schon interessant, dass die bei der CDU gelandet ist. Wundert mich aber nicht, denn im Westen war die CDU schon immer Interessensvertreter der Bauern - und hat ihnen Kohle bis zum Abwinken in den Darmausgang geblasen. Natürlich auf Kosten der Allgemeinheit.
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

"Daß" und "daß". Brrr. Und das bei mir!

 
03.12.08 18:39
#93
Und dann auch noch eine Schlußklammer vergessen.
Tief geknickt (aber nur deswegen).
Die CDU war Teil des SED-Systems Rigomax
Rigomax:

Möchtest Du, daß wir jetzt eine Diskussion zur

 
03.12.08 18:43
#94
Agrarpolitik beginnen?
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

Nö - um Himmelswilli.

 
03.12.08 18:47
#95
Eher eine Debatte um Machtpolitik - zumal ja den Linken Populismus vorgeworfen wird.
Die CDU war Teil des SED-Systems zombi17
zombi17:

"Gleiche Maßstäbe für alle"

 
03.12.08 19:11
#96
Interview mit Bodo Ramelow
"Gleiche Maßstäbe für alle"
Der Vize-Chef der Links-Fraktion im Bundestag über die mangelhafte Vergangenheitsbewältigung bei der CDU.

Herr Ramelow, wird die CDU gerade von den Geistern geholt, die sie bei der Linken so oft rief?

Es sind die Geister, die sie selbst beschworen hat. Die CDU wollte für das denkwürdige Jahr 2009 einen Wahlkampf, der ihr ein Saubermannimage verpasst und alles Negative aus der DDR bei der Linken ablädt. Das ist gescheitert. Ich halte CDU-Mitgliedern nicht vor, was sie in der Vergangenheit getan haben, doch tue das massiv in der Frage, wie sie damit umgehen. Wer so 40 Jahre real existierende DDR unter den Teppich kehren will, macht es sich zu einfach und handelt verantwortungslos.

Hier gehts weiter

www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/...aebe-fuer-alle.html
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

Kümmer Du dich mal lieber um den Gysi Kumpel

 
03.12.08 19:14
#97
Andre Brie. Ich sach dazu nix mehr - google selbst.
Die CDU war Teil des SED-Systems zombi17
zombi17:

Wozu sollte ich, Karl?

 
03.12.08 19:16
#98
Wenn über die Linke etwas negatives zu finden ist wird es auch publik gemacht,  halb Deutschland ist am suchen, die können das auch ohne mich:-)
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

Na ja - vielleicht deshalb, weil der Gysi seinen

 
03.12.08 19:21
#99
Kumpel auf einen gut bezahlten Job ins EU-Parlament abgeschoben hat, weil er als ehemaliges Stasi-Arschloch in Deutschland nicht mehr vorzeigbar war und deshalb aus der Schusslinie gezogen wurde.
Die CDU war Teil des SED-Systems zombi17
zombi17:

Ach ja, immer die gleichen ollen Kamellen

 
03.12.08 19:26
Damit lockste doch keinen Hund mehr hintern Ofen hervor.
Die CDU war Teil des SED-Systems Karlchen_V
Karlchen_V:

Den selben Spruch haben mir auch die alten

 
03.12.08 19:28
Nazis erzählt, als wir damals in unserem Kaff mal nen bischen Zoff gemacht haben.
Die CDU war Teil des SED-Systems bernstein
bernstein:

jaja karlchen,der brie ist genauso

 
03.12.08 19:40
geläutert wie der klar.
Die CDU war Teil des SED-Systems Talisker
Talisker:

Frau Lengsfeld im Interview

 
09.12.08 16:47
Die Stelle mit dem Vermögen, auf das die CDU verzichtet hat, kommt ganz am Ende.
www.ndrinfo.de/interviews/lengsfeld112.html

Die erzählt da schlicht Quatsch.
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Die CDU war Teil des SED-Systems gardenqueen

Christlich Diktatorische Union kippt Parteitag.

 

Merkel streicht CDU-Parteitag - kein Forum für Kritiker

Kanzlerin Merkel sorgt vor: Den parteiinternen Gegnern wird nach einem möglichen enttäuschenden Abschneiden bei der Bundestagswahl kein Forum für Unmutsäußerungen geboten. Die Partei will nach SPIEGEL-Informationen in diesem Jahr keinen Bundesparteitag einberufen.

www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,632965,00.html

 

"Kein Forum für Kritiker" - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Quelle:
rltp://de.ulm.sweethome.queenie.rlt

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--