Die "braunen Brüder" kassieren beim Staat ab !

Beiträge: 20
Zugriffe: 1.684 / Heute: 1
Die
fuerza_hercu.:

Die "braunen Brüder" kassieren beim Staat ab !

3
29.09.09 08:18
#1
Die rechtsextremistische NPD ist bei der Bundestagswahl zwar nur auf 1,5 Prozent der Stimmen gekommen, kann aber trotzdem weiterhin mit mehr als einer Million Euro Wahlkampfkostenerstattung pro Jahr aus Steuergeldern rechnen. Ohne dieses Geld wäre die Partei nach zahlreichen kostspieligen Affären wohl längst bankrott.

Ihr Minimalziel hat die rechtsextreme NPD bei der Bundestagswahl immerhin erreicht. Sie errang mehr als 0,5 Prozent der Stimmen und wird deshalb Geld für ihren Wahlkampf bekommen. Die staatliche Parteienfinanzierung macht’s möglich.

Quelle: nachrichten.aol.de/bundestagswahl-2009/...90928093409514205481
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
maxperforma.:

das ist nun wirklich kein Alleinstellungsmerkmal

6
29.09.09 08:24
#2
oder verzichten die andersfarbigen Brüder auf die
Wahlkampfkostenerstattung
gruß Maxp.
Die
fuerza_hercu.:

Recht haste...............

 
29.09.09 08:24
#3
......hat aber ein "Geschmäckle" !
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
Howkay:

Die " Roten Brüder" kassieren beim Staat ab !

6
29.09.09 08:29
#4
Die
maxperforma.:

Unser Geld wollen alle

5
29.09.09 08:30
#5
le nach politischer Richtung stört's einen bei den einen mehr
bei den anderen noch mehr....
gruß Maxp.
Die
fuerza_hercu.:

Die NPD - Neonazis wollen unseren Staat...........

 
29.09.09 08:33
#6
.........so wie er ist und seine demokratische Grundordnung abschaffen. Die Linken nicht.

Das ist der kleine Unterschied !
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
maxperforma.:

schmarrn

7
29.09.09 08:41
#7
die Überwindung des Systems
Verstaatlichung durch Enteignung
spukt in vielen linken Köpfen nach wie vor herum,
sie geben es bloß nicht mehr offen zu.
gruß Maxp.
Die
fuerza_hercu.:

Abweichler und Altgestrige...........

 
29.09.09 08:43
#8
.......gibt es überall. Will nicht wissen wieviele Monarchisten bei der CSU ihr Unwesen treiben !
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
objekt tief:

na, na fuerza

6
29.09.09 08:44
#9
nehm Dir mal die Wagenknecht zur Brust. Diese Stalinverehrerin. Geh mal recherchieren. Da tun sich Abgründe auf.
Die
fuerza_hercu.:

Habe beinahe alle Bücher....................

 
29.09.09 08:46
#10
.........von der Wagenknecht gelesen. Sehr interessant. Aber du weißt selbst, dass sie sehr am Rande der Linken steht und dort nur noch eine Minderheit präsentiert !
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
Calibra21:

@fuerza

3
29.09.09 08:47
#11
Selbstverständlich ist die demokratische Grundordnung der Linken ein Dorn im Auge. Die Linke würde die demokratische Grundordnung sofort abschaffen wenn sie könnte.

...Die Kommunistische Plattform ist ein offen tätiger Zusammenschluß von Kommunistinnen und Kommunisten in der Partei DIE LINKE, die auf der Grundlage von Programmatik und Satzung der Partei aktiv an der Basis und in Parteistrukturen wirken.
Die Bewahrung und Weiterentwicklung marxistischen Gedankenguts ist wesentliches Anliegen der Kommunistischen Plattform. Die Plattform tritt sowohl für kurz- und mittelfristig angestrebte Verbesserungen im Interesse der Nicht- und wenig Besitzenden innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft als auch für den Sozialismus als Ziel gesellschaftlicher Veränderungen ein...

die-linke.de/partei/zusammenschluesse/...der_partei_die_linke/

Sahra Wagenknecht ist ja auch eine Neostalinistin, wie sie erst vor kurzem zugab.
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muß nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.
Die
Calibra21:

Solange sich noch "marxistisches Gedankengut"

5
29.09.09 08:48
#12
in der Linken befindet, wird die Linke niemals Demokratisch sein.
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muß nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.
Die
fuerza_hercu.:

siehe mein Posting 10 + 8

 
29.09.09 08:51
#13
......dann weißt Bescheid. Es geht hier um einen Teil der Linken, bei der NPD ist die Vernichtung der demokratischen Grundordnung Programm. Bei den Linken nicht !
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
fuerza_hercu.:

Dürfen diese Rassisten unser Geld bekommen ?

 
29.09.09 09:00
#14
.....im Wahlprogrann der NPD ist u.a. zu lesen:

Im Zusammenspiel von Großkapital, Regierung und Gewerkschaften wurden Millionen von Ausländern wie Sklaven der Neuzeit nach Deutschland geholt. Diese Politik wird durch eine menschen- und völkerverachtende Integration fortgesetzt. Ausländer und Deutsche werden gleichermaßen ihrer Heimat entfremdet und entwurzelt, ihnen droht der Verlust ihrer Identität, der bis zur Zerstörung der Familien führt. In zahlreichen Städten bilden sich Ausländerghettos, in denen die deutsche Restbevölkerung zur Minderheit im eigenen Land wird.

Das Leben in diesen Wohnvierteln, ihre schulische Versorgung und das soziale Umfeld werden unerträglich. Deutsche und Angehörige fremder Völker stehen sich dort immer feindseliger gegenüber. Durch diese Entwicklung wird der innere Friede zunehmend gefährdet.

Hey Leute! Wo sind wir denn ?
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
Calibra21:

@fuerza.

3
29.09.09 09:04
#15
befasse dich mal ernsthaft mit deiner widerlichen Partei "Die Linke".

Wenn die Linke demokratisch wäre, so würde sie die kommunistische Plattform samt Neostalinistin Sahra Wagenknecht aus der Partei verdammen.

Beispiel Brandenburg: ...Auch das ist Deutschland, 20 Jahre nach dem Untergang der SED-Diktatur und eine Woche vor einem wichtigen Wahltag: Im Bundesland Brandenburg will die 49-jährige Kerstin Kaiser, die in der Diktatur Mitstudenten bespitzelt und bei der gefürchteten "Staatssicherheit" (Stasi) angeschwärzt hatte, demnächst zur Ministerpräsidentin gewählt werden...

nachrichten.rp-online.de/article/politik/...tasi-Spitzel/52383

Die Linke redet immer von "Geschichtsaufarbeitung" und tut aber nix. SED-Spitzel, SED-Funktionäre u. v. a. sitzen nach wie vor am Hebel der die Linke. Sie ist was sie immer m. E. bleiben wird - undemokratisch.

Schade nur, dass Kerstin Kaiser, die Linke, noch immer 27 % der Brandenburger Stimmen bekam. Das ist entweder Ignoranz, Unwissenheit oder Dummheit.
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muß nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.
Die
fuerza_hercu.:

Willst du alle ehemaligen SED-Leute

 
29.09.09 09:10
#16
......aus dem politischen Leben entfernen. Es gibt auch den Tatbestand der Gnade, oder? Wieviele Persilscheine sind nach dem Krieg von den Amis ausgestellt worden, die nicht wirklich persilweiß gewesen sind. Wieviele Wehrmachtsoldaten haben wir in den Aufbau der Bundeswehr integriert etc. pp. ?

Irgendwann einmal muss es vorbei sein mit den Verdächtigungen. Oder bist du mein lieber Calibra21 so ein "Gutmensch", als der du dich hier darstellst? Ich bin es nicht.
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Die
Calibra21:

@fuerza

3
29.09.09 09:17
#17
ein weisses Hemd bekommt man nicht sauber, indem man es mit Dreck wäscht. Warum propagandiert die Linke noch immer per "Kommunistische Plattform" oder "Marxistischer Arbeitskreis zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung"

Die Linke muss erstmal verstehen, dass Stalin, Lenin und wie sie alle hiessen, alles Feinde der Demokratie waren. Solange sie das nicht versteht oder nicht verstehen will (letzteres trifft wohl eher zu) ist sie m. E. nicht für die demokratische Grundordnung.
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muß nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.
Die
SAKU:

Ach wie fein...

3
29.09.09 09:20
#18
links und rechts werfen sich wieder gegenseitig vor, abzukassieren, die demokratische Grundordnung zu untergraben, Verstaatlichung (alternativ: "Heim ins Reich") und sonstiges...

Wie steht's denn beim abkassieren mit der CDSUSPDFDPGRÜNE? Die arbeiten für lau, haben diese komischen Regeln, nachdem nach 2 Legislaturperioden anwesenheit im BT ne Pension ausgezahlt zu bekommen, für die ne Oma ziemlich lange stricken muss, abgeschafft, oder?!

Und wie war das mit der Freiheitspartei EffDePEh und dem großen Lauschangriff - so zum Thema demokratische Grundordnung?

19. Mai 1995: Innenministerkonferenz spricht sich für „Großen Lauschangriff” aus.
25. September 1995: FDP startet parteiintern eine Mitgliederbefragung zum „Großen Lauschangriff”, wobei nahezu zwei Drittel der Einführung dieser Maßnahme zustimmen.
16. Januar 1998: Der Bundestag beschließt mit den Stimmen der CDU/CSU, FDP und Teilen der SPD die Einschränkungen des Grundgesetzartikels 13
...

Zur Verstaatlichung sach ich jetzt mal nix, da reicht ein Hinweis auf Änschie und Steini.
Kleiner Happen...
Die
RockeFäller:

Politik wird völlig überbewertet...

2
29.09.09 09:24
#19
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...
Die

noch eine aus der Kaderschmiede

9
#20
Heidrun Blum: Marxismuspaukerin mit roter Kader- Karriere
www.heidrunbluhm.de/
de.wikipedia.org/wiki/Heidrun_Bluhm

alleine aus Mecklenburg, Martina Bunge(Marxismus-Dozentin), Peter Ritter(einst strammer NVA-Politoffizier),  Dietmar Bartsch, Torsten Koplin(FDJ-Bonze, Stasi IM-Martin), Marianne Linke usw.

Gruss


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--