Deutschlands krude Drogenpolitik

Beiträge: 12
Zugriffe: 440 / Heute: 1
Deutschlands krude Drogenpolitik potzblitzzz
potzblitzzz:

Deutschlands krude Drogenpolitik

3
26.03.12 17:16
#1
Der Stern schreibt über eine Studie, die das BKA in Auftrag gegeben hat und benennt 986 Menschen als verstorbene Drogenopfer. Vornehmlich Heroin sei das Problem, jedoch sei die Gesamtzahl auf dem niedrigsten Stand seit 1988.

www.stern.de/panorama/...en-aber-mehr-konsumenten-1805329.html

Super, möchte man denken, wenn da nicht der Alkohol wäre. Warum spielt der keine Rolle in der Drogenpolitik?
Wie seltsam die Toten durch Alkohol ermittelt werden, sieht man an zwei Artikeln aus der Welt:
1. aus 2007, angeblich jedes Jahr 16000 Tote, weiß das Statistische Bundesamt: www.welt.de/welt_print/article781033/..._000_Alkohol_Tote.html

2. aus 2010, angeblich jedes Jahr 74000 Tote (Quelle wahrscheinlich die Bundesdrogenbeauftragten): www.welt.de/die-welt/wissen/article8194870/...Deutschland.html

Ein Anstieg um 462,5 % innerhalb von drei Jahren?

Das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätik sprach schon 2001 von 42000 Toten jährlich: www.drogen-aufklaerung.de/fakten-zu-alkohol

Deutschland sollte endlich den Tatsachen ins Auge sehen, dass der Alkohol eine weitaus zerstörerische Wirkung auf den Menschen hat als z.B. Cannabis und andere botanische, psychoaktive Pflanzen. Eine Liberalisierung muss dringend her, denke ich.

Wer Alkohol nicht zu den Drogen zählt und mitsamt Heroin auflistet, begeht eine massive Augenwischerei.
Deutschlands krude Drogenpolitik rotgrün
rotgrün:

Wer will das eh genau beziffern

 
26.03.12 17:19
#2
wer woran gestorben ist? Denke an Drogen sterben mindestens viermal so viele wie angegeben. Die Partydrogen die da mit Alkohol eingeworfen werden haben schon so manchen nicht mehr aufwachen lassen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Deutschlands krude Drogenpolitik Depothalbierer
Depothalbierer:

wie immer wenn etwas falsch läuft liegt es am...

 
26.03.12 17:22
#3
richtig: GELD !!!

am alk verdient vaddi staat schick mit und konkurrenzdrogen werden weggebürstet.

das zeug gehört ausnahmslos legalisiert die harten drogen wie heroin und koks werden etwas teurer in den apotheken und die weichen gibts zum preis vom alk.

dann würde es keine beschaffungskriminalität mehr geben und dreckszeug wie crystal meth würde ganz vom markt verschwinden.

aber geht ja nich.



gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Deutschlands krude Drogenpolitik potzblitzzz
potzblitzzz:

Meinst Du Ecstasy?

 
26.03.12 17:23
#4
Würde mich wirklich interessieren, wie hoch die Mortalitätsrate ist.
Deutschlands krude Drogenpolitik potzblitzzz
potzblitzzz:

4 war für rotgrün gedacht

 
26.03.12 17:24
#5
Deutschlands krude Drogenpolitik potzblitzzz
potzblitzzz:

Das müssten ca. 2-3 Dutzend Tote jedes Jahr sein,

 
26.03.12 17:26
#6
die an Ecstasy sterben.
www.zeit.de/2004/14/M-Ecstasy/seite-2

Ich denke mal, dass es auch an den Substanzen liegt, die da nicht drin sein dürften.
Deutschlands krude Drogenpolitik rotgrün
rotgrün:

Partydrogen allgmein

 
26.03.12 17:29
#7
Crystal und wie das Zeug noch so heißt. Ohne Drogen geht doch kaum noch eine Fete von statten...
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Deutschlands krude Drogenpolitik rotgrün
rotgrün:

potz

 
26.03.12 17:30
#8
Das Zeug kommt teilweise aus irgendwelchen Kanälen wo keine Sau weiß, was da eigentlich alles für ein Dreck drin ist..
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Deutschlands krude Drogenpolitik potzblitzzz
potzblitzzz:

Beim Alkohol wissen wir, was drin ist

 
26.03.12 17:32
#9
Dafür, dass wir so gut informiert sind, ist das Ergebnis beschämend.
Deutschlands krude Drogenpolitik rotgrün
rotgrün:

Alles woran der Staat

 
26.03.12 17:35
#10
kassiert ist ok. Rauchen, saufen, da rollt der Rubel....
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Deutschlands krude Drogenpolitik Depothalbierer
Depothalbierer:

ein weiterer grund, wirklich alles zu legalisie-

 
26.03.12 17:35
#11
ren.

denn wenns das zeug sortenrein ud richtig dosiert zum normalpreis in den apotheken gibt, gäbe es auch schonmal weniger tote.

und selbst wenn ein paar vom alk zu den anderen drogen umsteigen würden, gäbe es sicher ne bessere gesamtbilanz von toten / konsumenten.
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Deutschlands krude Drogenpolitik zockerlilly

gehts jetzt um die legalisierung von anderen

 
#12
drogen oder darum, dass alkoholkonsum in massen über lange zeiträume ungesund ist bzw. tödlich enden kann und neben heroin ebenfalls als hochgefährliche droge aufgeführt wird?


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--