Deutschland ist (international betrachtet) dumm

Beitrag: 1
Zugriffe: 169 / Heute: 1
Deutschland ist (international betrachtet) dumm EinsamerSamariter

Deutschland ist (international betrachtet) dumm

 
#1
Bildungsniveau

Deutschland hinkt weiter hinterher

Die OECD hat ihren neuen Bildungsbericht für die 30 Top-Industrienationen vorgestellt. Die gute Nachricht: In Deutschland gibt es ein Plus bei Akademikern. Die schlechte: Im Vergleich mit dem Ausland sind es immer noch viel zu wenig.

Das deutsche Bildungssystem fällt im internationalen Vergleich weiter zurück. Trotz Verbesserungen in den vergangenen Jahren werden an den deutschen Hochschulen und Schulen nach wie vor zu wenig Akademiker und Abiturienten ausgebildet, um mit den weltweit wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarktes mithalten zu können. Dies geht aus dem Bildungsbericht 2006 der OECD hervor, der nun vorgestellt wurde. Verglichen werden darin die Bildungssysteme der 30 wichtigsten Industriestaaten der Welt.

So konnte Deutschland den Anteil von Universitäts- und Fachhochschulabsolventen pro Jahrgang von 2000 auf 2004 zwar von 19,3 auf 20,6 Prozent steigern. Doch die meisten Industriestaaten machten weit größere Fortschritte. Mittlerweile erwerben im OECD-Schnitt 34,8 Prozent der jungen Menschen einen Hochschulabschluss.

Der OECD-Bildungskoordinator Andreas Schleicher sprach bei der Präsentation der Studie von einem "dramatischen Anstieg des Bedarfs von Spitzenqualifikationen" in allen Industrienationen. Doch andere Staaten hätten hier viel schneller und umfassender reagiert als Deutschland. Der OECD-Bericht zeige zugleich, dass der weltweite Zuwachs der Hochschulabsolventen-Zahlen nicht zu einem Rückgang der Gehälter dieser Spitzenkräfte geführt habe.


Quelle: DPA

Euer

   Einsamer Samariter



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--