deutsche forschung

Beiträge: 15
Zugriffe: 450 / Heute: 1
deutsche forschung slimmy
slimmy:

deutsche forschung

2
15.10.07 09:41
#1
60jährige überlegen, wie 70jährige besser die forschungsziele von 80jährigen umsetzen können. das ist deutsche forschung.
alle nobelpreise wurden im alter um 30 gemacht. nur wenn für diese altersgruppe riesige freiräume erzeugt werden und die alten aufs sofa verdammt werden, läßt sich die forschungslandschaft an den internationalen wettlauf ankoppeln.
alte, die seit fünf jahren keine genialen schritte mehr gemacht haben, müßen , wie vor 50 jahren, als studienräte eingesetzt werden. keinesfalls dürfen sie bis zur pensionierung als klugscheißer im wissenschaftsbetrieb verbleiben, wie es leider heute noch der fall ist.
wer miterlebt, wie sich die deutsche wissenschaftslandschaft hinter die neuen nobelpreisträger stellt und die macht in ihrem fahrwasser sortiert, ohne deren aktuelles leistungsspektrum zu berücksichtigen, weiß wovon ich rede.
Viele junge Wissenschaftler verlieren durch diesen prozess haus und hof....und verlassen die szene. klar, es ist schwer diese worte zu verstehen, doch die insider wissen genau, wovon ich rede; besonders die 50-70jährigen, die jetzt von einem empfang zum nächsten schlendern und die nachwuchs-jungs um ihre chancen schwatzen!!
deutsche forschung kleinlieschen
kleinlieschen:

das verstehste nich richtig -

 
15.10.07 10:44
#2
nennt sich "Politik-der-ruhigen-Hand" und hat sich schon prima
bewährt. Die Jungen sind einfach zu hibbelig für sowas.

Gruß ka-el
_______________
schöner-Tag-heute
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

richtig lieschen

 
15.10.07 10:53
#3
sehe ich ähnlich, die jungen brauchen einfach auch eine
ältere erfahrene Hand, die langsam in die Forschung
einführt!
Forschung ist halt etwas, das mehr Zeit in Anspruch nimmt,
aus probieren und scheitern besteht und am ende (fast) immer
zumindest in Deutschland zu großem Erfolg führt!

Ich wüde auch nicht jedem x-beliebigem endzwanziger Dauerstundent
5 Millionen + ein nigelnagel neues abor in die Hand drücken und
ihm für die nächsten 5 Forschungsjahre viel Spaß wünschen!!

Klar sollen sie Chancen bekommen, und ihre Leistungen auch anerkannt
werden aber trotzallem ist "reife" Führung durch nichts zu ersetzen, auch
weil gerade sie es ist, die im I-Fall unnötige Kosten zu verhindern
weiß!!

Was allerdings großer Aufmerksamkeit bedarf, ist der Umgang mit deutschen
Erfindungen, Innovationen und Weltneuheiten!!

Hier liegt es vielmehr in poltischer Hand für sorgsamen Umgang und
vor allem für massive Förderung einzustehen um deutsche Innovatione,n
die in deutschen Laboren von deutschen Forschern und mit deutschen
Fördermitteln erreicht wurden,
nicht von irgendwem ins Ausland geschafft und dort vermarktet werden!!




Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung slimmy
slimmy:

"Politik-der-ruhigen-Hand"

 
15.10.07 11:06
#4
.. dieser begriff zeigt genau, was in deutscher diskussion als die hauptfaktoren der forschung empfunden werden: POLITIK und ruhige HAND. Kopf, Intuition, Experiment, Risiko kommen da nicht vor. Wer Spaß daran findet, kann die großen "Würfe" der wissenschaft überall nachlesen. Immer waren es junge leute, die ohne festen boden unter den füßen "neue" wege gegangen sind. Stets waren die "alten" skeptisch; nur leider haben die alten häufig "abgesahnt" ... "mit ruhiger hand"
mit ruhigen händen kann man keinen krieg führen, und wissenschaft ist ein internationaler krieg um "erkenntnistheoretischen zugewinn".
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

nur merkwürdig, dass es dann doch immer die alten

 
15.10.07 11:13
#5
waren, die Innovationen hervorgebracht haben!!

Wen interessieren denn Nobelpreise?

Wirtschaftlich verwendbare Erfindungen sind es die wir brauchen!!
Nobelpreise über irgendwelche Erkenntnisse, mit "deren Hilfe" man
vielleicht in 15 Jahren irgenetwas anstellen kann, nutzen der
Wirtschaft nicht! Jedenfalls nicht in angemessenem
Äquivalent zum aktuell eingesetzten Forschungsetat!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

Nachtrag

 
15.10.07 11:30
#6
"...Das Durchschnittsalter der Nobelpreisträger liegt denn auch seit der Premiere des Preises im Jahr 1901 praktisch unverändert bei 62 ..."

Soviel zu den 30 Jährigen Nobelpreisträgern!!

Forschung heißt Erfahrung, die hat kein 30jähriger
Dauerstudent!


Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

Nachtrag

 
15.10.07 11:30
#7
"...Das Durchschnittsalter der Nobelpreisträger liegt denn auch seit der Premiere des Preises im Jahr 1901 praktisch unverändert bei 62 ..."

Soviel zu den 30 Jährigen Nobelpreisträgern!!

Forschung heißt Erfahrung, die hat kein 30jähriger
Dauerstudent!

www.lerntippsammlung.de/Nobelpreis.html

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung slimmy
slimmy:

alte wollen innovation

 
15.10.07 11:31
#8
aber junge machen sie;

daß sich opas dann ins cabrio setzen, ihre sekretärin heiraten und das patent-geld ihrer kinder ausgeben "ist keine innovation" sondern böswillige dummheit...die sie erst merken, wenn ihre sekrtärin sie "betrügt"...in jeder hinsicht!

diese art der sekretärin ist allerdings als sehr innovativ zu betrachten.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
deutsche forschung slimmy
slimmy:

alte..

 
15.10.07 11:33
#9
..finden es schon innovativ,
wenn sie zweimal auf die teturn-taste drücken ;-)
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

ändert nix daran, dass deine aussage in #1

 
15.10.07 11:35
#10
schlichtweg falsch ist!

Denn wennd as durchschnittalter seit 1901 nahezu unverändert
bei 621 liegt, können es in den letzten 10-15 jahren
rein mathematisch betrachtet nicht vielmehr als 2 Forscher
gewesen sein, die bei der verleihung 30 waren!!

Demzu folge sind es eben doch die alten die sie machen
und die Jungen die sie "Immer schneller wollen"


Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

62 meinte ich! nicht 621, wollen ja net übertreibe

 
15.10.07 11:40
#11
Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung slimmy
slimmy:

man muß nicht dynamite-nobel fördern..

 
15.10.07 11:45
#12
..um nobelpreise zu bekommen! Auch wenn das einige nobel-jäger glauben, wenn sie wie wild um sich schießen.
Die experimentier-phase der nobelpreisträger ist das entscheidende; und da waren sie alle um 30. bei der preisverleihung konnte kein preisträger mehr den laborkittel tragen und ihre hände waren mehr für sektgläser geformt; das zu unterstützen wäre tatsächlich pervers.
Noch einmal 30-jährige mit extremer ausbildung und besten materialien bringen die wissenschaft voran, wenn ihnen die alten kein bein stellen.
wenn es nach mir ginge, würde neben jeder uni ein großer turm gebaut mit einzelzimmern mit aschenbecher und telefon (keine leitung nach außen) und in diesen turm würden tagsüber alle hochschulakademiker über 45 gesteckt.
das würde vermutlich deutschland zum star der internationalen wissenschafts-szene machen!
deutsche forschung slimmy
slimmy:

..zum letzten..

 
15.10.07 11:49
#13
..in meinem turm gäbe es ganz oben ein zimmerchen ohne telefon.. nur nach oben offen, damit die vögel machmal... könnten.
In dieses Zimmer käme:
Karl Wilhelm Lauterbach
deutsche forschung Woodstore
Woodstore:

slimmy... die deutschen sind star der

 
15.10.07 11:56
#14
der Internationalen Wissenschaftszene!!

Von Penecilin über Antibiotika, bis hin zu mp3 und was nicht alles,
sinds alles deutsche Erfindungen!!

Die Wirtschaft und die Politik ist Schuld daran, dass daraus nix
gemacht wird!!

Wir liegen weltweit auf Platz 2, gleich hinter den amis!

www.heise.de/newsticker/meldung/60140


verstehe deinen Unmut nicht!!

Wenn nix bei rum kommen würde (an Erfindungen/Patenten) ok,
aber dass aus einer Idee/Erfindung/Innovation kein
handelsfähiges Produkt wird, liegt dann leider nicht
mehr in der HAnd der Forscher sonder in der
der Politik und Wirtschaft!

Geh doch mal mit einem Patent zur Bank und bitte um einen
Kredit für eine Protoypenfertigung mit Serienfertigungsausbau!!

Wenn es dem Sachbearbeiter (der vor 4 Monaten seine Lehre beendet hat)
nicht einleuchtet was du dir da ausgedacht hast, kannst dir
dein Patent im schicken Holzrahmen nur übers Bett hängen,
sowohl mit 62 Jahren, als auch mit 30!

Traurig, aber Deutschland!!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
deutsche forschung gogol

nur ein Beispiel

 
#15
-ein deutscher Wissenschaftler arbeitet an einem verfahren zur wasseraufbereitung
-es ist nur eine idee und er sucht forschungsgelder
- auf seinem antrag hin sagt man ihm da wird schon geforscht aber nach einer anderen methode
-die industrie bleibt stumm, alte prof. schreiben immer wieder neue gründe warum seine idee blödsinnist
-es wird eine kosten/ nutzen rechnung erstellt
-und jahre gehen ins land
-nun  fährt er einmal in den urlaub nach dubai und nimmt an einer industriebesichtigung teil
- man kommt ins gespräch und am nächsten tag soll er sich melden
-man spricht wieder miteinander und die andere seite hört ihm zu und fragt ob er als ing hier arbeiten möcht?
DAS ENDE
- seine zeugnisse lieferte er später nach
- nach dem er 1 1/2 jahre in der produktion war wechselte er in die forschung
- das war vor 11 Jahren und ich glaube nicht das er diesen schritt bereut hat
- die firma war kein sanmaritadienst aber er sie gab ihm eine Chance
und die ganze sache hätte auch schief gehen können
ABER ER HAT EINE CHANCE BEKOMMEN

__________________________________________________
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--