Der Tag der Spaltung

Beiträge: 4
Zugriffe: 390 / Heute: 1
Der Tag der Spaltung Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Der Tag der Spaltung

 
03.10.19 09:11
#1
Für die Spaltung sind in erster Linie Politiker zuständig und nicht die Bevölkerung. Dabei scheint
in erster Linie eine Partei herauszuragen, die Grünen, die eine Politik für Minderheiten zu
betreiben scheint. Begriffe wie Nazis, Rassisten, Klimawandelleugner u. a. scheinen von
einigen dieser Politiker schon fast inflationär benutzt zu werden, obwohl sie fast nie zu-
treffend sind, sondern vor allem dazu dienen, eigene Interessen durchzusetzen. Das dunkle
Deutschland, das sind nicht Teile der Bevölkerung, sondern eher Politiker, die die Bevöl-
kerung spalten. Der angebliche Tag der Einheit ist ein Tag der Spaltung, das wird auch
daran deutlich, dass Politiker diesen Tag vor allem allein feiern, weitgehend unter
Ausschluss der Bevölkerung, die diesen Tag kaum mit Begeisterung verbringen.
Der Tag der Spaltung Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Nationalfeiertage

 
03.10.19 10:11
#2

in anderen Ländern werden ganz anders gefeiert. Jeder kann das bestätigen, der z. B. die
Begeisterung der Franzosen am Nationalfeiertag mehrmals erlebt hat. Der Nationalfeiertag
der Deutschen: ein Tag der Freudlosigkeit, Lethargie, fast könnte man sagen der Depression.

Tatsächlich scheinen Politiker in Deutschland die Bevölkerung für alles Schlechte verant-
wortlich zu machen, auch in der Vergangenheit, ähnlich scheint der Tenor in den Medien
zu sein, in denen Gesinnungsgenossen vorzufinden sind. Tatsächlich sind für verheerende
Entwicklungen in der Politik aber in erster Linie Politiker und Medien verantwortlich und nicht
die Bevölkerung. Misstrauen ist deshalb nicht in erster Linie gegenüber der Bevölkerung
angebracht, sondern gegenüber einflussreichen Politikern und die sie unterstützenden
Jubelmedien. Jubelmedien sind anscheinend wieder bereit sind, einen drittklassigen Schrift-
steller mit abstrusen Ansichten (Bayern ist eine Diktatur, Thüringen ist eine Diktatur, Wölfe
sind keine reißenden Bestien usw.), der anscheinend Fiktion, Ideologie und Realität
nicht auseinander halten kann, zu einer Kanzlerschaft zu verhelfen.


Der Tag der Spaltung Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Spaltung

2
03.10.19 10:48
#3
besteht auch immer mehr zwischen Bundestagspolitikern und Bevölkerung. Nach neuesten
Studien haben Mitglieder des Bundestages - zu weit aus mehr als 80 % - einen akademischen
Abschluss, während das für den übrigen Teil der Bevölkerung nur zu 18 % zutrifft. Das er-
schwert das Erkennen der eigentlichen Probleme der Bevölkerung (Quelle: Welt von gestern)
Die Spaltung zwischen Politikern und Bevölkerung wird auch in dem Zensurgesetz deutlich.
Die Partei, die die eigentlichen Probleme der Bevölkerung anscheinend immer weniger
versteht und die deshalb berechtigterweise immer mehr Richtung 5 % dahindriftet,
nämlich die SPD, hat unter Maas das Zensurgesetz verabschiedet, das einer Diktatur
wie Russland als Vorbild gedient hat. Scheinbar greifen Politiker, die nicht überzeugen
können, gerne zu Zensurmitteln wie wir sie bereits von den Nazis und der SED kennen.
Bezeichnenderweise sitzt an der Spitze der Zensurbehörde eine Politikerin, die als
"Victoria" 8 Jahre der Stasi in der DDR als informelle Mitarbeiterin gedient hat.
(Quelle RR Maas bzw. Kahane)
Der Tag der Spaltung Rubensrembrandt

Nationalfeiertag: ein Trauertag?

 
#4
Den Eindruck hat man mal wieder bekommen. Eingeladene Gäste wie bei einer Beerdigung.
Beerdigt worden ist anscheinend die Einheit der Nation und die Meinungsfreiheit. Wir haben
inzwischen dank SPD  ein Zensurgesetz, das als Vorbild für Putin gedient hat. Deutschland
war nach dem Weltkrieg noch nie so gespalten wie heute. Was haben Politiker nur aus
diesem Land gemacht?


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
--button_text--