Der Ölpreis bestimmt die Märkte

Beitrag: 1
Zugriffe: 156 / Heute: 1
Der Ölpreis bestimmt die Märkte moya

Der Ölpreis bestimmt die Märkte

 
#1
Vergessen Sie im Moment alles andere - der Ölpreis bestimmt die Märkte

von Jochen Steffens

War es heute morgen noch das Gerücht, dass die Opec eventuell die Förderbegrenzungen grundsätzlich fallen lässt, welches die europäischen Märkte, insbesondere den Dax, ganz kurz über die 3925er Marke katapultierte, so war es im weiteren Verlauf der leicht (!) wieder anziehende Ölpreis, der die Märkte genauso wieder in den Keller schickte (Anmerkung: Ich rede wie immer von einem  "nachhaltigen Bruch" dieser Marke. Diese kurze Verletzung ist nicht nachhaltig und damit nicht wirklich aussagekräftig. )

Das Thema Öl wird uns noch so lange begleiten, bis der Ölpreis wieder in moderatere Zonen gelangt. Das macht die Märkte allerdings gefährlich. Ich weiß nicht, welche Mengen an Kapital man braucht, um in den deutschen Morgenstunden den Ölpreis zu manipulieren, da ich den Ölfuture noch nie gehandelt habe. Aber zumindest ist es relativ einfach, wenn alle Augen nur auf ein einziges Medium gerichtet sind, die Märkte über dieses Medium zu bewegen.

Am 3. Juni ist die Opec-Konferenz, bis dahin sollte eigentlich der Ölpreis noch etwas unter Druck geraten. Wenn die Opec eine deutliche Fördererhöhung beschließt, dann könnte es sein, dass der Ölpreis
(Brent) auch wieder auf die 34er Marke und tiefer zurückfällt.
Charttechnisch ist, wenn man sich den Aufwärtstrend seit Oktober 2001 anschaut, viel Platz nach unten, da wir in dieser Woche die obere Begrenzungslinie des Aufwärtstrends erreicht haben.

Ich hatte damit gerechnet, dass vor dem langen Wochenende, am Montag wird in den USA der Memorial Day begangen, einige Anleger erste Gewinne mitnehmen. Dass der Dax aber bereits vor der Eröffnung der Amis wieder im Minus notierte, hat auch die amerikanischen Märkte etwas beunruhigt. Wie gesagt, Hintergrund ist der wieder leicht angestiegene Ölpreis.

Wenn ich mir jetzt so die Märkte anschaue, frage ich mich, ob dieses Gerücht heute morgen nicht wieder bewusst gestreut wurde, mit der Absicht, Anleger in den Markt zu locken, um diesen vor dem Wochenende noch ein paar kleine Positionen auf hohem Niveau verkaufen zu können. Wie gesagt, traue niemals den Börsengerüchten ...

Bis zur Opec-Konferenz bleibt Öl das Hauptthema, danach wird wieder eine mögliche Zinserhöhung zunehmend die Märkte beschäftigen. Am 30.6.04 wird dann das Sitzungsergebnis der nächsten Fed-Sitzung bekannt gegeben. Nach der Opec-Konferenz bleibt also genug Zeit, über eine Zinserhöhung oder nicht zu spekulieren, fachsimpeln, räsonieren und diskutieren. Im Moment glaube ich noch nicht an eine Zinserhöhung, aber wenn die Märkte weiter steigen sollte, muss man dieses Thema überdenken.


Bis dahin, meine Damen und Herren

wünsche ich Ihnen ein geruhsames und fröhliches Pfingstfest


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--