Der grüne Punkt.

Beiträge: 6
Zugriffe: 222 / Heute: 1
Der grüne Punkt. Realer
Realer:

Der grüne Punkt.

 
24.10.05 16:02
#1

Duales System mit weniger Einnahmen

Köln (dpa) - Das Duale System Deutschland (DSD) mit dem "Grünen Punkt" für Verpackungsmüll nimmt der "Bild am Sonntag" zufolge immer weniger Lizenzgebühren ein. Der Grund: Viele Unternehmen drucken den "Grünen Punkt" auf ihre Produkte, ohne dafür zu zahlen, wie die Zeitung berichtete.

Das Duale System Deutschland nimmt immer weniger Lizenzgebühren ein.
© dpaVergrößern (Symbol)

Dies gehe aus einer noch unter Verschluss liegenden Studie eines Fachinstituts hervor. Für rund ein Drittel der Verpackungen, die in der "Gelben Tonne" landeten, bezahle die Wirtschaft nicht, zitierte die Zeitung aus der Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (Wiesbaden).

Bei Pappe, Karton und Papier werde sogar zu zwei Dritteln betrogen. Der Schaden für die Verbraucher betrage rund 500 Millionen Euro pro Jahr, da sie an der Kasse für den "Grünen Punkt" höhere Preise zahlen. Das Unternehmen sowie das Institut waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

< script type=text/javascript><!--if (contentad.length > 0) { document.write(''); }//-->< /script>< script type=text/javascript><!--if (contentad.length > 0) { document.write(contentad); }//-->< /script><!-- 5026 -->< script type=text/javascript><!--if (contentad.length > 0) { document.write(''); }//-->< /script>Laut Studie prellen die Unternehmen für 581 Millionen Kilogramm Verpackungsmüll die Gebühren. Bei weiteren 292 Millionen Kilogramm entrichten demnach beispielsweise große Drogerieketten als Selbstentsorger keine Gebühren. Der Kunde bringe die Verpackungen nicht in die Filialen zurück, sondern werfe sie in die "Gelbe Tonne" oder den Hausmüll. Dies führe auch zu Verärgerung bei Gebühren-Zahlern wie etwa Großdiscountern.< script type=text/javascript>      <!--        function sendArticle(href) {          portalPopup(portalbase + href, 'send_article', 'resizable=no,width=505,height=470,scrollbars=no', true);        }      //-->      < /script>

...be happy and smile

Der grüne Punkt. BarCode
BarCode:

Betrogen werde ich!

 
24.10.05 16:06
#2
Wenn ich auf Pappe und Papier für einen "Grünen Punkt" auch noch Lizenzgebühr als Verbraucher mitzubezahlen habe, dann frage ich mich, warum ich mir zudem noch eine Papiertonne mieten muss, um den Kram loszuwerden. Da Pappe und Papier vom "Grünen Punkt" gar nicht entsorgt wrerden, sollen sie einfach das Maul halten und nicht auch noch Lizenzgebühren für etwas verlangen, für dessen Entsorgung ich eh noch extra blechen muss.

 

Gruß BarCode

Der grüne Punkt. vanessax
vanessax:

Also wenn die "Betrüger"-Unternehmen

 
24.10.05 16:09
#3
ihren Kostenvorteil an den Kunden weitergeben, dann zahlt der Kunde nicht mehr an der Kasse.  Für die "Guten" mehr, für die bösen "weniger". Von daher ist die Sache ziemlich uninteressant.

Abgesehen davon dürfte es doch auch nicht so schwer sein, entsprechende Unternehmen zu sanktionieren.

vani  
Der grüne Punkt. Realer
Realer:

Sorry

 
24.10.05 16:13
#4

für die schei*** Fomatierung

...be happy and smile

Der grüne Punkt. BarCode
BarCode:

Das ändert nichts an der Tatsache

 
24.10.05 16:22
#5
dass es Betrug ist, lizenzpflichtige grüne Punkte auf Papier- und Pappverpackungen zu ballern, die ich dann selbst kostenpflichtig entsorgen muss.

 

Gruß BarCode

Der grüne Punkt. taos

Am schlimmsten ist es mit Flaschen.

 
#6
Praktisch auf allen Einwegflaschen ist ein grüner Punkt, nur in den gelben Sack darf ich die nicht tun. Ich muss zum Glascontainer laufen und die dort reinwerfen. Das Glas dort wird als Altglas verkauft und bringt Geld.

Wofür ist der grüne Punkt auf den Flaschen?

Taos



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--