"Der Exitus des Euro ist unumgänglich"

Beiträge: 6
Zugriffe: 272 / Heute: 1
Frank012:

"Der Exitus des Euro ist unumgänglich"

 
18.06.10 11:05
#1

Der Chef des weltgrößten Devisen-Hedge-Fonds FX Concepts prophezeit dem Euro ein langsames Sterben. John Taylor zufolge sei Griechenland bereits verloren

... (automatisch gekürzt) ...

http://boersenradar.t-online.de/Aktuell/Boerse/...glich-23031842.html
Moderation
Zeitpunkt: 13.12.12 18:29
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

Link: Forumregeln  

schutt_asche:

Bla Bla Bla.....

2
18.06.10 11:08
#2
Der Dollar ist ja auch verreckt als der Euro die Parität überschritten hat.
Slater:

Unsinn

 
18.06.10 11:11
#3
die Amis ist bis zum Arsch verschuldet, habe gewaltige Probleme. Vielleicht sehen wir die Parität, vielleicht nicht. Aber der EUR wird weiterleben.
slimmy:

Wenn man auf dem Dollar-Friedhof..

3
18.06.10 11:11
#4
wohnt , möchte man natürlich gern die gesunde Umgebung mit ins Grab schwatzen.

Mein Tip: Jungs bleibt im Dollar-Sarg, oder kommt in die Euro-Sonne
textkritisch:

Der Euro ist schon weg, meine Börse nämlich leer.

 
18.06.10 11:12
#5
Hihihi, #1, unsere besorgten Hedgies


Muuuuaaaaaaaaahhhhhhhhhh

Wenn ich

3
#6
mit 3 Mrd. auf Euro short investiert wäre, würde ich das auch hoffen - und propagieren...
Diese weise Voraussage gilt so lange, bis er auf long umgeschichtet hat. Dann ist der Euro wieder eine supi-dupi Währung...
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--