Der Begriff "Biodeutscher"

Beiträge: 35
Zugriffe: 5.107 / Heute: 1

Der Begriff
gogol:

Früher sagte man

3
12.06.17 19:52
#2
.........Made in Germany.......
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Der Begriff
seltsam:

Verächtlichmachung von Deutschen

 
12.06.17 19:58
#3
fehlt noch. Dort hätte ich angekreuzt.
Der Begriff
Stuff_Wild:

Biodeutsche

3
12.06.17 20:02
#4
sind leute die glauben, ein Geburtsrecht würde mit Privilegien einhergehen ....
Der Begriff
Juto:

gut ausgedrückt

3
12.06.17 20:10
#5
herr stuff wild--
hier wird mit dem begriff "bio" suggeriert,
man sei etwas hochwertigeres.
und das ist : diskriminierung !
Der Begriff
seltsam:

"ein Geburtsrecht würde mit Privilegien einher..."

5
12.06.17 20:11
#6
JA ! Das tut es.
Mit dem Recht, seiner Vorfahren, die dieses Land mit aufgebaut zu haben. Mit den Privilegien des Aufwachsens in dem Geburtsland, es mitgeformt zu haben, es weiterentwickelt zu haben und es so zu gestalten, wie es die Vorfahren hinterlassen haben um es seinen Nachkommen zu übergeben.
Das ist ein Privileg des Geburtsrechts in einem Land!!
Der Begriff
Juto:

ok deine meinung

 
12.06.17 20:25
#7
das kann man auch anders sehen.
ich tue das!
Der Begriff
HMKaczmarek:

Das gibt ´nen Glatteisschräd

 
12.06.17 20:31
#8
...erster Sahne...

Begründung, Juto?
Der Begriff
publicaffairs:

Wer denkt sich sowas aus?? LMAO

 
12.06.17 20:32
#9
It is not enough to succeed - others have to fail.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Der Begriff
SzeneAlternat.:

Ab wann ist man denn "Bio"?

2
12.06.17 20:37
#10
Mit der Geburt im Land? 2. Generation, 3. Generation?
Irgendwie kommt mir dieses Abstufen sehr bekannt vor.
Der Begriff
Juto:

was fürne gegründung?

 
12.06.17 20:39
#11
nur weil ich hier geboren bin,
habe ich privilegien?
wer hat son quatsch erfunden?
blüller des tages!
Der Begriff
Stuff_Wild:

@Seltsam ...

 
12.06.17 20:40
#12
das ist seltsam ... Du möchtest Dich also auf dem Lager Deiner Vorfahren ausruhen ...  
Der Begriff
seltsam:

#12 - ich versteh die Frage nicht

 
12.06.17 20:46
#13
oder Du solltest, falls Du Dich auf mein Posting (#6) beziehst, nochmals das "verstehende Lesen" üben.
Der Begriff
HMKaczmarek:

Dann sollten wir die Grenzen also alle abschaffen?

 
12.06.17 20:47
#14
...gleiches Recht für alle überall auf der Welt?
Der Begriff
datschi:

und was ist mit Biodiesel?

 
12.06.17 20:50
#15
Der Begriff
HMKaczmarek:

Also bitte nicht missverstehen

 
12.06.17 20:52
#16
...großväterlichseits scheine ich auch nicht zu 100% bio zu sein...
Der Begriff
Juto:

#14

 
12.06.17 20:53
#17
wir sind doch schon dabei,
aber die durchsetzung bringt auch komplikationen.
aber da müssen wir durch.
wir schaffen das.
Der Begriff
Juto:

#16

 
12.06.17 20:55
#18
ich auch nicht-
vor gut 100 jahren
kam mal ein ur-juto ````
in den westen,
und es gefiel ihm ganz gut.
Der Begriff
Stuff_Wild:

@Seltsam ....

 
12.06.17 20:55
#19
immer das selbe, gehe ins Bergwerk wie meine Vorfahren .... dann erwirbst Du Dir rechte  ...  darfst dann auch an Staublunge / Gasexplosion oder andere Dinge denken ...
Der Begriff
Juto:

nun ist

 
12.06.17 21:01
#20
szene alternativ
gesperrt, loool
Der Begriff
manchaVerde:

Um es mal nüchtern

 
12.06.17 21:04
#21
und sachlich auszudrücken auch wenn es gleichzeitig provokativ klingt:

Ja, mit Geburt in Deutschland hat man Privilegien - wobei das Wort Privilegien in "......" zu setzen ist. Das Wort Rechte passt besser.....und jmd. der in Argentinien, Burkina-Faso oder Papua-Guinea geboren wurde hat diese Rechte/Privilegien nun mal nicht. So regelt es das Gesetz. Umgekehrt gilt das genauso - als in Deutschland geborener komme ich auch nicht in den Genuss der Privilegien von in den USA, Australien oder Brasilien geborenen. So what?

Privilegien sind nicht gleichzusetzen mit "privilegierten Leben".....es gibt auch Leute in ärmeren Ländern, die ein privilegiertes Leben führen. Das beschränkt sich nicht allein auf Deutschland.
Der Begriff
Stuff_Wild:

@manchaVerde ...

 
12.06.17 21:10
#22
wenn man hier geboren ist, hat man sowohl Rechte als auch Pflichten .... das geht aber nicht in euren Kopp ...

Wählt Links, dann bekommt Ihr die Grundsicherung und könnt hier weiter rum lamentieren ...
Oder Rechts dann bekommt Ihr Grundeinkommen und könnt hier weiter rum lamentieren ...  
Der Begriff
seltsam:

ok, Stuff_Wild, da Du ja weißt,

 
12.06.17 21:11
#23
wie meine Vorfahren und deren Väter ihren Lebensunterhalt verdient haben, wie lange wir hier gewirkt haben und wieviele "im Bergwerk" gearbeitet haben, dann ist ja die Frage geklärt, daß es eine irrige Annahme war, daß ich irgendwo gesagt hätte, ich wölle mich auf den Leistungen meiner Altforderen ausruhen.
Der Begriff
seltsam:

#22 - ich wiederhole nochmals meine Empfehlung:

 
12.06.17 21:14
#24
übe das "Verstehende Lesen", daran mangelt es Dir augenscheinlich.
Der Begriff
Stuff_Wild:

@Seltsam ....

 
12.06.17 21:18
#25
ooch jetzt ist der Seltsam beleidigt, weil ich nicht seiner Meinung bin ....

Das "verstehende Lesen" kann ich, deshalb bin ich ja nicht Deiner Meinung ....
Der Begriff
seltsam:

ok, ok, *gg*

 
12.06.17 21:34
#26
Du bist also nicht der (meiner) Meinung (wie in #6 nachzulesen), daß es ein Privileg sei, in einem Land geboren zu sein, das die Urväter gestalteten? Du bist also nicht meiner Meinung, daß es ein Privileg sei, dieses Land mitzuformen? Du bist also nicht meiner Meinung, wenn man Arbeit und Kraft in dieses Land gesteckt hat, daß man das auch gern bewahren will? Du meinst also, es sei kein Privileg, Kinder in diesem Land großgezogen zu haben? Und Du meinst, es sei kein Recht, zu erwarten, daß die eigenen Kinder das von ihren Vorvätern erhaltene Geschaffene erhalten zu dürfen?

Dann erläutere doch einfach, wo sich unsere Meinungen unterscheiden.
Der Begriff
Scontovaluta:

Gibt es biodeutsche Tiere, Pflanzen oder Pilze?

 
12.06.17 22:07
#27
Nein!
Also gibt es erst recht keine solchen Menschen, denn der Mensch ist bekanntermaßen Cosmopolit, seine Wiege stand in Afrika (mütterliche mitochondriale Gene bestätigen dies).

Der Begriff ist kompletter Quatsch!
Der Begriff
Versäger:

@seltsam

 
12.06.17 22:17
#28
Du arbeitest mit hohlen Phrasen. Daraus läßt sich unter rationalen Gesichtspunkten überhaupt keine Meinung herleiten. Du überschätzt ganz einfach die Gestaltungsmöglichkeiten der Urväter.
Mit dem Stolz auf diese Leistung ist es ebenso eine sehr zweischneidige Sache. Du verkennst, daß die Schwäche dieses Staates bei denen liegt, die einfach nur die bestehenden Verhältnisse zementieren wollen, während die Stärke aus Veränderungen (z. B. Innovationen und dem unternehmerischen Mut, sie durchzusetzen) ) abzuleiten ist. Es ist keine Leistung, sich auf den Lorbeeren der Urväter auszuruhen, es sei denn, es reicht aus, daß man reich geerbt hat. Für alle anderen gibt es nämlich keinerlei Privilegien - sie müssen alle Leistung bringen oder Leben auf Steuerzahlerkosten am Rande des Existenzminimums. Berechtigte Frage ist, wieviele Kosten bzw. wieviel Konkurrenz und wieviel Integrationsarbeit der alteingesessenen Bevölkerung, und das sind Immigranten aus früheren Jahrzehnten oder Jahrhunderten plus Urdeutsche, zuzumuten sind. Das ganze auf irgendwelche "Biodeutschen" zu reduzieren zeugt von beschränktem Horizint.

Der Begriff
manchaVerde:

Natürlich ist der Begriff

 
12.06.17 22:17
#29
Biodeutscher Quatsch.

Hat jmd. was anderes behauptet? Irgend welche oberlehrerhafte Vergleiche mit Pflanzen, Tieren und Exkurse wo die menschliche Wiege stand sind daher überflüssig.

Die Diskussion dreht sich um Biodeutsch als Metapher und ist immer in "......." zu sehen.
Der Begriff
Scontovaluta:

Hoppla,Bio kommt vom griechischen bios (das Leben)

 
12.06.17 22:23
#30
Der Begriff
seltsam:

@Versäger

 
12.06.17 22:23
#31
"Du arbeitest mit hohlen Phrasen. Daraus läßt sich unter rationalen Gesichtspunkten überhaupt keine Meinung herleiten. Du überschätzt ganz einfach die Gestaltungsmöglichkeiten der Urväter. "

prima ausgerückt. *Ironie aus*
Der Begriff
odem:

x

 
12.06.17 22:58
#32
300.000 Jahre: Älteste menschliche Fossilien in Marokko ausgegraben

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...ahre-alteste-jemals-gefundene/


...und komme mir keiner mit Arier oder Biodeutscher....ihr seid alle Marocs cool

Der Begriff
tobirave:

Deutscher heisst eben nicht, mehr Privilegien,

 
13.06.17 00:08
#33
Sondern sind wir doch ehr dabei, den Deutschen die immer schon hier waren, als schlechter sehen zu wollen und alle anderen, die nciht Deutsch sind, zu glorifizieren.

Also ich habe Biodeutsch hier von dem user Odem das erste mal gelesen, er ist, wie er selber sagt, eben ein MIgrant, der schon in lange in Deutschland ist , aber auch keiner Relgion eine Bedeutung gibt. Aber ich bin skeptisch ob das typisch ist, für  molsimische Migranten.

Biodeutsch, so meine ich, ist wertneutral. Da und überhaupt ist ein Deutscher nicht besser , aber auch nicht schlechter als Migranten. Und nach wie vor meine ich, es sollen Deutsche Regeln und  gesetze gelten und ganz bestimmt nicht, das was einige Migranten meinen, oder was in deren Religion verankert ist.
Der Begriff
tobirave:

Biodetschei ists als Deutsch geboren!

 
13.06.17 00:10
#34
Jeder andere kann auch Deutsch werden, er ist es aber nicht auf dem biologischem Wege gworden.

Biodeutsche und Migranten und somit evtl nichtdeutscher ist nicht wertend, hat mit gut und schlecht zunächst mal nichts zu tun.
Der Begriff

Solche diskussionen gibt es nur auf Ariva

 
#35
Es gibt bei denen Tieren reinrassige und eben Mischlinge.......mehr gibt es dazu nicht zusagen ....wer dann einen Pass eines entsprechenden Landes bekommt eine Andere.....


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--