Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben ..

Beiträge: 11
Zugriffe: 1.070 / Heute: 1
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. 007_Bond
007_Bond:

Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben ..

4
15.06.18 12:34
#1
Die große Koalition plant jetzt, den Maximalbetrag für die staatliche Parteienfinanzierung anzuheben. Der bereits vorhandene Gesetzentwurf sieht vor, dass alle Parteien zusammen ab 2019 "höchstens" 190 Millionen Euro bekommen dürfen, statt wie bisher "nur" 165 Millionen Euro. Begründet wurde dies vor allem mit gestiegenen Kosten durch die Digitalisierung der Kommunikation und sozialer Medien. Bekannt in der Öffentlichkeit wurde der Entwurf erst vor wenigen Tagen. Schon an diesem Freitag soll der Bundestag das Vorhaben beschließen.

www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...gen-bescheren.html

190 Millionnen Euro = 190.000.000 Euro. Damit lassen sich unglaublich viele Plakate drucken und auch Reisen finanzieren!  
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. Woodstore
Woodstore:

#1 Zu kurz gesprungen...

 
15.06.18 13:15
#2
...welche Ausgaben die Parteien damit finanzieren lässt sich hier finden

Es sind davon z.Bsp. im Schnitt über 30% für Personal, und über 20% (Schnitt)
für den laufenden Geschäftsbetrieb (z.Bsp. Mieten, Nebenkosten, Büroausstattungen)


de.wikipedia.org/wiki/...nfinanzierung_(Deutschland)#Ausgaben
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. Woodstore
Woodstore:

... die Anteil für Walhkämpfe liegt übrigens...

 
15.06.18 13:17
#3
... bei 0,61€ / Wahlberechtigtem!
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. badtownboy
badtownboy:

im Gegenzug sollte ...

 
15.06.18 13:25
#4
die Möglichkeit zu anonymen Parteispenden eingeschränkt werden,   gerade die neoliberalen Parteien und ihr Interesse an den  Wohlhabenden profitieren von Parteispenden am meisten und untergraben die Chancengleichheit aller  Parteien.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. Nurmalso
Nurmalso:

Die wollen die Knete, weil sie nach dem AfD-Einzug

2
15.06.18 13:29
#5
in den Bundestag nun selbst weniger bekommen haben. Der Gesamtbetrag war ja gedeckelt, allerdings mit Kopplung an die Inflation. Das ist reine Geldgier. Heißt es nicht schon in der Nationalhymne "Knete, Knete über alles …?
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. badtownboy
badtownboy:

anonyme Parteispenden ..

 
15.06.18 13:29
#6
wird es natürlich auch weiterhin geben,  unter der Hand - verdeckt.
Der Staat sollte aber grds. anonyme Spenden nicht auch noch steuerlich als absetzbar gestalten,  selbst für kleinere Beträge sehe ich das als falsch an.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. 007_Bond
007_Bond:

Fragt einfach mal Schäuble,

2
15.06.18 13:31
#7
wie das mit den schwarzen Köfferchen funktioniert ... ;-)
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. Woodstore
Woodstore:

" Das ist reine Geldgier"

 
15.06.18 13:43
#8
Die Verwendung der Gelder ist penibel transparent!

Hab den Rechenschaftsbericht für 2016 mal verlinkt!

Wenn da jemand "Verschwendung" findet, haben wir eine Diskussionsgrundlage!
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. badtownboy
badtownboy:

ja, rein formal betrachtet

2
15.06.18 13:50
#9
ändert aber nichts an der Tatsache einer  Plutokratie,  in der man sich politische Entscheidungen durch Geld kaufen kann,  unterstützt wird das natürlich noch durch lukrative Jobs für Seitenwechsler.


Auch formal ist nur eine Stimmengleichheit gegeben,  niemand bestreitet ernsthaft ,  dass man sich mit Geld politische Entscheidungen erkaufen kann.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. alitheia
alitheia:

Nun wissen wir

3
15.06.18 14:40
#10
wovon Woodstore lebt. Das erklärt viel.
Den Einen wird es genommen, den Anderen gegeben .. 007_Bond

Ob die vielen dort enthaltenen

 
#11
Personen einer solchen Veröffentlichung, natürlich nebst Anschrift, auch wirklich alle zugestimmt haben? Verdammt, das sind personenbezogene Daten! Wo ist denn der Bundesdatenschutzbeauftragte, wenn man ihn (oder besser sie) einmal braucht? ;-)

www.bfdi.bund.de/ZASt/DE/Infothek/...e_verordnungen-node.html


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: goldik, SzeneAlternativ
--button_text--