Das war Horror pur

Beiträge: 2
Zugriffe: 358 / Heute: 1
Das war Horror pur .Juergen
.Juergen:

Das war Horror pur

4
28.04.06 14:27
#1
"Das war Horror pur"

"Lindenstraßen"-Star Willi Herren spricht nach vier Wochen Drogen-Entzug über seinen Aufenthalt in einer Kölner Suchtklinik.

Willi Herren aus Suchtklinik entlassen

"Lindenstraßen"-Star hat wieder Vertrauen in die Zukunft

Berlin - "Lindenstraßen"-Star Willi Herren fühlt sich nach seiner Entlassung aus einer Kölner Suchtklinik "wie neugeboren". "Keine Depressionen mehr. Ich nehme Dinge wahr, die ich früher gar nicht bemerkt habe", schildert der 30-Jährige seine Gefühle in der Berliner "B.Z.".

Der siebenwöchige Entzug nach fünf Jahren Kokain- und Tablettensucht sei zum Teil "Horror pur" gewesen, erzählt Herren weiter. Nachts habe er unter Albträumen, Schmerzen und Wahnvorstellungen gelitten.

"Die ersten zehn Tage waren wie eine Gehirnwäsche", erinnert sich der fiese Olli aus der ARD-Kultserie. "Du brauchst deine ganze Kraft, um nicht verrückt zu werden."

"Koks im Wert eines Mittelklassewagens"

Den Grund für seine Abhängigkeit sieht Herren in der Scheidung seiner Eltern und dem frühen Tod der Mutter. Vor fünf Jahren habe er dann angefangen, Kokain zu schnupfen, berichtet er. "Im letzten Jahr war es am schlimmsten. Ich habe mir Koks im Wert eines Mittelklassewagens reingezogen", berichtete er.

Nach seiner Entziehungskur hat der Schauspieler wieder Vertrauen in die Zukunft: "Ich bin eine labile Persönlichkeit. Trotzdem bin ich sicher: Die Sucht habe ich im Griff." (md/ddp)

So lieben ihn seine Fans: Willi Herren als fieser Olli in der Folge "Elysium" der Kultserie "Lindenstraße". (Foto: WDR/Lukaschek)
Das war Horror pur 38820
Das war Horror pur scholle19

Hätte auch hier rein gepasst...

 
#2


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: fliege77, Kicky
--button_text--