Das Ende für Kleinanleger

Beiträge: 106
Zugriffe: 2.757 / Heute: 3
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@bond:

3
15.10.19 15:41
#51
Vergessen: Daytrading ist beim Thema "Altersvorsorge" ausgeschlossen. Das sollte eh nur mit Spielgeld getätigt werden, wenn man es nicht (mindestens semi-)professionell betreibt. Das is n Hobby und Hobbies kosten in der Regel Geld.

Wenn ich mal doch aus Versehen einen positiven Trade dengeln kann, das issas wie beim Ortsturnier in Hinter-ober-untertupfeldingen, wenn ich den Fresskorb gewinne.
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger 007_Bond
007_Bond:

@Saku

2
15.10.19 15:42
#52
Wenn Du (nur) 3 x 15k am Tag kaufst und wieder verkaufst, bedeutet das bereits 90k Euro Umsatz (also z. B. morgens um 9:00 Uhr für 15k gekauft, um 10:00 Uhr wieder verkauft; um 11:00 Uhr für 15k gekauft, um 13:00 Uhr wieder verkauft; um 14:00 Uhr für 15k gekauft und am Ende des Börsentags wieder verkauft)! Und dann rechne nicht 23 Börsentage, sondern nur die Hälfte - schwupp bist Du schon bei über 1 Mio. € Umsatz im Monat.  
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@stockpicker:

 
15.10.19 15:47
#53
Deine Argumente waren die folgenden:

"[...] immer dem Staat die Treue halten...selbst wenn irgendwann aus den 0,2%  dann 0,4 oder gar 1% werden [...]" Das sind gleich 2 Mutmaßungen. 1. Die gegenüber Brömme & 2. die einer potentiellen Steigerung.

[...]"Legt sich jemand dann tatsächlich monatlich was weg, passt es euch auch nicht und kommt dann mit neuen Steuern.[...]" dieses Argument habe ich mit #36 angesprochen. Alle StPfl, die nicht den reichsten 7% der deutschen Bevölkerung und zu den reichsten 4% der alleine lebenden, Miete zahlenden, kinderlosen Singels in Schland angehören, sind davon ausgenommen.

Und wo genau bist du auf dieses eingegangen?

Dein letztes Post strotzt auch nur wieder vor Unterstellungen und dem persönlichen Angriff mir gegenüber.
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@bond:

3
15.10.19 15:50
#54
Deine Rechnung is korreggd.

Das hat aber mit Obolus für die Rente hinterlegen nix zu tun. Zumal: die 15k musste auch erstmal auf der hohen Kante zum Spielen haben ;o)

Kleinanleger sieht anders aus. Das sind die, die jeden Monat 25, 100, 300... Euronen in etfs/fonds ballern oder sich peu a peu ein Depot zusammenschustern.

Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger 007_Bond
007_Bond:

zu #51

2
15.10.19 15:55
#55
Du zahlst doch bereits für jede Order und den (möglichen) Gewinn musst Du doch auch versteuern. Inwiefern sollte es gerecht sein, lediglich für häufigeres Handeln höhere Steuern zahlen zu müssen? Gewinn ist Gewinn - wie ich diesen erwirtschaftet habe, hat nicht zu interessieren!

Folglich wird doch gerade damit für den Kleinanleger das Daytrading unattraktiv gemacht. Wenn schon, dann muss diese Regelung doch für alle gelten.  "Animal Farm" lässt (wieder einmal) grüßen!

Rechtlich betrachte ich diese neue Gesetzgebung auf sehr dünnem Eis gebaut und sogar auch für verfassungswidrig, da durch eine solche Gesetzgebung bestimmte Bevölkerungsteile (Kleinanleger) gegenüber anderen (Banken, Finanzinvestoren) benachteiligt werden. Aus diesem Grund werte ich das auch als diskriminierend.
Das Ende für Kleinanleger Gonzodererste
Gonzodererste:

also die Million Umsatz

2
15.10.19 15:56
#56
im Monat mache ich nicht und Daytrader ist auch so ein Begriff, ich verkaufe und kaufe auch fast täglich Aktien, aber bestimmt nicht in dem Rahmen, mein Depot ist ausgelegt auf Dividendenwerte davon 80% dann kommt das was ich so gerne Spielgeld nenne und da unterscheide ich nochmals zwischen hochrisiko und mittlerem. Das Geld schiebe ich auch hin und her, es reicht für ein gutes Zusatzeinkommen, aber die Million Umsatz habe ich damit nicht.....und trotzdem unterm Strich einen netten Gewinn. Aber wenn das mit dem Steuersatz verrechnet würde zzgl. dem Soli und den o,2 % auf 1000 dann wird es sehr viel schwieriger..........fast unmöglich dann noch ein Vermögen aufzubauen... Dividenden sollen dann wohl auch mit dem jeweiligen Steuersatz verrechnet werden? Da hilft nur eine Denkmalimmobilie, los Politiker räumt eure Paläste, ich muss Steuer sparen, absurdes System.
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@bond:

2
15.10.19 15:57
#57
"[...] Wenn schon, dann muss diese Regelung doch für alle gelten. [...]"

Da mach ich nen Haken dran. Und zwar nen ganz großen!
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger Gonzodererste
Gonzodererste:

ich kann mir kaum vorstellen

2
15.10.19 16:01
#58
das dieser Entwurf EU konform ist, aber irgendwie schaffen die es ja immer wieder unerkannt die unglaublichsten Sachen durchzudrücken, immer zum Nachteil des Bürgers
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@gonzo:

 
15.10.19 16:01
#59
Andersrum wird ein Schuh draus: Die 25% Pauschal waren bislang ungerecht. Da wurde "Nichtstun" (wir haben uns ja schon über die Aktienauswahl & die Arbeit, die dahintersteckt ausgetauscht, es ist nicht "Nichtstun" aber du weißt, was ich meine) besser gestellt als 8 Stunden Malochen...
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger VanHolmenolmendolmen
VanHolmenol.:

Ich sag's nur eins:

2
15.10.19 16:03
#60
Teeren & Federn die Mischpoke, und nicht Minister spielen lassen. Bei mir ist es längst so: ich erwarte gar nichts mehr. Von solchen Gestalten wie Scholz & Co. kann man für den Bürger/Arbeitnehmer/Steuerzahler/Aktien-/Immobilienbesitzer nichts anderes als den größtmöglichen Schaden erwarten. Man möchte ständig ausrufen: Fort mit dem Pack! Aber sie sind immer noch da, sitzen Dir am Arsch wie ein inoperables Furunkel.
Das Ende für Kleinanleger VanHolmenolmendolmen
VanHolmenol.:

...gar nichts anderes mehr...

 
15.10.19 16:03
#61
Das Ende für Kleinanleger Gonzodererste
Gonzodererste:

Ach und 45% sind da besser?

 
15.10.19 16:04
#62
weil ich mein Leben lang darauf hingespart habe und  jetzt mal im Ernst wenn ich mal nachrechne wie oft mein Geld schon versteuert wurde und wird, da siehst Du jetzt eine neue Gerechtigkeit?
Das Ende für Kleinanleger Gonzodererste
Gonzodererste:

das war für Saku!

 
15.10.19 16:06
#63
Das Ende für Kleinanleger 007_Bond
007_Bond:

Weshalb sollte ich meinen Profit

2
15.10.19 16:06
#64
nicht zur Seite legen können oder sollen?  Denn wenn ich im Monat so nebenbei noch ca. 2k Gewinn mache, muss ich diesen doch nicht reinvestieren, sondern kann weiterhin mit den vorhandenen 10 -20k handeln. Weil es einige "Gehirnakrobaten" meinen, sollen diese monatlich bis zu 2k Gewinn durch diese absurde Gesetzgebung nunmehr komplett flöten gehen? Anders ausgedrückt heißt das doch 100 % Steuern! Wie absurd ist das denn? Und vor allem die letzten beiden Sätze sollte man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen! Früher sagte man zu so etwas:  Obelix: "Die spinnen, die Römer!" ;-)
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@gonzo:

2
15.10.19 16:16
#65
Wie kommst du jetzt auf 45%?

Über "gerechte" Steuern kann man sich gerne abend- und buchfüllend streiten & wird zu keinem "endgültigen" Ergebnis kommen. Ich persönlich finde es nicht gerecht, dass das Einkommen eines Krankenpflegers, der 8h im 3-Schichtbetrieb Hintern abwischt, Ekzeme säubert usw. anders besteuert werden soll, als meine Tradinggewinne, nur weil ich n büschn Glück hatte und in ner gut zahlenden Branche nen unbefristeten Vertrag bekommen habe, der es mir erlaubt, nebenbei noch was auf die Seite zu legen. Wenn wir da uneins sind, dann ist das so & wir brauchen nicht versuchen, uns gegenseitig vom Gegenteil zu überzeugen.
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Na, da habe ich bei Herrm Stockpicker ja voll ins

2
15.10.19 16:17
#66
Schwarze getroffen :-))

Nein, du musst dich nicht für Opis Erbe schämen, auch nicht für deine Nobelkarosse.

Aber dann wegen 2€ Steuern auf 1000€ Kapitalertrag rumweinen ist schon lustig.

Das "Argument", dass die Steuer peu a peu erhöht wird, ist kein Argument sondern eine Vermutung bzw. Unterstellung von dir.

Über den restlichen Hass, den du hier auskippst - ohne irgendwas von uns zu wissen -  da legen wir mal den Mantel des Schweigens drüber.
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Das Ende für Kleinanleger Gonzodererste
Gonzodererste:

ich glaube wir reden komplett aneinander vorbei,

4
15.10.19 16:21
#67
ich bin absolut Deiner Meinung, ich habe nun einmal den Spitzensteuersatz, aber das eingesetzte Kapital ist kein Erbe und auch kein Lottogewinn sondern hart erarbeitetes Geld was ich angelegt habe zum eil in Aktien, es wurde  mir im Leben mehrfach versteuert, Einkommenssteuer , Umsatzsteuer, Kapitalertragssteuer, Abgeltungssteuer, wie oft noch und wie  hoch? Ich finde den Vorschlag von Scholz nach wie vor unüberlegt und ungerecht, es wird drastsische Folgen für die Kleinanleger haben und die Steuerflucht vorantreiben......in die Steuerparadise dieser Welt......
Das Ende für Kleinanleger waschlappen
waschlappen:

#62, Gonzo, den Sparefroh hab ich schon lange...

 
15.10.19 16:26
#68
in der Schublade ganz unten, versteckt. Du weißt schon, was so ein Sparefroh braucht!!
Das Ende für Kleinanleger Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Kleinanleger flüchten bestimmt nicht in

3
15.10.19 16:27
#69
Steuerparadise. Wie sollten sie da auch hinkommen?

@Gonzo Ist doch trotz der Mehrfachbesteuerung und dem Einkommenssteuersatz noch genug hängengeblieben.  
Ich gönn das auch jedem - wie sagt Herr Gysi immer so schön - Ziel ist es, dass nicht alle gleich arm sondern gleich reich werden.
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Das Ende für Kleinanleger waschlappen
waschlappen:

Ich glaube ich bin im falschen Theater!

 
15.10.19 16:28
#70
Hier gibts nur Gewinner!
Das Ende für Kleinanleger SAKU
SAKU:

@gonzo:

2
15.10.19 16:28
#71
Es gehört zu deinem Einkommen. Auch du hattest ähnliches Glück (ja doch, n büschn mehr als nur Zahnbelag drauf haben hilft auch^^), wie ich es hatte - auch wenn ich nicht beim Spitzensteuersatz angekommen bin - Glückwunsch! - daran arbeite ich noch ;o)

Nochmal: Über das Steuersystem lässt sich trefflich streiten - oder auch nicht, ich finde es auch... nunja... verdreht ;o)

Aber ebenso nochmal: Der KLEINanleger ist davon nicht betroffen, weil es nur Menschen wie dich & mich trifft, die zu den oberen 10% Einkommensempfängern in Schland gehören. Wir sind keine (typischen) Kleinanleger (mehr).
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Das Ende für Kleinanleger ParadiseBird
ParadiseBird:

@ Saku, Kleinanleger sind stark betroffen

4
15.10.19 17:41
#72
Kleinanleger haben Fonds. In Fonds wird durch die Manager hin- und hergetraded oder auch öfters mal umgeschichtet. Dadurch würde viel - sehr viel - FTSt gezahlt.

Langfristig gerechnet über Jahrzehnte summiert sich das enorm - teilweise auf - 40 % des gesamten Anlagevermögens!!

Dies liegt natürlich auch am Zinsezinseffekt. Insgesamt kannst Du jedenfalls nicht behaupten, dass Kleinanleger (besonders in der Form als Aktienfond-Anleger) nicht betroffen sind. Sie sind sogar sehr stark betroffen.
Das Ende für Kleinanleger gdchs
gdchs:

hier haben wohl einige gar nix kapiert

 
15.10.19 19:14
#73
> Aber dann wegen 2€ Steuern auf 1000€ Kapitalertrag rumweinen ist schon lustig.

Hier geht es um Steuer auf Kauf und Verkauf, da ist noch ***gar kein Cent***  Kapitalertrag erzielt.
Auch wenn einer kauft und dann im Minus verkauft (z.B. weil der bei deutschen Anlegern zum Teil  beliebte stopp zieht um Verluste zu begrenzen)  wird fröhlich besteuert  ohne das ein Cent erwirtschaftet wurde .
Und noch mal - von den Einnahmen durch diese tolle Steuer wird dann gleich wieder ein  Teil ins Ausland verschenkt (um die Zustimmung einiger EU Länder zu dem Vorhaben zu gewinnen).


Das Ende für Kleinanleger stockpicker68
stockpicker68:

Kommunistenscheiße ;/

 
15.10.19 20:05
#74
den Leute die imLeben hart gearbeitet, was erfunden, schlau waren ihr Geld zu vermehren und fürs Alter vorsorgen zu bestrafen damit die NIXNUTZE dann beschenket werden können vom Staat... damit alle GLEICH REICH werden....Gysi (eigentlichmag ich ihn)
MUAHAHAHAHA ...was ein Träumer, obwohl, Deutschland stuert ja wieder auf SED 2.0 zu.
Steuergelder für jeden Mist raushauen dann rumheulen dass das Geld nicht langt und neue Steuern erfinden. EEG Umlage langt nicht...
lustig wie die Steuern mal Umlage/Abgabe/Gebühr und auch mal Steuer genannt werden....
VOLKSVERARSCHE ..oh neinVOLK...NEINlassen wir mal
BÜRGERverarsche ist politisch korrekt...Volk ist völkisch genauso wie Zöpfe!
Merkt euch das...ihr seid Bürger und keine Völkler ..kapische?

Davon auszugehen dass diese Steuer bei 0,2 forever bleibt ist einfach nur naiv oder eben von "bestimmten Leutchen" so gewollt, um die Bürger/Aktionäre nicht zu sehr zu verschrecken und aufzubringen.
Aber Part2 kommt noch...wartets ab.
Erstmal was schaffen, dann wird das Ganze wieter ausgefeilt.

Ich weiß es, da ich lang genug hier lebe und mir die Abzocke der Schmarotzer genau verfolge.

Die die selber nix hinbekommen und Opis Erbe längst "VERFEIERT" haben, sind natürlich voll erfreut wenn sie so tolle Sprüche wie vom Herrn Gysi vernehmen...WIR WOLLEN ALLE GLEICH REICH MACHEN.

Dass sowas nur der Traum linker Träumer ist und in allen kommunistischen Ländern es GAAAAANZ anderst abging und heute aussieht, wollen solche jedem das gleiche TRÄUMER nicht wahr haben.

0,2 JETZT..und in 10 bis 15 Jahren werden draus 0,5 oder sogar mehr! GANZ SISCHER...
dazu wird die Steuer wie fast alle Steuern in idiotschland ZWECKENTFREMDET.


Und noch was.....

wenn ihr SOZIS wirklich an den kleinen Arbeiter mit seinen 2000€ Netto im Monat denken würdet, dann hättet ihr NIEMALS den Ländern erlaubt dass jedes Land seine GrundERWERBSsteuer selber festsetzen darf. Damit der kleine Mann auch zu einer eigenen Bude kommt...
aber daran denkt ihr garnicht...HEUCHKER ihr.
Jedem gleichgut...tzzz
Früher mal 3,5 % DEUTSCHLANDWEIT und heute in den meißten Bundesländern 6 %.
Welche Steuer wurde je gesenkt? welche je abgeschafft hier in der brd?
... und wieviele JahrZEHNTE labern unsere Politiker schon davon den Soli abzuschaffen?

Wir zahlen immer mehr Abgaben und Steurn....aber wohl noch immer nicht genug, wenn es nach den Kommis hier geht.
Ich brauch dich/euch nicht persönlich /privat zu kennen, um mir ein genaues Bild über die Person zu machen.
Langt schon was ich von euch die Jahre gelesen habe zu verschiedenen Themen ;(


Bin nur froh dass wir NOCH IMMER in einer Demokratie leben, so Leute wie dieser Vogel da oben werden BRANDGEFÄHRLICH wenn ein Land zur Diktatur wird!
Das Ende für Kleinanleger stockpicker68
stockpicker68:

#54

2
15.10.19 20:13
#75
Fuck, dann bin ich ja ein ganz Großer wenn ich täglich mit 4 stelligen Beträgen an der Börse Handel betreibe.
Deine Ausagen sind einfach nur lächerlich ;D

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 ZurückZurück WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: MarketTrader, TheLeo1987
--button_text--