Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 25 26 27 29 30 31 ...

Borussia Dortmund - Charttechnik

Beiträge: 1.575
Zugriffe: 438.878 / Heute: 2
Borussia Dortmun. 4,11 € -1,44% Perf. seit Threadbeginn:   -14,85%
 
Borussia Dortmund - Charttechnik Der Tscheche
Der Tscheche:

Ein weiterer bemerkenswerter Unterschied zu 2010

 
13.10.16 23:23
...neben der damals extrem niedrigen Ausgangslage bei der Markkapitalisierung:

2010 reagierte die Aktie noch ganz extrem auf die aktuelle Situation in der Bundesliga, so zumindest die sehr naheliegende Deutung der Kurslücken jeweils nach dem Wochenende.

Ich habe mal den Chart diesbezüglich ergänzt unten. Der BVB befand sich 2010 bekanntlich auf dem Weg zur ersten Meisterschaft seit 2002 und das deutete sich schon im Herbst an.

Passenderweise kam es auch zur einzigen echten Konsolidierungswoche nach einem Rückschlag in der Tabelle durch eine Niederlage daheim gegen Hoffenheim.

Und hier sieht man wohl schon an der Reaktion nach der Niederlage in Leverkusen den bemerkenswertesten Unterschied zur gegenwärtigen Situation: es kam danach zwar sofort zu einer scharfen Konsolidierung bis herunter zu 4,62 oder so, diese wurde aber sofort "ausgebügelt" und bis zum Ende der Woche stand die vierte der fünf grünen Kerzen da wie eine eins, sauber klar oberhalb der Vorwoche. Und das in einer Länderspielwoche, während denen der BVB in der Regel eher zu schwächeln pflegte in der Vergangenheit.

Mir kommt der Anstieg in den letzten 5 Wochen mit seinen fünf schönen grünen Kerzen extrem GEORDNET vor, man könnte auch sagen, fast schon GEPFLEGT und es ist kein Wunder, dass das Wort GEPFLEGT hier schön doppeldeutig daher kommt.

Unabhängig davon, wie es morgen weitergeht (auch wenn DAS auch sehr spannend ist), bin ich sehr gespannt, wie es am Montag weitergeht mit dem Spiel gegen die Hertha als "fundamentalem Hintergrundgeräusch".
(Verkleinert auf 63%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 945279
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

Kursperformance in 2010

3
14.10.16 00:39
war nicht ausschließlich den sehr überraschenden sportlichen Erfolgen geschuldet, sondern vor allen Dingen der Tatsache, daß der extreme Verkaufsdruck der Großinvestoren weg war.
Denn ansonsten hätte der Aktienkurs sinnigerweise wenigstens leicht ein Jahr vorher anziehen müssen, man qualifizierte sich immerhin für die Euro League und es gab ganz generell unter Klopp auch in den zwei Jahren vor der Meisterschaft klare positive Tendenzen.

Ich war auch 2009/10 in BVB Aktien investiert, eine kleine Position. Als ich bei der IR Abteilung anrief, um zu erfahren, warum es mit der BVB Aktie überhaupt keine nennenswerte Entwicklung gibt, gab es genau diese sehr sinnvolle Erklärung. Morgan Stanley müsse verkaufen, wg. der Finanzkrise sind sie vom amerikanischen Gesetzgeber gezwungen. Sie dürfen sich nicht mehr an Unternehmen beteiligen. Seis drum, es war klar, daß sie damit bald fertig sein würden. Im Sommer 2010 gerieten sie unter die 3% Meldeschwelle und diese restlichen 2,99% hatten sie dann auch recht bald abgearbeitet. Die Ralley ging ziemlich exakt los, als sie einfach fertig waren damit.

Man muss sich das mal bildlich vorstellen: Ich war 2009/10 investiert. Immer als der BVB gewonnen hatte, gab es eine winzig kleine Reaktion an der Börse und nach einer Handeslstunde standen plötzlich 180.000 BVB Aktien o.ä. im Verkauf. IMMER. Das war einfach Verkaufsdruck durch Morgan Stanley. Dieser entfiel dann in der Saison  2010/11. Der Aktienkurs war plötzlich völlig befreit und ich IDIOT hatte meine kleine Tradingposition bei 40% Gewinn halbiert. Also bei 1,40, meine Güte wie dämlich. Wenn Großinvestoren ein- oder aussteigen gibt es andere Grundsätze.

Die Meisterschaft 2010/11 war natürlich toll. Aber rein finanziell, war da noch ein Ausscheiden in der zweiten Pokalrunde gegen einen Drittligisten, ausgerrechnet Lewandowski und Barrios verschossen im Elfmeterschiessen!!! Und ein Ausscheiden in der EL Gruppenphase. Da wurde richtig verloren, natürlich hatte das finanziell eine ganz gewaltige Bedeutung. Das Kursziel von Bankhaus Lampe wurde in der Saison 2010/11 deutlich angehoben: nämlich auf 1,40 so viel dazu........

Meisterschaft 2011/12 dann das debakulöse Ausscheiden in der CL Gruppenphase.

In den Jahren danach wurde ohne Titel letztlich viel mehr verdient. Man hatte 4x hintereinander ein Finale erreicht. Rein finanziell ein richtiges Pfund.


Fazit: Der riesengroße Upmove in 2010 war nicht ausschließlich den Erfolgen in der Bundesliga zu verdanken, der jetzige Upmove hat auch andere sehr wesentliche Gründe als den unmittelbaren sportlichen Erfolg.

Borussia Dortmund - Charttechnik MisterTurtle
MisterTurtle:

selbst der Tscheche vergleicht

5
14.10.16 09:37
mit der Kursverdreifachung von damals, sehr interessant!

Die Unterschiede wurden jetzt fein heraus gearbeitet, der wichtigste ist selbstverständlich der prozentuale Anstieg. Eine Verdreifachung in neun Wochen wäre natürlich ein schönes Faß guten Champagners wert, aber so krass muss es ja nicht am Stück sein.

Aber gehen wir doch mal die Parallelen durch, die fehlen in der Betrachtung:

- Damals wie heute gab es einen starken Marketmaker, der Anstieg kam, als dieser mit verkaufen fertig war.

- Damals wie heute gab es eine massive Unterbewertung, die abgebaut wurde.

- Damals wie heute gab es eine Neubewertung er Aktie, damals der besseren sportlichen, dieses mal der besseren wirtschaftlichen Situation geschuldet.

- Damals wie heute stiegen Großinvestoren ein, wenn ich das richtig sehe. Wenn auch damals vielleicht auch dem Hypetrain geschuldet, den so ein rasanter Anstieg nun mal mit sich bringt.

diese fundamentalen Punkte sind doch viel bedeutenderer als die Länge von Kerzen oder den Prozentpunkten im RSI. Wir hatten jetzt mehrere Expansion Breakouts, das ist doch ein deutlich wichtigerer Indikator als ein Harami hier oder ein Hanging Man dort.
Diese Art Charttechnik ist sicherlich nützlich für langweilige Aktien, die fair bewertet sind und in einer gewissen Range herumdümpeln. Aber hier kommt gerade der Knall, der jetzt seit Jahren überfällig war. Auch wenn es bisher nur ein Knall und keine Explosion wie 2010 ist. Es geht gerade nicht um "2 % bis zur Decke und dann 6 Prozent wieder runter", sondern darum wieviele 10 % Limits gebrochen werden. Wir sind gerade beim dritten davon, das ist hoffentlich heute abend bereits durch.

Ein weiterer interessanter Punkt vom Tschechen ist, dass die Kleinanleger wegen der Verletztenseuche das Berlinspiel fürchten. Aber dies ist positiv zu sehen, weil sich in dem Fall eine Niederlage nicht mehr negativ auswirken sollte, ein Sieg aber vielleicht schon. Vorher hatten wir "alles ausser Sieg ist schlecht", jetzt gilt akut "alles ausser Niederlage ist gut". Das ist ein positiveres Klima.

Gleiches gilt für die Annahme, der Kurs werde jetzt "gepflegt". Das wünsche ich mir doch seit Jahren, das ist doch das Optimum. ManU wird gepflegt und steht deshalb 6 mal so hoch wie der BVB. Der BVB wurde jahrelang gepflegt, aber nach unten. Es ist doch super für alle Anleger, wenn es da endlich zu einer Richtungsumkehr kommt. Mit der richtigen Pflege ist eine Verdreifachungvon 4 auf 12 nämlich machbar, ohne wird das einiges langwieriger.
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

technische Analyse von Godmode Trader

 
18.10.16 18:48
www.godmode-trader.de/analyse/...und-erneuter-ausbruch,4927359
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

Jetzt kommt man wohl langsam an den Punkt

4
13.12.16 12:37
wo sich zeigen muß wieviel Dampf im aktuellen Anstieg noch steckt. Schafft man es sich aus dem "Sandwich" zwischen SMA100 und SMA50 nach oben zu befreien und die Region 5,48/52 zu überwinden, damit man wieder in die "alte" Schiebezone oben gelangt oder geht jetzt nach dem raschen und heftigen Rebound doch etwas die Puste aus und man bleibt erstmal weiter unter diesen Marken.
(Verkleinert auf 56%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 958289
Borussia Dortmund - Charttechnik William Wallace
William Walla.:

Crunch time

 
13.12.16 12:58
Der Name passt zur aktuellen Situation. Sehe es ähnlich, wenn die 5,50 geknackt sind, sollte weiterer Schwung da sein, um dem nächsten Schritt Richtung 5,80 bis 6,00 zu machen.
Borussia Dortmund - Charttechnik Skyliner1992
Skyliner1992:

Ich glaube,

 
15.12.16 08:06
dass die Aktie bis zum Beginn der Rückrunde nicht die Puste haben wird, den Bereich um 5,50 rum nachhaltig zu überschreiten. (siehe CrunchTime #680).
Dass es gestern etwas runter ging, finde ich nicht beunruhigend. Wahrscheinlich wird sich die Aktie bis zur Rückrunde zwischen dem Bereich 4,85-4,40 einpendeln.
Über die Winterpause ist es aktientechnisch eh immer ruhig.
Wenn man gut in die Rückrunde startet und sich ggf. in der Winterpause personal verstärkt, kann nächstes Jahr wieder Richtung 6€ angegriffen werden.  
Borussia Dortmund - Charttechnik insightfulnews
insightfulnews:

was hat eine eventuelle

 
15.12.16 10:53
Winterpausenverstärkung mit Kurszielen von 6¬ zu tun??
Borussia Dortmund - Charttechnik MisterTurtle
MisterTurtle:

Rückrunde

 
15.12.16 12:29
die Rückrunde ist seit Jahren ein einziges Trauerspiel. Wenn mans ich mal vorstellt, was in der letzten Rückrunde alles positives passiert ist und wie der Kurs reagiert hat - schönen Dank auch, da mache ich mir gar keine Hoffnung. Da sitzt der Ulli schwer am Hebel und shortet wieder was das Zeug hält.
Borussia Dortmund - Charttechnik nba1232
nba1232:

bohh nein

 
15.12.16 12:30
ich hoffe nicht das das was skyliner da schreibt eintrifft !
bin voll investiert und will keine Kurse von 4,85 oder 4,40 !!!
Kann mir das auch nicht vorstellen das der Kurs nochmal so nachgiebt !  
Borussia Dortmund - Charttechnik tulmin
tulmin:

nba1232

 
15.12.16 12:48
Du warst nicht vergessen, dass etliche Gewinne mitgenommen haben und überhaupt nichts dagegen haben, bei 4,8 wieder einzusteigen. Die Investierten möchten die 6 sehen, die die an der Seitenlinie stehen die 4,8. Alles ziemlich subjektiv.
Borussia Dortmund - Charttechnik nba1232
nba1232:

naja

 
15.12.16 13:17
ist halt mein Karma , bin immer dann investiert wenn es runter geht , naja stimmt nicht so ganz , hab mit der Aktie immer noch gute Gewinne gemacht aber
dieses mal hat es mich auf dem falschen Fuss erwischt

was bei mir bischen blöd ist , ist das ich dieses jahr schon ordentlich Abgeltungssteuer gezahlt habe und dann eigentlich wenn die Aktie unter dem Einkaufkurs steht bis Jahresende , dann alles verkaufen um dann 25 % vom meinem Verlust wieder erstattet zu bekommen da das ja aufgerechnet wird und das ja zu Jahresende verfällt.

und dann alles wieder kaufen ....
irgenwie blöde Situation gerade  
Borussia Dortmund - Charttechnik tulmin
tulmin:

naja

 
15.12.16 14:22
es hat eine Trump-Ralley gegeben – das neu zu bildende Kabinett von Trump wird sich wallstreet affin ausrichten und wird von Managern von Goldman Sachs beraten, das schafft an der Wallstreet Vertrauen. Vielleicht wird es bei den Indizes  jetzt auch zu Gewinnmitnahmen kommen, aber dass dieser Vertrauensvorschuss, jetzt gleich zu Beginn der Amtslaufzeit plötzlich in Misstrauen umschlagen wird, daran glaube ich nicht.

Borussia Dortmund - Charttechnik Skyliner1992
Skyliner1992:

Insightfulnews

 
15.12.16 15:18
direkt hat es keinen Einfluss.. Jedoch, wenn sie interessante Spieler holen glaube ich schon, dass es den ein oder anderen reizen wird einzusteigen.
Ich will ja nichts schlecht malen hier. Sehe trotz des Anstieges in diesem Jahr noch enormes Kurspotential.. Gebe aber Halbgott recht damit, dass zwischen Sommerpause und HV immer am meisten bei der Aktie geht.. Richtung Winterpause wird es generell ruhiger.
nba, das mit der Steuer ist ärgerlich, jedoch wird ich mir an deiner Stelle nicht selbst so Stress oder Druck machen..

Der langfristige Aufwärtstrend der Aktie ist doch intakt..
Finde es immer krass, was hier bei jeder Kursschwankung nach oben oder unten immer philosophiert wird.
Borussia Dortmund - Charttechnik Skyliner1992
Skyliner1992:

würde*

 
15.12.16 15:19
Borussia Dortmund - Charttechnik nba1232
nba1232:

das mit der Steuer

 
15.12.16 15:35
ist halt so das ich die Aktien ja nicht endgültig verkaufen wollen würde sondern dann gleich wiedr kaufen
um halt die 25 % zurück zu bekommen  
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

also jetzt scheint man wohl die Unterseite der

 
11.01.17 14:20
seit Anfang Dezember laufenden Schaukelrange mal etwas härter antesten zu wollen.
(Verkleinert auf 39%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 963680
Borussia Dortmund - Charttechnik Mitsch
Mitsch:

Unten antäuschen, oben raus?

2
13.01.17 17:22
Heute Vormittag hat die Aktie mit Verlassen der seit Anfang Dezember gültigen Seitwärtsrange nach unten ein klares Verkaufssignal generiert. Im Tagesverlauf hat sich die Aktie nun aber wieder deutlich erholt. Sieht ganz nach einem Hammer aus und könnte damit eine klassische Bärenfalle gewesen sein.
(Verkleinert auf 61%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 964251
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

#693

 
13.01.17 18:42
Ja, fehlt momentan eine klare Richtungsentscheidung wie man aus der Seitwärtspendelei der letzten Wochen rauswill. Wobei natürlich schon die Unterseite seit einigen Tagen etwas mehr traktiert wird. Aber auf SK ist man dann doch erstmal in der Range geblieben und auch weiter im "Sandwich" SMA50 und SMA100 eingeklemmt. Gesamtmarkt ist ja auch seit Tagen eher unwillig sich groß zu bewegen. Wenn ich mir die letzten beiden Jahre anschaue, dann hat der BVB-Kurs im Bereich Dez./Jan. eher ein gemütliches seitwärtslaufen bevorzugt, um wohl darauf zu warten bis die Rückrunde wieder losgeht. Wobei letzten Januar dann der deutlich einbrechende Gesamtmarkt den Kurs kurz aus dem Seitwärtsschlaf  mit nach unten gerissen hatte. Da der Gesamtmarkt aber aktuell nicht so viel wieder zurückkommt, hätte der BVB-Kurs von der Seite momentan keinen runterdrückende Sippenhaft. Also meinetwegen kann man das Konso-Spiel jetzt noch etwas so weiterfahren bis zum Ende der Winterpause, wenn parallel auch der Gesamtmarkt weiter unaufgeregt bleibt. Auch wenn man doch noch etwas weiter abgeben würde wäre das nicht so tragisch. Aufw.trends liegen noch weit unterhalb und nähern sich täglich der Seitwärtsrange scheibchenweise näher an. Wichtig wäre in der Rückrunde sich möglichst zügig wieder vom unbefriedigenden Platz 6 wegzubewegen Richtung der ersten 3 Plätze, was direkte CL Quali und Geldregen bedeutet. Vielleicht gelingt es erst (trotz der vielen Verletzten) mit einem sehr soliden Rückrundenstart in der BL dem Kurs dann wieder etwas mehr Dynamik zu geben, um sich wieder mehr Richtung 5,50 zu überwinden.
(Verkleinert auf 25%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 964261
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

Endet der Winterschlaf nach der Winterpause?

 
21.01.17 12:25
Waren ja zuletzt leichte Parallelen zu 2014/15 zu sehen. Wielange noch kommt wohl darauf an wie man die nächsten Spiele nun abschneidet ;) Natürlich war 2014/15 tabellenmäßig klar dramatischer als die jetztige Situation. Schon klar. Da wurde ja nach der Winterpause ein Unentschieden gegen Leverkusen schon fast gefeiert wie ein Sieg. Aber wenn alles außer einem CL-Platz eine Enttäuschung bedeutet ( und der weitere Job von Tuchel wohl davon abhängen könnte => www.fussballtransfers.com/bundesliga/...n-tuchel-moglich_73487 ) und man lediglich auf Platz 6 liegt zur Saisonhälfte und ähnlich wie 2014/15 in der Hinrunde hinten in der Verteidigung nicht besonders überzeugend aussieht, dann sind Anleger sicher nervöser was den möglichen Tabellenendstand angeht als wenn man aus der Winterpause  z.B. als souveräner Tabellenzweiter rauskommt mit soliden 6 oder 8 Punkten Vorsprung auf Platz 4. Da würde dann sicherlich der Kurs weniger auf BL-Resultate reagieren, da die CL-Quali dann eh schon als zu 99% sicher angesehen wird von der breiten Masse. Soweit ist man aber gegenwärtig eben nicht. Daher könnten einzelne Bundesligaspiele jetzt vorübergehend einen höhere Wirkung haben, als wenn man die CL-Platzierung so locker über die Runden schaukelt, wie eben letzte Saison. Sollte der BVB gewinnen gegen Bremen, parallel Hoffenheim und Frankfurt verlieren, dann wäre der BVB auf Platz 4. Sollte der BVB verlieren und Köln gewinnen, dann wäre man sogar nurnoch Siebter. Mit Bremen und Mainz hat man jetzt zwei Gegner am Stück aus der Kategorie "schlagbar" bevor dann die Nagelprobe ansteht mit dem Heimspiel gegen Leipzig. Würde man jetzt diese drei Spiele am Stück gewinnen, dann sähe die Tabellenwelt und das Medienecho gleich ganz anders wieder aus. Was sicher auch dem Kurs nicht schaden würde. Und man hätte vielleicht auch den Kopf erstmal wieder freier, wenn es dann auch bald in die CL KO-Phase geht, als wenn man in der Tabelle nicht wieder näher an die CL Plätze käme und von außen der Druck weiter zunähme. Wer also auf sowas wetten will, der konnte damit bis zum Ende der Winterpause erstmal warten, da einem die Kurse in der Ruhezeit zumindest aus sportlichen Gründen nicht davonlaufen und der Gesamtmarkt die letzten Wochen auch eher unbeweglich war.

Da jetzt wieder erhöhtes Volumen zu sehen war am Freitag und ein Kursanstieg direkt vor dem BL-Start mit Spiel gegen Bremen, scheinen wohl wirklich einige Käufer zu hoffen man reagiert nach einem durchaus denkbaren Sieg  gegen das Tabellenkellerkind Bremen positiv beim Kurs (wobei Niederlagen/Punktverluste der Konkurrenz zusätzlich helfen würden, z.B. wenn Frankfurt in Leipzig verliert). Man hat jetzt am Freitag nach längerer Zeit auch mal wieder die SMA50 überwunden. Und wenn man die Bewegung der letzten Wochen nicht als reine Seitwärtsbewegung deutet, sondern als leicht fallende Flagge, dann wäre man da schonmal am Freitag auf SK darüber gelaufen. Jetzt kommt es darauf an, ob dem Freitag Anschlußtage folgen werden. Wichtige Signale wären nachhaltig über die 5,46 zu laufen und danach mit Break der Region 5,48/52 in die darüberliegende vorhergehende Range zurückzukehren.  
(Verkleinert auf 41%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 965875
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

scheint man bleibt doch noch etwas länger

 
10.02.17 12:46
im "Winterschlaf" bzw. in der Seitwärtsrange von ca. 5,14-50.  Zwar hat man an der Unterkante der alten höherliegenden Vorgängerrange relativ fix angeklopft nach dem Sieg im ersten Spiel nach der Winterpause. Aber dann kam nurnoch ein maues Unentschieden gegen Mainz, die Mitstreiter um die CL Plätze sind auch weiterhin gut in Form und die Krawalle gegen Leipzig haben dann auch nochmal das Sentiment klar belastet. Dazu der jüngste Rückgang im deutschen Gesamtmarkt  (DAX war z.B. jüngst wieder um ca. 400 Punkte zurückgekommen) und die jüngsten Ereignisse rund um das Leipzig-Spiel waren sicherlich nichts was der Aktie gutbekam und was die sportlichen Dinge zuletzt überdeckte. Der massive mediale Shitstorm gegen den BVB/ "Fans" des BVB, die Kinder und Frauen angreifen/ "Wand der Schande"/ Watzke muß erstmal jetzt wieder etwas abkühlen. Man ist zwar weiterhin in der bekannten und überschaubaren Seitwärtsrange der letzten Wochen, d.h. konsolidiert noch immer auf recht hohem Niveau (gemessen an der Höhe wo man im Sommer 16 stand), hat aber inzwischen den blauen kürzerfristigen Aufw.trend nun gebrochen und nicht mehr als ein Pullback von unten daran nochmal anschließend gemacht. Wäre die Frage, ob  man jetzt z.B. weiter seitwärts pendelt in der Range, bis man dann auch mal die schwarze Trendlinie tangiert, um sich mit der dann (hoffentlich) etwas länger anzufreunden. Die läge inzwischen auch schon über der 5€ Marke mit leicht steigender Tendenz. Wäre also zeitlich gesehen keine so lange Geschichte bis man die man antesten könnte ohne dafür extra aus der gegenwärtigen Seitwärtsrange nochmal zu laufen (falls es denn dazu kommen sollte). Sollte man in der CL versagen und zudem in der BL wieder Plätze im Kampf um die CL Plätze einbüßen, dann könnte die Unterseite der Seitwärtsrange natürlich nochmal weich werden. Von daher mal hoffen der Gesamtmarkt ist weiterhin eher freundlich, sportlich/finanziell relevante Erfolge kommen und die Ultras, die bei keinem Fußballverein echten Fußballfans sind, sondern eher krimminell veranlagte Hohlköpfe, die nur derartige Veranstaltungen aufsuchen, um im Rudel ihre assoziale Ader auszuleben, können von Vereinsseite und der Polizei besser "ruhiggestellt" werden. Denn sollte sowas nochmal passieren, dann dürfte Watzke von den Medien "abgeschossen" werden nachdem er jetzt erstmal nur einem medialen "Streifschuß"/"Warnschuß" bekam.
(Verkleinert auf 34%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 970628
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

Könnte jetzt langsam die Zeit kommen

 
07.05.17 23:26
wo man doch mal die 6 vor dem Komma sehen wird. Fester Gesamtmarkt mit Allzeithochs, Platz3 in der CL rückt näher, Titelgewinn im Pokalfinale ist möglich und eventuell ein deutlicher Transferüberschuß im Sommer. Ob der Sieg gegen Hoffenheim vom WE und der damit verbunden Platztausch in der Tabelle nun reichen wird, um diese Marke in Kürze zu erreichen/überwinden oder ob man weiter noch so vorsichtig sein wird erstmal abzuwarten, ob man wirklich sicher in die CL wieder kommt, muß sich zeigen. Nimmt man die verbindende Linie aus Top 2014 und Top 2016, dann wäre in der Region um die 6,10 gegenwärtig schon eine deckelnde Widerstandslinie, die erstmal geknackt werden müßte. Ein nachhaltiger Break würde einiges an weiterer Luft wieder bedeuten. Dann wäre die deckelnde Linie, die sich aus dem Top von 2010 und 2014 ergibt, das nächste dicke Brett. Von der Unterseite kommt mit relativ hohem Tempo die seit Sommer 2016 steigende  Aufw.trendlinie  hochgelaufen. Von daher kann man sich auch nicht ewig weiter Zeit lassen zu überlegen, ob man die 6 knacken will oder nicht, wenn man diese aufsteigende Linie weiter intakt halten will.
(Verkleinert auf 21%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 988333
Borussia Dortmund - Charttechnik nba1232
nba1232:

eventuell

 
08.05.17 08:52
bin ich ja der einzige dem das hier alles etwas komisch vortkommt , also bvb alles ok ...
aber der Dax ging mal ab wie die Post vor der Wahl in Frankkreich und heute vor Börsenstart auch ein wenig im Plus , aber der Goldpreis zug auch voll an , was sehr komisch ist denn normalerweise passiert das nur wenn die Börse im Down Modus ist , bin gespannt was heute passiert  
Borussia Dortmund - Charttechnik Der Tscheche
Der Tscheche:

bist nicht der einzige, die Stimmung ist mir zu po

 
08.05.17 08:56
sitiv heute morgen + überall überhöhte Kurse vorbörslich.
Fühlt sich eher nach einem guten VERKAUFSzeitpunkt an (meine jetzt nicht BVB, sondern Markt allgemein).
Borussia Dortmund - Charttechnik nba1232
nba1232:

kommt

 
08.05.17 09:06
mir echt komisch vor , ich miene auch nicht den bvB , da wird einfach weiter um die 6 € gekämpft aber insgesammt scheint mir es so als würde demnächst ein großer down Move kommen , kann mir das nicht vorstellen das man auf den Nivau von jetzt noch mal durchstartet und die weiteen 500 Punkte im Dax einfach so macht , auch wenn ich wirklich nicht weis was man eigentlich sonst mit dem Geld machen sollte ( auser Gold :;) )
naja aber zum bvB ist schon schade das man Tuchel wohl loshaben will , bin aber gespannt ob as die Börse nicht gut findet weil es ja auch viele Menschen gibt die mit ihm nicht zufrieden waren .  

Seite: Übersicht ... 25 26 27 29 30 31 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem BVB Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 6.594 Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09 WireGold EG33 05.02.23 22:16
65 31.738 14 Gründe für ein Investment in BVB. atitlan Anonym123 05.02.23 13:12
  429 Bratwurst * Bier * Borussia - Der BVB-Talkthread cally1984 Anonym123 02.02.23 21:58
9 444 Perf. Vergleich - Gottt gegen den Rest der Welt Baerenstark halbgottt 31.01.23 07:50
34 10.488 Orderbuch halbgottt halbgottt 24.01.23 19:38

--button_text--