Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 23 24 25 27 28 29 ...

Borussia Dortmund - Charttechnik

Beiträge: 1.575
Zugriffe: 438.883 / Heute: 7
Borussia Dortmun. 4,11 € -1,44% Perf. seit Threadbeginn:   -14,85%
 
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

aktuelle Situation

 
17.06.16 11:45
Um die Frage zu beantworten, was jetzt am sinnvollsten ist schaue ich mir

1. die aktuelle fundamentale Nachrichtenlage an, ist der Kurs den guten Nachrichten vorausgeeilt oder nicht
2. charttechnische Aspekte unter ganz besonderer Berücksichtigung der sehr besonderen Gegebenheiten bei der BVB Aktie

Punkt 1 ist eh klar. Bei Punkt 2 ist es für mich klar, daß es sehr ähnliche Verläufe in der letzten Sommerpause gab. Da wurde die Aktie ganz bewusst runtergeprügelt, bei 3,11 war keine Unterstützung kein nichts, die charttechnische Konstellation war blutrot. Ohne Nachrichten, einfach so. Also sehr besonders und ähnlich sieht es in diesem Sommer aus. Letzten Sommer war das Kaufsignal bei 3,67 diesen Sommer bei 4,21

Ich aber bin bei niedrigeren Kursen hoch investiert, also letztlich genau wie in den Vorjahren, wo es jedes Jahr sehr gut geklappt hat, außer eben im Horrorjahr, wo ich den Horror nicht sehen wollte und mich einzig auf bewertungstechnische Aspekte und darauf das alles wieder gut wird konzentriert hatte, was letztlich gar nicht so ganz falsch war, aber BlackRock hatte da noch einen draufgesetzt.

Das mit den Leerverkäufern passiert jedes Jahr und sehr zuverlässig. Nur diesmal werden sie damit nicht meldepflichtig, weil sie dafür keine Nachrichten haben, ganz im Gegensatz zum Horrorjahr.

Folglich setze ich auf ähnliche Kursverläufe wie zwischen 2012 und 2014

In diesen Jahren wäre man in den Sommerpausen bei niedrigsten Kursen nicht dabei gewesen, wenn man nur allein auf Charttechnik gesetzt hätte.

Ich nutze die Charttechnik lediglich als Randaspekt. Warum wurde die Unterstützung gebrochen? Im jetzigen Zusammenhang ist die Frage einerseits mit dem möglichen BREXIT zu begründen und andererseits mit Leerverkäufern, die da noch einen draufgesetzt haben. Aber ganz anders als beim Horrorjahr sehe ich das BREXIT Szenario speziell für die BVB Aktie nicht als Horror, sondern eher als Chance oder höchstens als gemischt.

Die Premier League wird 70% höhere TV Einnahmen bekommen. Falls es zum BREXIT kommt, werden sie das nicht alles ausgeben können, damit haben sie jetzt schon Schwierigkeiten. Liverpool mit 77 Mio Gewinn, selbst Manchester City ist in der Gewinnzone.

Soll heißen, die Transferpreise würden sinken, weil Ausländer nicht mehr ohne weiteres engagiert werden dürften. Wenn der BVB 50-60 Mio Mehreinnahmen durch TV ein Jahr später erhält und die Transferpreise wg. BREXIT sinken, wäre das klar positiv und keineswegs ein Horror, denn die höheren Einnahmen wurden immer mit höheren Ausgaben zerredet, sprich mit wahnwitzig hohen Transferausgaben. Dem hat Borussia Dortmund schon jetzt mit blutjungen billigen Spielern und langfristigen Verträgen vorgebeugt, kann aber auch sein, daß es wg. BREXIT gar nicht zu irgendwelchen Exzessen kommt.  
Borussia Dortmund - Charttechnik David Yuan
David Yuan:

@Katjuscha: #623

 
17.06.16 11:45

Bei deinen Aussagen zum Pokern gebe ich dir großteils recht. Aber:

"Ein guter Pokerspieler verzweifelt dann nicht daran, dass er jetzt 5 mal hintereinander einen Pott verloren hat und fängt dan n an seine Stratege zu wechseln, sondern er hält an seiner Strategie fest und behält die Ruhe." 

Ein guter Spieler wird nicht 5 x hintereinander einen Pott verlieren. Dagegen sprechen die Wahrscheinlichkeiten. Ein guter Spieler ist meist ein "tighter Spieler" der die Geduld besitzt, den Tisch zu beobachten, und am Anfang ganz wenig Hände spielt. Jedoch wird er dann je nach Gegenspieler seine Spielweise (Strategie) zwischen 'aggressiv' und 'passiv' ändern, da es ja  unterschiedlichen Spielertypen ( Rock, Calling Station, Maniac, Stone Killer ) gibt, die mit unterschiedlicher Strategie bespielt werden. Einen guten Spieler zeichnet darin aus, dass er durch das Beobachten des Verhaltens der anderen Spieler deren Typ erkennt, und darauf hin seine Spielweise anpasst. 


Borussia Dortmund - Charttechnik Romanova
Romanova:

@davidyuan

 
17.06.16 11:56


Doch ein guter Spieler wird sogar wesentlich häufiger als 5mal hintereinander einen Pot verlieren! Das gehört zur Varianz beim Pokern dazu, sowie es an der Börse dazugehört. Nur durch diese Varianz glauben viele schlechte Pokerspieler gewinnen zu können (können sie ja auch kurzfristig). Und auch nur deshalb sieht man in den Foren teilweise Leute, die keine Ahnung von der Börse haben, jedoch gleichzeitig denken, zu den Gewinnern zu gehören.

Es geht darum eine Edge gegenüber dem Markt zu haben und die hat Katjuscha eindeutig und wird daher langfristig besser abschneiden. Downsings gehören aber dazu, wäre ja sonst langweilig!
Borussia Dortmund - Charttechnik Mr.Turtle
Mr.Turtle:

man könnte fast glauben

 
17.06.16 13:08
hier sind doch Leute, die wissen was mein Name bedeutet :D
Obwohl ich mir nicht die coolness attestiere oder die Zeit dafür habe danach wirklich verfahren zu können.  
Borussia Dortmund - Charttechnik Katjuscha
Katjuscha:

na da kennst du dich ja sehr gut aus halbgott

 
17.06.16 13:13
Das ist sozusagen das Wesen deiner Postings, am Thema vrbeizureden und zu Seitenhieben zum Traderverhalten anderer User auzuolen. Das machst du in den letzten Wochen faktisch unaufhörlich.

Und jetzt wo ich es mal ansatzweise in einem Posting tue, aber dabei umfangreich sehr wohl auf eure beiden Postings eingegangen bin, machst du es mir zum Vorwurf. Schon witzig.


Ich habe übrigen nie behauptet, du hättest behauptet der Kurs würde auf 7 € hochgehen. Wo hast du das gelesen? Ich habe geschrieben, du (und auch ich übrigens) hast damals gemeint die Aktie wäre 7 € wert. Das ist elementarer Unterschied und beschriebt sehr genau was ich vorhin ausdrücken wollte. Nicht immer laufen Aktien zu ihrem fairen Wert. Deshalb habe ich damals Teilverkäufe vorgenommen. Und du hast mich damals ständig gefragt wieso ich das tue, wo die Aktie doch so günstig ist. Das sind nunmal die Fakten.

Genauso wie du mir Mitte 2015 (im Grunde fast immer) vorgeworfen hast, ich würde zum falschen Zeitpunkt Aktien verkaufen. Was nunmal Unsinn ist, und das hab ich dir damals 2014 und 2015 schon erklärt und nun vorhin in meinem langen Posting nochmal. Ich verkaufe knapp unter Widerständen und kaufe knapp über Widerständen. Ich kaufe knapp über Unterstützungen und verkaufe knapp unter Unterstützungen. Das hat 2014 funktioniert und auch 2015, auch wenn du das nicht wahrhaben willst. Jetzt hat es 2016 mal nicht funktioniert. Ich investiere und trade aber nicht nur beim BVB. Es gibt etliche Beispiele in den letzten Jahren für wunderbare Kaufsignale, die sich in danach sehr guten Aufwärtstrends in der Folge manifestierten, egal ob GFT, Softing, Hypoport etc.. Diese Aktien waren zum Großteil Investments, aber ich habe auch damals beim Einstieg schon erst zugekauft als klare mittelfristige Kaufsignale entstanden. Und dann lässt man diese Tradingposition im Uptrend laufen, so dass sie dann letztlich zum Langfristinvestment wird. Wenn eine Aktie nicht läuft und als Tradingidee gedacht war (wir reden nicht von antizyklischen Investments), dann wird sie schnell wieder verkauft sobald sich das Kaufsignal als Fehlsignal rausstellt bzw. es Verkaufssignale gibt. Im Falle vom BVB aktuell gibt es noch gar keine Verkaufssignale im eigentlichen Sinn, mal vom MACD im daily abgesehen, den ich aber nicht sonderlich wichtig erachte. Aber es hat sich das Kaufsignal nicht als kurzfristig aussagekräftig rausgestellt. Deshalb habe ich diese Tradingposition wieder verkauft. Ich weiß gar nicht was daran so schwer verständlich sein soll. Du kannst ja deine Taktik gerne weiterfahren. Ist ja auch dein privates Depot. Da gehst du andere Risiken ein als ich mit meinem wikifolio. Du siehst es zudem nicht als Risiko, weil du davon ausgehst, dass die BVB-Aktie mittelfristig klar outperformen wird. Kann ich absolut nachvollziehen. Deshalb hab ich ja über 10% Depotgewichtung mit dem BVB. Aber das hat mit meiner Tradingposition nichts zu tun. Und mal ganz von der Chartanalyse abgesehen kann halt niemand sicher sagen, wo Kurse hinlaufen werden. Wer das behauptet, ist einfach nur töricht.  
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

Romanova

 
17.06.16 13:14
Katjuscha performt klar besser als der Markt, das ist völlig klar! Bei der Mehrzahl der Entscheidungen liegt er unterm Strich richtig.

Dennoch kann man da differenzieren. Wenn man nur die Transferaktivitäten bzgl. BVB Aktie betrachtet, dann kommt man mit Charttechnik nicht weit. Die BVB Aktie ist ganz klar anders zu behandeln als eine gewöhnliche Aktie.  
Borussia Dortmund - Charttechnik Katjuscha
Katjuscha:

David Yuan, ich wollte es ja nur verdeutlichen

 
17.06.16 13:21
um was es mir geht.

Hatte erst überlegt, ob ich schreibe, dass ein guter Pokerspieler seine Strategie nicht ändert, selbst wenn er 10 mal nacheinander Pech hat bzw. vielleicht darunter auch 1-2 Fehler machte. Klar ist das unrealistisch, aber ich wollte nur das Prinzip verdeutlichen. Pokerspieler handeln tausende Hände im Jahr. Da kommt es nicht immer drauf an, wie ein Abend läuft. Der kann mit viel Pech halt schon mal richtig blöd laufen. Manchmal sitzen halt 1-2 Mitspieler am Tisch, die man überhaupt nicht einschätzen kann. Und selbst wenn man noch so straight spielt, gehts halt manchmal schief.

Und das ist bei Aktien nicht anders. Ich gamble nicht, aber manchmal hat man halt Wochen, da laufen ein paar Trades nicht, sei es weil der Gesamtmarkt dazischenfunkt oder doch mal eine schlechte Unternehmensnews kommt, die man nicht erwartet hat, oder weil irgendein großer Fonds ablädt. Letztlich hat man dann halt bei einem Drittel der Tradingsideen das Nachsehen. Wichtig ist, sich dann nicht verrückt machen zu lassen. Langfristig ist die Aussage "Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen" einfach richtig. Und wenn man das wohlgemerkt ergänzend zu seinen Fundamentalanalysen nutzt, ist man langfristig erfolgreich. Wer behauptet, immer richtig zu traden, ist schlichtweg ein Lügner. Und genauso weiß niemand wo eine Aktie n 1-2 Monaten stehen wird. Das ist auch nicht Sinn und Zweck der Chartanalyse.
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

Katjuscha

 
17.06.16 13:30
Nö. Bei mir ist 2014 und 2015 auch nicht so schlecht gelaufen, ich habe bei 5 die Hälfte verkauft, danach lief es für mich suboptimal und für dich auch. Ich war aber zu hoch gewichtet, Du nicht, das ist der entscheidende Unterschied.

Ansonsten habe ich meine Fehler ungefähr 100x zugegeben und weil das noch nicht reicht, werde ich das wohl weitere 1000x tun müssen.

Ich sehe bei Deinem BVB Trading unterm Strich nichts großartiges. Bei mir auch nicht. Hier konnte man mit Trading in den letzten 2 Jahren kaum irgendwas gewinnen. Es gab eine riesige Bewegung von 3,11 auf 4,11 da hätte man nix verkaufen sollen, danach lief das meiste in einer jämmerlich kleinen Tradingrange, völlig für die Katz. Jetzt gab es mal einen kleinen Hopser nach oben, aber offensichtlich konnte keiner hier diesen Vorteil nutzen.

Wenn Du auf die ganzen letzten Käufe und Verkäufe verzichtet hättest, dann würde Deine BVB Gewinne nicht schlechter liegen.

Ich unterscheide mich in einem sehr wesentlichen Punkt, ich nehme die Sommerpause ernst. Ich kaufe vorher und nicht während der Sommerpause zu höheren Kursen, die ich dann ggf. über stopp loss auflösen muss. Ich kaufe in der Sommerpause nur, wenn die Kurse ggü dem Startkurs niedriger sind.

Ich habe durchgehend einen durchschnittlichen Einkaufskurs von klar unter 4 Euro, das jetzige Plus ist zwar völlig lächerlich, aber verglichen mit dem DAX ok.

Natürlich kaufe ich auch andere Aktien, massenhaft habe ich das getan. Und da habe ich auch sehr sehr viel getradet. Ich gewichte diese Aktien aber anders, das benennst Du als großes Risiko ich empfinde das aber anders. Hätte ich ein breit gestreutes Depot, hätte ich bei diesem ganzen BREXIT Wahnsinn einen viel höheren Cash aufgebaut, bei der BVB Aktie ist aber in der Sommerpause rein gar nichts passiert, die ist 3 Cent im Plus.

Borussia Dortmund - Charttechnik Katjuscha
Katjuscha:

halbgottt, das ist schlichtweg Unsinn, was du

 
17.06.16 13:33
immer behauptest.

Du schaust nur auf meine Verkäufe Mitte 2015 und schließt daraus Charttechnik würde beim BVB und bei mir nicht funktionieren. Das liegt aber nur daran, dass du dir nur meine Verkäufe damals bei rund 3,5 € anguckst, aber nicht meine Käufe zuvor und danach.

Ich habe damals zuerst gekauft, dann ein paar Wochen später bei etwa gleichem Kurs am Abwärtstrend verkauft (auch nur wenige Stücke, die mir nun immer unter die Nase reibst, wie es kein anderer User in Foren tut), und ich habe dann sofort nach Bruch des Abwärtstrends wieder 4-5% teurer zugekauft. Absolut sinnvolle Strategie. Habe dann die zugekauften Aktien um die 4 € wieder verkauft und diese Gewinne mitgenommen, weil man auf den Widerstand bei 4,2 € zulief.

Genauso sieht sinnvolles Depotmanagement aus. Du hast eine andere Strategie. Du hast 2014 angeblich zu Kursen über 4,5 € verkauft, obwohl du komischerweise andere User gefragt hast wieso sie über 4,5 € verkaufen. Dann hast du unter 4 € zugekauft, auch im niedrigen 3er Bereich. Das nennt man antizyklisches Investieren. Kannst du ja gerne so machen. Mache ich ja auch im Normalfall so, was die meisten Investments angeht. Hat aber mit Chartanalyse und verantwortungsvollem Depotmanagement eines wikifolioTraders nichts zu tun, der seine Trades (nicht seine Investments) eben auch an prozyklischen Signale ausrichten muss, und daran was der Gesamtmarkt macht, und daran wie das Depot insgesamt strategisch ausgereichtet sein sollte, um Investoren nicht zu verschrecken. Das ist sind alles so Komponenten, die du schlichtweg ignorierst, weil du immer unbedingt aller Welt in jedem 3.Posting erklären musst, wie toll du tradest und wie blöd alle anderen User sind, wenn sie in der Sommerpause oder am Anfang verkaufen. Kein Mensch will dir deine Strategie nehmen. Hast du jemals erlebt, dass dir deine Strategie jemand vorgeworfen hat? Ich hab dich jedenfalls nie dafür kritisiert. Also lass du es doch mal bei anderen Usern, zumal du ja nicht nur mich persönlich für meine Trades kritisierst, sondern du machst ja immer gleich einen Pauschalrundschlag gegen alle Anleger, die so blöde sind zu verkaufen wenn du es für falsch hälst.
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

Katjuscha

 
17.06.16 14:34
Ich rede nicht mehr weiter über 2014 und 2015. Du unterstellst gar, ich hätte angeblich bei 4,50 verkauft, also unterstellst mir eine Lüge. Ich habe die Hälfte sogar erst bei 5 verkauft und weil Du mir ständig Lügen unterstelltest und gefordert hast, ich müsse meine Trades veröffentlichen, habe ich dafür extra einen Thread eröffnet. Da wird jeder einzelne Trade zeitnah veröffentlicht, letzter BVB Trade war am 27.4. zu 3,92

Ich kaufe nicht in der Sommerpause zu deutlich höheren Kursen, weil ich vorher extrem hoch investiert bin. Ich möchte nicht mehr über nicht beweisbare Sachen von 2014 und 2015 reden, sondern über JETZT.

Ich finde Dein Tradingverhalten in der jetzigen Sommerpause  suboptimal. Punkt.

Du findest mein Tradingverhalten auch suboptimal. Lustigerweise finde ich mein eigenes Tradingverhalten auch suboptimal und habe das auch sehr oft benannt. Wenn Du bei Dir selbst alles so toll findest, dann soll das so sein.  
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

Katjuscha

2
17.06.16 14:35
kannst jetzt gerne wie immer das letzte Wort haben, ich äußere mich nicht mehr dazu
Borussia Dortmund - Charttechnik Katjuscha
Katjuscha:

Der war gut! Sagt genau der Richtige! :)

2
17.06.16 14:50
Borussia Dortmund - Charttechnik insightfulnews
insightfulnews:

die nerveniegen blank

 
18.06.16 09:58
ich erinnere an mein posting, als yellen vor 2-3 wochen andeutete evtl. die zinsen anzuheben.
zudem sagt ich das wir nach dem "crash" wieder bei 4 euro stehen.

mir geht es nicht darum, recht zu haben, sondern darum, dass man den bvb kurs, welcher klar staendig manipuliert wird, nicht charttechnisch traden kann und 2. sollten sich die leute hier nicht staendig selber angehen, sondern endlich mal am gleichen strang ziehen.

das kursverhalten ist ein trauerspiel. die shorter haben es wieder hinbekommen, der ganze newsflow alles schon in den 4 euro drin...

ich halte weiter brauche die 40k nicht, ob ich mich aber nochmal bei 4,50 dazu verleiten lasse, auf 5,20 zu spekulieren ist fraglich. wer weiss wann wir die >4,22 je wieder sehen.
Borussia Dortmund - Charttechnik halbgottt
halbgottt:

insightfulnews:

 
18.06.16 12:21
"mir geht es nicht darum, recht zu haben, sondern darum, dass man den bvb kurs, welcher klar staendig manipuliert wird, nicht charttechnisch traden kann und 2. sollten sich die leute hier nicht staendig selber angehen, sondern endlich mal am gleichen strang ziehen."

Das sehe ich ganz genauso. An einem Strang ziehen, deswegen schrieb ich gestern dies hier zu Katjuscha im Hauptthread: http://www.ariva.de/forum/...ment-in-BVB-441453?page=797#jumppos19940

"Mir ging es nur um Argumente für oder gegen den Kursverlauf. Du kannst mit Deinem Wikifolio machen was Du willst, ich hatte Dich gar nicht persönlich angesprochen, sondern sprach von einer allgemeinen Situation. Die jetzige Situation ist vergleichbar mit der Situation im letzten Sommer. Da wurde der Aktienkurs bis zum 18.6. runtergeprügelt, heute ist der 16.6.

Ich würde es gut finden, wenn wir es irgendwann mal schaffen, hier gemeinsam zu diskutieren und nicht gegeneinander. Gemeinsam überlegen, woran es liegt, gemeinsam überlegen, was man machen könnte, gemeinsam überlegen, welche Anträge man ggf. auf der Jahreshauptversammlung stellt, dafür braucht man gemeinsam lediglich 500.000 Aktien.

Ein Finanzjournalist berichtet HEUTE darüber, daß Gerüchte im Umlauf wären, daß gleich mehrere Analysten trotz der Toptransfers Hummels und Gündogan rote Zahlen vermuten, also nicht Ex-Transfers sondern inkl. Transfers.

So dermaßen falsche Gerüchte sind EXTREM daneben, gleichzeitig wird gezielt leerverkauft und darauf gehofft, daß stopp loss ausgelöst wird.

BVB Analyst Oddo Seydler hatte vor kurzem seine Gewinnprognose angehoben, er hat sie fast verdreifacht, das war vor dem Gündogan Transfer. Es gibt keine Gerüchte, man darf so etwas nicht verbreiten, das ist strafbar. Bei jeder Analyse steht unten die Telefonnr. vom Analysten, so wie die E-Mail Adresse, wenn der Finanzjournalist meint so etwas vernommen zu haben, ist es seine Pflicht Erkundigungen einzuholen.

Jetzt könntest Du Katjuscha behaupten, das alles wäre nicht wichtig. Ich aber sage schon mal prophylaktisch: Es ist wichtiger als jede Sandkistenschlacht hier im Forum.

Wir Aktionäre sollten uns endlich mal als mündige und wehrhafte Bürger auffassen und nicht ständig als irgendwelche Fanboys, die über sportliche Dinge debatieren und ansonsten in den Diskussionen Sandkiste spielen um sich mit Förmchen zu bewerfen."
Borussia Dortmund - Charttechnik Der Tscheche
Der Tscheche:

Bitte andere Threads benutzen...

 
18.06.16 12:34
...schlimm genug, dass und wenn dort schon wieder kein Beitrag gepostet werden kann ohne eine Antwort vom Halbwissenden.
Borussia Dortmund - Charttechnik Devilnightgogo
Devilnightgogo:

spar dir das tscheche

 
18.06.16 13:57
Manche Kommentare kannst du auch einfach runterschlucken
Borussia Dortmund - Charttechnik AstraReloaded
AstraReloaded:

640

 
18.06.16 14:55
bitte Thread-Thema beachten. Danke...
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

Durch den Brexit hatte man heute wieder

 
24.06.16 13:09
das "Vergnügen" die SMA200 im weekly Chart zu besuchen. Ist daran erstmal wieder nach oben abgeprallt. Ich hoffe mal diese Linie wird sich weiterhin als Fangleine erweisen, falls der Markt noch etwas länger diesen Brexit-Summertime-Blues spielen will.  
(Verkleinert auf 39%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 922709
Borussia Dortmund - Charttechnik insightfulnews
insightfulnews:

dax dji und co

 
27.06.16 16:42
sehen alle extrem bearish aus... nach elliott haette man den brexit sogar voraus sagen koennen, bloss wer traut sich sowas (ich war mit ner mini position entgegen der wettanbieter short und hatte glueck.

was das fuer den bvb bedeutet, koennt ihr euch denken, solange da nichts vom bvb kommt, siehts da auch sehr duester aus.
Borussia Dortmund - Charttechnik ulsi
ulsi:

er hier traut sich sowas

 
27.06.16 20:26
www.stock-world.de/analysen/..._geht_um_Ein_gutes_Zeichen.html
Borussia Dortmund - Charttechnik galway
galway:

Charttechnik von Gomode

 
29.06.16 16:07
www.godmode-trader.de/analyse/...-vielversprechend-aus,4753687
Borussia Dortmund - Charttechnik crunch time
crunch time:

also wenn man sich mal den Chart mit den

 
30.06.16 18:53
Wochenkerzen anschaut, dann sieht man wie scharfe Einbrüche Richtung SMA200 immer wieder schnell gekontert wurden und man  Wochenkerzen mit langer Lunte ablieferte. Die günstigen weiten Rücksetzer gibt es immer nur relativ kurz. Von daher hoffe ich mal dieses Verhalten setzt sich jetzt fort. Kaufen wenn die Kanonen am Gesamtmarkt donnern war nicht so verkehrt bislang. Und auch jetzt hat sich fundamental beim BVB nichts verschlechtert durch den Brexit. Dafür hat man sehr schöne Transfererfolge. Aktuell scheint der Markt doch etwas zu realisieren, daß man zu undifferenziert alles jüngst am 24.6. verkauft hat und man kauft wieder etwas stärker die Werte die relativ wenig Bezug zu England haben. Allerdings ist heute auch der letzten Handelstag im 1.Hj. Deswegen vielleicht mal abwarten wie es dann die kommenden Tage weitergeht ohne den Sonderumstand Windowdressing.
(Verkleinert auf 50%) vergrößern
Borussia Dortmund - Charttechnik 924168
Borussia Dortmund - Charttechnik cally1984
cally1984:

Mal ne Frage an die Charttechniker...

 
30.06.16 20:06
Wo würde denn kurzfristig aus charttechnischer Sicht nochmal ein stärkeres Kaufsignal generiert werden können?

Danke im Voraus.
Borussia Dortmund - Charttechnik velmacrot
velmacrot:

Kaufsignal

 
30.06.16 20:25
www.godmode-trader.de/analyse/...-vielversprechend-aus,4753687
Borussia Dortmund - Charttechnik vincida1
vincida1:

So

 
28.07.16 21:22
Muss mal ein bisschen Geld zwischenparken für die nächsten 3Monate.
Lieg ich da falsch? Oder ist der BvB hier erste Adresse.
Nach unten sollte wenig gehen. Nach oben 51:49.
Aber ein stabiles Patt ist drin.
Oder wie sehen es die Techniker?

Seite: Übersicht ... 23 24 25 27 28 29 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem BVB Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 6.594 Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09 WireGold EG33 05.02.23 22:16
65 31.738 14 Gründe für ein Investment in BVB. atitlan Anonym123 05.02.23 13:12
  429 Bratwurst * Bier * Borussia - Der BVB-Talkthread cally1984 Anonym123 02.02.23 21:58
9 444 Perf. Vergleich - Gottt gegen den Rest der Welt Baerenstark halbgottt 31.01.23 07:50
34 10.488 Orderbuch halbgottt halbgottt 24.01.23 19:38

--button_text--