Börsenmillionär kassierte BAföG

Beiträge: 5
Zugriffe: 843 / Heute: 2
Börsenmillionär kassierte BAföG Trader
Trader:

Börsenmillionär kassierte BAföG

 
15.11.02 10:30
#1
Quelle: RP

DARMSTADT (dpa). Ein 33 Jahre alter Student hat trotz Millionengewinnen an der Börse jahrelang BAföG kassiert. Das Amtsgericht Darmstadt verurteilte den Mann gestern wegen Betrugs zu neun Monaten Haft auf Bewährung. Er hatte von 1993 bis 1999 rund 58 000 Mark (29 600 Euro) Leistungen nach dem Bundes- Ausbildungsförderungs-Gesetz erhalten, Gewinne aus Aktien- und Optionsgeschäften von rund 1,4 Millionen Mark (715 000 Euro) aber verschwiegen. Zudem hatte er nicht angegeben, dass er zu Beginn seines Studiums ein Vermögen von 300 000 Mark auf dem Konto hatte. Vor Gericht erklärte der Student, er habe das BAFöG als Absicherung gesehen, wenn bei seinen Börsengeschäften etwas schief gehe.

Gruß
Trader
Börsenmillionär kassierte BAföG chreil
chreil:

ich glaub das hatten wir schon...

 
15.11.02 10:31
#2
unter "Ok - wer von euch war das?"
Börsenmillionär kassierte BAföG Slater
Slater:

Guten Morgen o. T.

 
15.11.02 10:32
#3
Börsenmillionär kassierte BAföG Trader
Trader:

Sorry!! o. T.

 
15.11.02 10:32
#4
Börsenmillionär kassierte BAföG 007Bond

BaFöG muss man doch sowieso zurückzahlen

 
#5
Na gut, ein zinsloses Darlehen - aber mal ehrlich - wer würde es denn nicht auch in Anspruch nehmen, hätte er die Gelegenheit hierzu?! Und 9 Monate Haft, wenn auch auf Bewährung - erscheint mir ziemlich heftig. Da gibt es unter unseren Politikern einige "schwärzere" Schafe, die leider meist straffrei ausgehen. Eine Kreditauskunft Seitens der Behörden wurde wohl versäumt?! Und wenn er 300.000 DM Guthaben hatte, wie sieht es mit der Zusammenarbeit der übrigen Behörden aus? Das Finanzamt wird doch entweder via Freistellungsauftrag für Zinserträge oder eben durch gezahlte Zinsertragssteuern so oder so informiert.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--