Aus für Handy-Produktion in Deutschland

Beiträge: 16
Zugriffe: 835 / Heute: 1
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Happy End
Happy End:

Aus für Handy-Produktion in Deutschland

3
15.01.08 22:07
#1
Aus für Handy-Produktion in Deutschland 3897814

Düsseldorf (Reuters) - Deutschland hat als Produktionsstandort für Handys endgültig ausgedient.

Der weltgrößte Mobiltelefon-Hersteller Nokia kündigte am Dienstag überraschend an, zur Jahresmitte sein Werk in Bochum mit 2300 Mitarbeitern zu schließen. Der finnische Branchenriese begründete den Rückzug mit zu hohen Fertigungskosten. In anderen Ländern in Europa könne billiger produziert werden. "Wir haben immer wieder versucht, die Wettbewerbsfähigkeit in Bochum zu verbessern", sagte Nokia-Vorstand Veli Sundbäck in Düsseldorf.

Auch Investitionen könnten das Werk nicht retten, sagte der Manager, der Aufsichtsratschef von Nokia Deutschland ist. Die Arbeitskosten seien fast zehnmal höher als in Rumänien. Wegen der hohen Kosten sei es nicht gelungen, Zulieferer in der Nähe des Werks anzusiedeln.

Das Aus für Nokia Bochum ist ein weiterer Schlag für die Mobilfunkbranche in Deutschland. Vor gut einem Jahr hatten durch die Pleite von BenQ Mobile rund 3000 Beschäftigte ihren Job bei der ehemaligen Handysparte von Siemens verloren, davon knapp 2000 in Nordrhein-Westfalen.

Die Produktion wird in andere europäische Nokia-Werke verlagert. "Hauptsächlich nach Rumänien, aber auch nach Ungarn und Finnland", sagte Sundbäck Reuters. Nokia produziert auch in China, Südkorea, Indien, Mexiko und Brasilien. Er erwarte nicht, Fördergelder des Landes Nordrhein-Westfalen zurückzahlen zu müssen, sagte Sundbäck. Landes-Wirtschaftsministerin Christa Thoben will die Rückforderung von 60 Millionen Euro prüfen, die Nokia von 1995 bis 1999 erhalten habe. Sie forderte Nokia auf, sich finanziell an einer Transfergesellschaft für die Mitarbeiter zu beteiligen, die ihren Arbeitsplatz verlieren.

weiter: http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEHUM56654220080115
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Holgixy
Holgixy:

sach mal happy.....

2
15.01.08 22:09
#2
kann das sein, dass deine brille alles zeitverzögert ( so ca. 10
stunden ) an dein auge lässt ???
man, man, man.......  
Aus für Handy-Produktion in Deutschland biker000111
biker000111:

manche arbeiten vielleicht tagsüber?? holgi!

 
15.01.08 22:11
#3
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Holgixy
Holgixy:

der postet aber den ganzen tag

 
15.01.08 22:13
#4
und zwar:

NON STOP WIEDERHOLUNGEN
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Happy End
Happy End:

Gewerkschaft wirft Nokia blanke Profitgier vor

2
15.01.08 22:19
#5
Gewerkschaft wirft Nokia blanke Profitgier vor

"Ungeheuerlich", "K.o.-Schlag", "Sauerei": Die geplante Schließung des Nokia-Werks in Bochum erregt Arbeitnehmer und Gewerkschaften. Wütend ist auch die CDU - sie erwägt, von Nokia 60 Millionen Euro Fördergelder zurückzufordern.

weiter: www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,528713,00.html  
Aus für Handy-Produktion in Deutschland polyethylen
polyethylen:

2300 Kunden mindestens weniger!

2
15.01.08 22:26
#6
Kiiwii,
bitte Korektur lesen!
          ↑
(Für alle Dumpfbacken, das gehört so!)
Der Rest wurde entlassen. Sie haben sich stets bemüht!
über mich zu richten, stelle ich nur gate4share anheim!
Und meinen IQ zu beziffern, nur Hydra!
Rechte Schwachköpfe dürfen dieses Posting mit Schwarz bewerten!
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Karlchen_II
Karlchen_II:

Bei Nokia steht der Mensch im Mittelpunkt

 
15.01.08 23:47
#7
www.nokia.de/A4422058
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Stalinist
Stalinist:

Ich

 
15.01.08 23:51
#8
finds Klasse! Da erhältm meine Partei wieder Zulauf. Wir kommen voran...
Aus für Handy-Produktion in Deutschland 3898069img81.imageshack.us/img81/820/ussron6.gif" style="max-width:560px" >
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Hagenstroem
Hagenstroem:

Tja, so ist das mit dem heutigen Deutschland.

 
16.01.08 08:57
#9
Wirtschaftlich selbst nicht mehr viel gebacken kriegen und sich jetzt auch noch bitterlich beschweren, dass die Geister da sind, die man politisch selbst heraufbeschworen hat. Da hilft nur noch, den Billigliohnsektor hierzulande auf weitere Ebenen auszudehnen und auf mehr Zuwanderung zu setzen, damit Boombranchen, wie bspw. Alis Döner, die Fehlentwicklungen erfolgreich kompensieren können. Noch mehr Privatisierung einstiger staatlicher Kernbereiche und nicht zuletzt der Ausbau der hochflexibelen Zeitarbeit, als künftige Standbeine nationaler Wirtschaftskraft. Denn die heißgeliebten und schwer erschufteten Renten müssen sicher bleiben, da sind wir uns wohl alle einig. Auch wenn 10 + 3 + 1 in einer globalen Welt auch weiterhin im Mittel "nur" 4,67 ergeben, so sollten wir doch im Sinne einer erfolgreichen nationalen Zukunft unbedingt auf die unfehlbare moderne Form der Wirtschaftstheorie setzen. Es wird schon gut gehen, denn wir leben ja schließlich in einer Demokratie voll von Experten.
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Stalinist
Stalinist:

"Expertokratie"

 
16.01.08 11:16
#10
*lol*
Aus für Handy-Produktion in Deutschland 3898982img81.imageshack.us/img81/820/ussron6.gif" style="max-width:560px" >
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Happy End
Happy End:

Bundesregierung steht für intensive Gespräche

 
16.01.08 13:38
#11
mit Nokia bereit

BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung steht nach eigenen Angaben "für intensive Gespräche" mit Nokia wegen der von dem Handyhersteller angekündigten Werksschließung in Bochum bereit. "Die Bundesregierung steht in ständigem Kontakt mit dem Unternehmen und steht für intensive Gespräche zur Verfügung, sollte das Unternehmen bereit sein, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken", erklärte Wirtschafts-Staatssekretär Hartmut Schauerte in einer Mitteilung am Mittwoch in Berlin.

weiter: www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=66905985  
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Koch27
Koch27:

Und was ich am schlimmsten finde ist:

 
16.01.08 13:53
#12
Das die Politik für eigentlich gesunde ausländische Firmen überhaupt
Subventionen verteilt wo es doch an allen enden fehlt!!

http://www.ariva.de/Das_ich_nicht_lach_t266753?pnr=3899244#jump3899244
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Grinch
Grinch:

Was soll der Blödsinn? Mit Nokia wird geredet

2
16.01.08 13:55
#13
weil die ca. 5.000 kicken...

Der Staat vernichtet jedes jahr durch seinen Bürokratiescheiss und Steuer-/Abgabenlast bestimmt hundertmal soviele Arbeitsplätze im Mittelstand... aber da kommen die Deppen natürlich nicht drauf...

Und wegen den paar hanselen wird jetzt so ein Aufriss gemacht...
Aus für Handy-Produktion in Deutschland 007Bond
007Bond:

Globalisierung schimpft sich das ...

 
16.01.08 14:00
#14
In der Automobilindustrie werden wir das auch noch erleben ... und woanders auch!

Geld wird sich voraussichtlich nur noch bei "stationären" Dienstleistungen in Deutschland verdienen lassen. Aber auch da - dank EU-Ost-Erweiterung - bieten sich heute schon genug äußerst preiswerte Arbeitskräfte an. Pakete werden bei uns beispielsweise schon seit etwa Mitte letzten Jahres von einem Mitarbeiter aus der Ukraine (der kaum deutsch sprechen kann) geliefert. Der findet aber seinen Lohn hier in Höhe von 3,-- Euro pro Stunde ok, was dieser mir zumindest in einigermaßen verständlicher englischer Sprache entgegnete. In seiner Heimat würde er von so einer Bezahlung nur träumen .... Und eine Krankenversicherung bräuchte er auch nicht - gäbe es bei ihm Zuhause ja schließlich auch nicht ...

Man schaue nur einmal nach Indien ... Da werden schicke Klein-PKWs (4-Sitzer) mit nur 3,5 Liter Spritverbrauch dem asiatischen Markt zu einem Endkundenpreis von umgerechnet 1.700 ,-- Euro angeboten. Aber auch dieses Thema hatten wir hier ja schon ... Was glaubt ihr, wie lange wird es wohl noch dauern, bis dieses Fahrzeug auch bei uns zu haben sein wird? Ich schätze mal: höchstens 6 - 8 Monate.

Wir stehen doch erst am Anfang der "Globalisierung" - .... man könnte das Wort am Anfang auch mit "K" schreiben ;-)
Aus für Handy-Produktion in Deutschland nuessa
nuessa:

Das schlimme

2
16.01.08 14:33
#15
an der ganzen Geschichte ist doch, dass selbst Unternehmen wie Nokia (rießiger Markenwert) zu solchen Maßnahmen ohne Rücksicht auf Image usw. greifen und absolut ohne Weitsicht solche Schließungen ankündigen, wie weiter oben schon geschrieben wurde, mind. 2300 weniger Kunden, ich komme in jedem Fall noch hinzu. Was mich an der Sache ärgert, Nokia hat eine TOP-Marktstellung und hätte sich mit der Zeit zu einem "Premium" Hersteller entwickeln können mit Technologievorsprung... Wer sind die Leute, die die neusten Handys von Nokia kaufen? Das sind Leute aus Industrieländern, die Handys kosten anfangs viel Geld und die Margen sind hoch und viele Trottel kaufen den neusten Schrott mit dem Wissen, dass das selbe Handy in 1/2 Jahr die Hälfte kostet.

Nokia ist selten däml. so eine Marktstellung mit dieser Schließung zu riskieren ist einfach fahrlässig und zeigt den Weitblick vieler Manager... Da sagen sie immer die sozialen Finnen, pahh das ich nicht lache ...!
Gruß
nuessa
Aus für Handy-Produktion in Deutschland 3899684xs413.xs.to/xs413/07105/friend_1.png" style="max-width:560px" >
„Wer hoch hinaus will, muss es mit eigenen Füßen wollen. Auf die höchsten Gipfel führt keine Seilbahn.“
Aus für Handy-Produktion in Deutschland Schwachmat

Makaber

 
#16
Die Frage die sich hier stellt ist, ob der Mensch zuerst an Armut durch verhungern oder an Elektrosmog krepiert wie es uns die Bienen u.a. vormachen.

So oder so krepiert er jedenfalls an seiner kontraproduktiven Ökonomie.

Das Nokia-Logo mit seinem Werbespruch sagt mehr als 1000 Worte, man muß es nur richtig herum lesen und verstehen können - disconnecting & degnerating people.


Oder wie Dark Knight einst weise bemerkte: Etwas kann nicht stimmen, wenn Handys billiger sind als Kloschüsseln.

Die Menschheit ist komplett degeneriert.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--