Auch als Businessmann eher ne Null?

Beiträge: 65
Zugriffe: 1.893 / Heute: 1
Auch als Businessmann eher ne Null? BRAD P007
BRAD P007:

Auch als Businessmann eher ne Null?

6
01.02.17 16:57
#1
1. Paco verkauft an John eine Avocado für 5 Dollar.
2. Donald erhebt 20% Steuern, so dass "Mexico pays the Wall"
3. Nun verkauft Paco die Avocado an John für 5 Dollar plus 20% = 6 Dollar
4. Die USA nehmen sich 1 Dollar von Paco
5. Paco macht noch immer 5 Dollar

Wer zahlt für die Mauer?

39 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Auch als Businessmann eher ne Null? joker67
joker67:

Milliardär ist eben nicht Milliardär...

3
01.02.17 19:50
#41
Auch als Businessmann eher ne Null? 22456359
Der designierte amerikanische Präsident Donalds Trump hat mit seinen Unternehmen Schulden aufgenommen. Womöglich drohen Interessenkonflikte.
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Ja, es gibt gute Milliardäre,

 
01.02.17 19:54
#42
die den Linken einen Knochen hinwerfen, den nennen sie dann political correctness,
Menschenrechte usw., dann sind die Linken ruhig gestellt.
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Globalisierung nichts anderes als reaktionärer

 
01.02.17 19:58
#43
Turbo-Kapitalismus.

Obama und Clinton repräsentieren als Vertreter
der Globalisierungskrieger nicht linke Politik, sondern den Turbo-Kapialismus im Interesse
einiger weniger, die aus wirtschaftlichen Gründen auch nicht vor Krieg zurückschrecken.
Turbo-Kapitalismus deshalb, weil die Schere zwischen Arm und Reich in dieser Zeit besonders
stark auseinander gedriftet ist. Und weil internationale Unternehmen in dieser Zeit besonders
mächtig geworden sind, sozusagen ein wirtschaftlicher Darwinismus auf Höchstniveau
z. B. mit Unternehmen auf einem monopolähnlichem Niveau, die so stark sind, dass sie
weltweit so gut wie keine Steuern bezahlen müssen. Diese internationalen Globalisierungs-
unternehmen sind so stark, dass man den Eindruck haben könnte, sie können sich ihren
Steuersatz selbst aussuchen, denn der liegt in der Regel bei nahe null. Und die EU mit
ihren Steueroasen hilft ihnen dabei.
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann
Weckmann:

Nun, unter Trump sehe ich aber keine Anstalten,

3
01.02.17 20:03
#44
dass eine Umverteilung von den Milliardären, von denen ja einige in Trumps Team sind, zu den unteren Schichten stattfinden soll.

Der neue Arbeitsminister Andrew Puzder ist etwa gegen einen Mindestlohn oberhalb von 9 $. Denn dies schade der Profitabilität.
www.heute.de/...uzder-zum-arbeitsminister-machen-46073452.html
Auch als Businessmann eher ne Null? joker67
joker67:

Ob 650 Mio. oder 1,75 Milliarden Schulden...

4
01.02.17 20:04
#45
ist doch auch egal. Alles peanuts und über die finanziellen Verflechtungen weiss eh keiner Bescheid.

Die bösen Chinesen haben ihm auch seinen Wahlkampf mitfinanziert...da steht er auch in der Kreide oder man erwartet ein kleines Entgegenkommen in der Taiwanfrage?! Wer weiss das schon?

Aber klar,ein solcher "Selfmade man" ist ja ansonsten total unabhängig...
Auch als Businessmann eher ne Null? 22456447
Auf 650 Millionen Dollar soll sich das Defizit des Präsidentschaftskandidaten laut "New York Times" belaufen. Für seinen Wahlkampf erhält er unter anderem Geld aus China.
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Der besondere deutsche Witz dabei ist,

 
01.02.17 20:06
#46
dass ein Herr Schulz, seines Zeichens ehemaliger Präsident des EU-Parlaments, nach
Deutschland hereinschneit, nachdem er EU-mäßig abgewählt worden ist, und dem
erlauchten und erstaunten Publikum verkündet, er wird sich insbesondere der Steuer-
gerechtigkeit widmen. Wie bitte?
Auch als Businessmann eher ne Null? Grinch
Grinch:

Wann ist der Schulz abgewählt worden?

3
01.02.17 20:09
#47
Seine Dienstzeit war vereinbarungsgemäß zu ende. Weisst du überhaupt was???
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann
Weckmann:

George W. Bush kommt ja aus einer Familie,

2
01.02.17 20:10
#48
die mit Öl reich geworden ist. Zu Banken und Ölkonzernen hatte er gute bis sehr gute Kontakte. Was unter seiner Regierungszeit passiert ist, wissen wir ja (Afghanistankrieg, Irakkrieg, Finanzkrise).

Trump stammt zwar nur aus einer Familie, die mit Immobilien reich geworden ist, hat aber dennoch gute bis sehr gute Kontakte zu der Finanzbranche und ölfirmen, wie sein Team (dort sind direkt auch noch ein paar frühere hohe Militärs drin) zeigt. Was soll da anders werden als unter Bush?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

# 45 Die Zeit verkündet und propagiert

 
01.02.17 20:13
#49
Globalisierungsbotschaften wie auch andere Medien des Bertelsmann-Konzerns wie z. B.
ntv oder die Bertelsmann-Stiftung. Sie ist also Partei.

http://www.ariva.de/forum/...ger-543994?search=Rubensrembrandt%20Zeit
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

# 48 Anscheinend bist du nicht orientiert.

 
01.02.17 20:16
#50
Bush gehörte bereits zu den Globalisierern, Trump will diese Globalisierungspolitik beenden.
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann
Weckmann:

Und weil er den Teich trockenlegen will, setzt

 
01.02.17 20:20
#51
er vorher noch ein paar Fische rein? Ja, das macht richtig Sinn.
Auch als Businessmann eher ne Null? Grinch
Grinch:

Trump hat so viel Ahnung von Globalisierung

2
01.02.17 20:22
#52
wie du Rubens!
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Trump hat mächtige Gegner, die viel reicher

 
01.02.17 20:29
#53
sind als er, also nicht nur naive linke ariva-poster. Insofern muss man ihn als sehr mutig bezeichnen.
Also ein Obama oder eine Clinton würden es erst gar nicht wagen, sich mit solchen Leuten
anzulegen.

#www.welt.de/wirtschaft/article161702998/...-Gegenspieler.html

Er erklärte, dass er Amazons Lobbyisten in Washington damit beauftragt habe, Gesetzesinitiativen gegen Trumps Einreisebestimmungen auf den Weg zu bringen und Trumps Gegner im Kongress sowohl unter den Demokraten als auch unter den Republikanern zu unterstützen. Zudem kündigte er an, eine Klage des Generalanwalts des Bundesstaates Washington – Heimatstaat von Amazon und Microsoft – finanziell und juristisch zu unterstützen.

Amazon gehörte 2016 mit einem Lobbying-Budget von gut 11 Millionen Dollar zu den gewichtigsten Akteuren in Washington DC unter den Tech-Konzernen, investierte mehr Geld in Lobbyarbeit als Apple und Microsoft zusammen. Zudem ist Bezos Besitzer der Tageszeitung „Washington Post“, die im Wahlkampf zu den ausgesprochensten Medien-Gegnern von Trump zählte und im Establishment der Hauptstadt beträchtlichen Einfluss hat.
20 Mal reicher als Trump
Auch als Businessmann eher ne Null? NoTrail
NoTrail:

1

 
01.02.17 20:30
#54
John muss ziemlich dumm sein, 6 Dollar für diese Frucht zu bezahlen. Die gibts im Supermarkt für ein paar Cent.
Milchmädelrechnung.
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Es ist also ein Hauen und Stechen

 
01.02.17 20:32
#55
zu erwarten, wobei gar nicht sicher ist, dass Trump gewinnt.
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

# 1/54 Seh ich auch so

 
01.02.17 20:35
#56
# 1 und ihre Unterstützer sagt mehr über die Dummheit der entsprechenden Poster aus
als über die Dummheit Trumps.
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Es ist also doch nicht so einfach, sich eine

 
01.02.17 20:36
#57
Milliarde dazu zu verdienen, wie sich Klein-Bubi das vorstellt.
Auch als Businessmann eher ne Null? Grinch
Grinch:

Erklär uns erstmal warum der DAX nicht

 
01.02.17 20:37
#58
abgesoffen ist, wie du immer behauptet hast Rubens! Kriegen wir endlich mal ne Antwort darauf???
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann
Weckmann:

Trump hat mein Vertrauen in dem Maße verdient, wie

 
01.02.17 20:39
#59
er seine Ankündigung, nach seiner Wahl seine Steuererklärung zu veröffentlichen, in die Tat umsetzetzte, also gar nicht.
Auch als Businessmann eher ne Null? NoTrail
NoTrail:

Onkel, Rubens

 
01.02.17 20:42
#60
glaubst du, dass dieser Rechte Martin Schulz bald auch rübermacht in die Staaten um den Kuckucks-Clan zu unterstützen?
Der will ja angeblich den "Schwarzen einheizen". Hat der Katjuscha gestern geschrieben.

Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Ich glaube, dein Vertrauen

 
01.02.17 20:43
#61
interessiert Trump zu Recht auch gar nicht.
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann
Weckmann:

Natürlich nicht. Aber Trump hat schon die Mehrheit

 
01.02.17 20:51
#62
der Bevölkerung der USA gegen sich. Ihm mag es ja vielleicht egal sein, aber bestimmt nicht den Republikanern, die ihr Amt über die nächste Wahl hinaus behalten wollen.
Auch als Businessmann eher ne Null? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Es wird natürlich auch eine Riesen-Kampagne

 
01.02.17 21:03
#63
gegen Trump gefahren, z. B. von Soros, dem Großspekulanten, und von Bezos (Amazon),
der seine Steuervorteile und billigen Arbeitskräfte bekommen will und der auch durch
die steuerliche Bevorzugung die deutschen Großstädte veröden lässt. Kannst dich
ja bei diesen beiden melden, dass du Multimilliardäre gerne unterstützt.
Auch als Businessmann eher ne Null? manchaVerde
manchaVerde:

Milliardär werden

2
01.02.17 21:05
#64
ist mit Donald Trump ganz leicht.

Man muss nur 2 Dinge umsetzen:

1) Erben Sie 100 Mio.

2) Wenn Punkt 1 umgesetzt wurde, verraten wir danach wie man Milliardär wird.
Auch als Businessmann eher ne Null? Weckmann

Es tut mir ja sehr leid für Dich, Rubens, aber ich

 
#65
habe meine Sachen (bis auf 1x) immer im Laden gekauft.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--