Asyl-Betrug: Merkels Betrug?

Beiträge: 5
Zugriffe: 705 / Heute: 2
Asyl-Betrug: Merkels Betrug? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Asyl-Betrug: Merkels Betrug?

2
31.05.18 07:48
#1
Im Bundestag spielt sich eine bizarre Show ab, in der versucht wird, dem eifrigsten Kritiker
an Merkels Flüchtlingspolitik am Zeug zu flicken. Tatsächlich könnte jedoch die Anweisung
zu Hunderttausenden mehr oder weniger Scheinprüfungen von ganz oben gekommen sein.
Klären kann man das nur durch einen Untersuchungsausschuss. Merkwürdigerweise wollen
CDU, SPD, Grüne und Linke das nicht. Dabei stinkt die Sache zum Himmel.

www.abendblatt.de/politik/...ilnahme-ist-aber-freiwillig.html

300.000 Flüchtlinge bekamen Schutz per Fragebogen....Der Verdacht ist gewachsen, dass sich auch Marokkaner oder Libanesen als Syrer ausgaben. Und Asyl bekamen. ...Manche sprechen nur von "Papier-Syrern". ... auch Bezug auf eine "Dienstanweisung" zu den Widerrufsverfahren bei den "Fragebogen-Verfahren". ...Es gebe die ausdrückliche Anweisung, "Papiere nicht anzufordern".  
Asyl-Betrug: Merkels Betrug? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Nachgewiesener Asylbetrug in Bremen

 
31.05.18 08:01
#2
www.abendblatt.de/politik/...14429365/Ein-Amt-im-Verhoer.html

Milad H. hatte in Deutschland Asyl beantragt, sein Fall landete in der Außenstelle Bremen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, dem Bamf. Milad H. gab sich als Syrer aus, nannte sich Mohammed A. Doch in Wirklichkeit ist er Rumäne. Asyl bekam er trotzdem. Unrechtmäßig, so wie in mutmaßlich mindestens 1200 weiteren Fällen von Manipulation zwischen 2013 und 2016.  
Asyl-Betrug: Merkels Betrug? börsenfurz1
börsenfurz1:

Was soll man nur sagen wir sind alles Menschen

 
31.05.18 08:12
#3
Frau Merkel und Konsorten......der Michel stände längst auf der Strasse hätte weder Pensionsansprüche noch sonst was.......und erst wenn sein Vermögen weg wäre.......Hartzerkäse.......Ihr seid mit Verlaub schon eine Bagasch-------ja Fehler passieren......aber dafür gerade stehen.....sollen Andere......
Asyl-Betrug: Merkels Betrug? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Der Artikel in # 2 deutet an,

 
31.05.18 08:16
#4
dass kein rechtsstaatliches Verfahren vorgelegen hat. Die ausdrücklich  "Dienstanweisung"
"Papiere nicht anzufordern", könnte man als ausdrückliche Anweisung zum Rechtsbruch
ansehen. Die Frage ist, ob hier bereits kriminelles Verhalten vorliegt.
Asyl-Betrug: Merkels Betrug? Rubensrembrandt

Bei # 2 handelt es sich um offensicht. plumpen

 
#5
Asylbetrug. Doch auch hinsichtlich der anerkannten Syrer laut syrischen Pässen könnte
es nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Karim, der selbst enge Verbindungen zu
den Ländern des Nahen Ostens unterhält und von dorher stammt, behauptet, dass nur
10 % der Syrer tatsächlich Flüchtlinge sein sollen, die anderen sind Zuwanderer.

www.cicero.de/innenpolitik/...tion-islamische-werte-frei-haus

90 Prozent der Syrer sind Wirtschaftsmigranten...Von den tatsächlich aus Syrien stammenden Migranten sind fast zu 90 Prozent keine Flüchtlinge. Weder sind es Asylsuchende gemäß Artikel 16 des Grundgesetzes noch Kriegsflüchtlinge im Sinne der UN Flüchtlingskonvention. Von Ausnahmen wie geflüchteten Atheisten, Christen oder anderen verfolgten Minderheiten wie Homo- oder Transsexuellen abgesehen, handelt es sich bei den allermeisten um Wirtschaftsmigranten: Menschen, die seit Jahren im Libanon, in Jordanien oder in der Türkei lebten, dort ihre gemieteten Wohnungen hatten und ihre Geschäfte betrieben.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
--button_text--