Anti-Terror-Kampf verzögert sich

Beiträge: 7
Zugriffe: 460 / Heute: 1
Anti-Terror-Kampf verzögert sich Rheumax
Rheumax:

Anti-Terror-Kampf verzögert sich

3
11.01.08 08:48
#1

Telefonfirma schaltet FBI-Abhörgerät ab

Vor dem Gesetz sind alle gleich: Wer seine Telefonrechnung nicht begleicht, dem wird die Leitung abgedreht. Das bekam jetzt auch die US-Bundespolizei FBI zu spüren.

adserv.quality-channel.de/RealMedia/ads/...&e=3d&dv=1" style="max-width:560px" />

 

Washington - Eine Telefonrechnung kann man schon mal übersehen - das geht nicht nur Privatleuten so, sondern auch dem FBI. Allerdings sind die Konsequenzen bei der US-Bundespolizei prekärer: Eine Telefongesellschaft hat ein internationales Abhörgerät des FBI abgeschaltet, nachdem die Behörde ihre Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt hatte. Das geht aus einem Prüfungsbericht des US-Justizministeriums hervor.

Der Generalinspekteur des Ministeriums warf dem FBI in dem Bericht Missmanagement bei der Verwaltung von Finanzen für verdeckte Ermittlungen vor. Schlimmer noch: Durch die Abschaltung der Telefonverbindung seien Beweise verschwunden.

Das FBI gelobt nun Besserung. In einer Mitteilung der Behörde heißt es, dass das bisherige Abrechnungssystem nicht angemessen sei und deshalb verbessert werden müsse. "Das FBI toleriert kein finanzielles Missmanagement", sagte ein FBI-Sprecher.

wal/Reuters

Anti-Terror-Kampf verzögert sich hedera
hedera:

Strategien zur Terrorabwehr für jedermann:

4
11.01.08 08:59
#2
www.psychologie.uni-heidelberg.de/ae/allg/weblab/weblab30/
Wir leben jetzt in einer Zeit des Übergangs: Entweder die ganze Welt wird Morgenland oder die ganze Welt wird Abendland. Orient UND Okzident wird es nicht mehr geben.
Anti-Terror-Kampf verzögert sich Grinch
Grinch:

Wie geht dann die Ansage?

2
11.01.08 09:04
#3
"The persons, wich where waiting to sneek up on you, are not available at moment!"
Anti-Terror-Kampf verzögert sich Rheumax
Rheumax:

Verlust von Beweismaterial

 
11.01.08 15:25
#4

Washington (AFP) — Wegen unbezahlter Rechnungen sind der US-Bundespolizei FBI mehrfach Abhörleitungen gekappt und damit geheime Ermittlungen behindert worden. Bei der Bezahlung von Abhöreinrichtungen habe es eklatante Fälle von Fehlorganisation gegeben, hieß es in einem in Washington veröffentlichten Bericht eines vom Justizministerium eingesetzten Prüfers. Misswirtschaft habe zu verzögerter Bezahlung der Rechnungen geführt. Daraufhin hätten Telefonfirmen die Abhörvorrichtungen vielfach einfach abgeklemmt. Zudem habe eine FBI-Mitarbeiterin mehr als 25.000 Dollar (17.000 Euro) veruntreut.

Von fast tausend Zahlungen in fünf FBI-Büros, die im Rahmen der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung Abhöranlagen betrieben, sei mehr als die Hälfte zu spät getätigt worden, ergab der Bericht. Die Telefonfirmen hätten wegen der verzögerten Zahlungen in mehreren Fällen die Abhörvorrichtungen abgestellt, was zu Verlusten von Beweismaterial geführt habe. Dies habe auch eine Ermittlung betroffen, die auf Antrag eines ausländischen Geheimdienstes eingeleitet worden sei. Ursache der Pannen ist dem Bericht zufolge ein veraltetes Zahlungssystem, bei dem Gelder für geheime Ermittlungen zur tarnung über zwischengeschaltete, schlecht organisierte Abteilungen geflossen seien.

Die Misswirtschaft beim FBI nutzte dem Bericht zufolge auch eine Telekommunikations-Spezialistin aus, um gut 25.000 Dollar zu veruntreuen. Dafür war sie im Juni vor Gericht verurteilt worden. Die Prüfung dieses Falls hatte dann allgemeine Missstände zutage gebracht. FBI-Vizedirektor John Miller erklärte, das Abschalten der Abhörgeräte sei nur vorübergehend gewesen und ohne Folgen geblieben. Er kündigte aber eine baldige Überarbeitung der Zahlungssysteme seiner Behörde an.

Anti-Terror-Kampf verzögert sich Luki2
Luki2:

FBI will künftig sogar Hirnströme scannen

 
12.01.08 11:04
#5
Kampf gegen Terrorismus
FBI will künftig sogar Hirnströme scannen
Die Anti-Terror-Maßnahmen der USA – einiges erinnert an einen Orwell-Roman. Das FBI will ein Superarchiv für biometrische Daten aufbauen, in dem festgehalten wird, wer im Flugzeug Gemüse wünscht oder zivil im Irak unterwegs war. Nach dem Willen der Behörde könnten künftig sogar die Hirnströme von Flugpassagieren gemessen werden.


weiter unter: www.welt.de/wissenschaft/article1541476/...troeme_scannen.html

die werden auch immer blöder die Jungs vom FBI!

Gr. schönes Wochenende!
Anti-Terror-Kampf verzögert sich No Name
No Name:

Alle

 
12.01.08 11:15
#6
Behörden zahlen ihre Rechnungen zu spät, das ist nichts neues.
Anti-Terror-Kampf verzögert sich 3887436img80.imageshack.us/img80/1046/euxh5.gif" style="max-width:560px" >
Anti-Terror-Kampf verzögert sich NoTax

Hirnströme scannen ist spannend..so gehts.

 
#7
Die geheimen Absichten des Gehirns sichtbar machen

Wissenschaftler entschlüsseln versteckte Intentionen im menschlichen Gehirn

Abb.: Hirnregionen aus denen menschliche Absichten "ausgelesen" werden können. Die feinkörnigen Hirnaktivierungsmuster (rechts) sind unterschiedlich, je nachdem ob ein Proband eine Addition oder eine Subtraktion vorbereitet. Aus den Aktivierungsmustern in den grün markierten Regionen können verborgene Absichten ausgelesen werden, bevor sie vom Probanden ausgeführt werden. Aus den rot markierten Regionen können die Absichten ausgelesen werden, wenn der Proband begonnen hat, die Absicht in die Tat umzusetzen.
Bild: Bernstein Center for Computational Neuroscience Berlin

Jeden Tag nehmen wir uns Dinge vor - dem Freund ein Buch zurückzugeben oder einen Termin nicht zu vergessen. Wie und wo das Gehirn solche Entscheidungen speichert, untersuchte John-Dylan Haynes, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, zusammen mit Kollegen aus London und Tokio. Mit Hilfe der Magnetresonanz-Tomographie und hoch entwickelten Analysemethoden ist es den Wissenschaftlern dabei erstmals gelungen, in einem klar definierten Versuchsablauf die Absichten von Probanden aus ihrer Hirnaktivität zu ermitteln (Current Biology online, 8. Februar 2007).

www.eurekalert.org/staticrel.php?view=mpg0209072


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--