Am spannensten wird sicher sein

Beiträge: 12
Zugriffe: 336 / Heute: 1
Am spannensten wird sicher sein Libuda
Libuda:

Am spannensten wird sicher sein

 
31.10.10 21:12
#1
wenn die Autoren von Markwarts focusfinanzen nach ihrem Tod berichten, welche Aktien sie in diesem Blättchen gepusht haben. Allein damit kann man meines Erachtens schon diese neue Geschäftsidee betreiben.

www.ftd.de/it-medien/medien-internet/...n-surfer/50189434.html
Am spannensten wird sicher sein zombi17
zombi17:

Du solltest damit aufhören,

 
31.10.10 21:16
#2
je mehr du dich mit der Bananenrepublik beschäfftigst und reinsteigerst, um so depressierter wirst du.

Gewöhne dir lieber eine vernünftige "leckt mich doch alle am Arsch Mentalität an".
Du kannst dir die Finger wund schreiben, es wird sich nichts ändern.
Am spannensten wird sicher sein Libuda
Libuda:

So sehr "depressiert" bin ich nun auch wieder

 
31.10.10 21:37
#3
nicht, denn die Enttarnung von Ganoven bereitet auch Zufriedenheit, weil man anderen Menschen damit hiflt.
Am spannensten wird sicher sein zombi17
zombi17:

Inwiefern?

 
31.10.10 21:39
#4
Der Mensch ist lernressistent, ausserdem ist er extrem gierig. Eine höllische Mischung.
Am spannensten wird sicher sein Libuda
Libuda:

In der vorletzten Wirtschaftswoche gibt es zu

 
31.10.10 21:41
#5
diesem Themenbereich einen sehr interessanten Artikel mit folgendem Fazit:

"Der Mensch denkt nur an sich, immer und überall. So lautet eine altes Klischee. Neue Studien revidieren jedoch das Bild des ewigen Egoisten. Demnach sind wir gar nicht so selbstsüchtig wie gedacht - weder im Job noch im Privatleben."
Am spannensten wird sicher sein Klappmesser
Klappmesser:

Ist doch schon längst bekannt.

 
31.10.10 21:42
#6
Sprengstoff für so  viele Arschlöcher , es könnte  zu einer Verknappung
bei Nitroglycerin am Weltmarkt führen.
Jetzt Bumsbuden kaufen !
Ihr  "Hot Nebenwerteknaller"-Report
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?
Am spannensten wird sicher sein zombi17
zombi17:

Diese Ausnahmen gibt es sicherlich

 
31.10.10 21:42
#7
aber leider verschwindend gering in leitender und verantwortlicher Position.
Am spannensten wird sicher sein Lars vom Mars
Lars vom Mars:

Zu dem Thema Egoismus gab es in letzter Zeit

 
31.10.10 21:48
#8
wohl eine neue Studie, zumindest stand in meiner Zeitung auch ein Artikel dazu.

Das Gefühl, anderen helfen zu können, spielt wohl schon eine große Rolle.
So kommen ehrenamtliche Spendensammler mit wesentlich mehr Geld in der Sammelbüchse nach Hause, als wenn sie mit einem geringen Entgelt dafür bezahlt werden. Das Gefühl, dafür bezahlt zu werden wirkt sich negativ auf die Motivation aus.
Und da gibts noch etliche Beispiele mehr.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Am spannensten wird sicher sein zombi17
zombi17:

Meine Lebenserfahrung sagt mir

2
31.10.10 21:51
#9
Die Leute mit dem offenen Herzen sind eher die, die nicht so betucht sind. Menschen die schonmal selbst im Schlamassel steckten und sich nichts aus Jachten und Sportwagen machen.
Am spannensten wird sicher sein Lars vom Mars
Lars vom Mars:

Das mag gut sein :-)

 
31.10.10 21:55
#10
Am spannensten wird sicher sein Libuda
Libuda:

Ich würde nicht so schwarz sehen wie zombi17

2
31.10.10 22:14
#11
Alpahtiere und Ichlinge haben keine Zukunft - ein Interview mit dem Philosophen Richard David Precht in der Wirtschaftswoche von vorletzter Woche.

Wirtschaftswoche: Die Finanzkrise ist doch der beste Beleg dafür, dass der Egoismus regiert.

Precht: Die Krise ausgelöst haben wenige selbstsüchtige Menschen. Wenn man denen unbegrenzte Missbrauchsmöglichkeiten gibt, nutzen sie das aus. Nette Altruisten werden selten Spitzenbanker.

Wirtschaftswoche: Was hatten sie erwartet: dass die Banker von sich aus auf Boni verzichten?

Precht: Nein. Arbeitet man in einem so hoch kompetitiven Umfeld, bedingt das bestimmte Charaktereigenschaften. In so einer Horde wird der Egoismus gezüchtet - wie generell im Kapitalismus.

Wirtschaftswoche: Der uns in den vergangenen 200 Jahren nie gekannten Wohlstand verschafft hat .....

Precht: Völlig d'accord. Der Kapitalismus ist das erfolgreichste Wirtschafts- und Gesellschaftssystem, das wir je hatten.

Wirtschaftswoche: Wo ist also das Problem?

Precht: Mittlerweise ist der Kapitalismus ein Moralzehrer. Marktnormen kannibalisieren Sozialnormen.

Wirtschaftswoche: Was wäre die Alternative?

Precht: Eine Kultur des Anstands wie noch in den Achtzigerjahren. Damals hat kein Dax-Chef mehr als eine Million Mark verdient.

Wirtschaftswoche: Es ist doch eine naive Vorstellung, das Rad zurückzudrehen?

Precht: Warum? Wir erleben schon jetzt einen Schwenk weg vom Egoismus des Neoliberalismus hin zu einem System aus Kooperation und sozialem Patriotismus. Das fängt bei der Jugend an, die heute nicht mehr Zeug will, sondern mehr Zeit. Und zieht sich in die Mittelschicht - der Protest gegen Stuttgart21 ist der beste Beweis. Unser System steht auf der Kippe - Alpahtiere und Ichlinge haben keine Zukunft mehr.
Am spannensten wird sicher sein zombi17

Die alt 68 waren auch mal jung

 
#12
und voller Idiale:-)

Heute sitzen sie entweder im Vorstand oder liegen auf ner Parkbank.

Das ist doch alles gequirlte Kacke. Die gekauften Medien ziehen bei einem Quiz immer den Halm der Weisheit und werden nie müde es dem doofen Deutschen zu verklickern.

Der Precht ist doch auch nur ein positives Geschäftsmodell um die eigene Tasche zu füllen.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--