Ätsch verarscht

Beiträge: 7
Zugriffe: 459 / Heute: 1
Ätsch verarscht 007Bond
007Bond:

Ätsch verarscht

4
17.06.13 21:42
#1
Beamte lachen über Rentner!
- oder zumindest so ähnlich!


Ein durchschnittlicher Rentner verfügt laut Bundesbank über ein Vermögen von 186.000 Euro – ein Beamter im Ruhestand hat 420.000 Euro. Zahlen zeigen: Der Wohlstand kommt bei vielen Deutschen nicht an.

www.welt.de/wirtschaft/article117209612/...entnern-lachen.html

Ja ne, ist klar - würden Rentner ihre Rente auch dann bekommen, ohne in die Rentenkasse je eingezahlt haben zu müssen, ginge es ihnen auch nicht schlechter ... ;-)

Man stelle sich einmal vor, welcher Betrag entstehen würde, wenn ein Arbeitnehmer 40 Jahre lang Monat für Monat die Kohle statt in die Rentenkasse auf's eigene Sparbuch überwiesen hätte.

Da kann man die Beamten wiederum verstehen, warum sie über den dummen Michel lachen ... ok - das war jetzt sehr böse ... hmmmm
Ätsch verarscht 007Bond
007Bond:

PS:

 
17.06.13 21:45
#2
Ich kenne eine Menge Rentner - da ist aber keiner drunter, der mehr als 100 Mille auf der Seite liegen hat. Da haben die Statistiker offensichtlich mal wieder einige Milliardäre mit in die Statistik aufgenommen!
Ätsch verarscht rotgrün
rotgrün:

Das ist das gleiche wie mit dem Euro

 
17.06.13 21:48
#3
davon profitieren die großen Firmen. Der normale Arbeiter eher nicht.
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Ätsch verarscht Juto
Juto:

aber es hat doch jeder die chance gehabt,

 
17.06.13 21:53
#4
beamter zu werden.

;-))

(das behaupten jedenfalls die beamten)
Ätsch verarscht rotgrün
rotgrün:

können auch alle reich

 
17.06.13 21:56
#5
werden, sagen die linken. Wie das aber gehen soll steht auf einem anderen Blatt Papier. Ach ja, Papier ist geduldig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Ätsch verarscht 007Bond
007Bond:

Aber wer will das denn?

2
17.06.13 22:05
#6
So langsam frage ich mich auch, wer denn der Staat in unserem Land ist?

Das Volk oder eher die Großkapitalisten nebst ihren Lobbyvereinen?

Ich habe manchmal den Eindruck, dass der Staat nebst seinen Staatsdienern, also den Beamten, von genau dieser Volksgruppe "gesponsert" werden, damit sie ja nur das machen, was diese wollen!

Wenn immer weniger Bürger zur Wahl gehen (so wie es sich in den letzten Jahren gezeigt hat), wird es höchstens noch schlimmer werden, als besser!

ABER;

Wie wäre es denn, wenn der Staat die Einkommensfreigrenze für Jedermann auf 24.000 Euro pro Anno setzen würde und alles was darüber ist, mit 25  % versteuern würde?

Da würden sich sogar alle Bürger freuen (Reiche, wie auch Arme) und der Staat wäre endlich einmal gezwungen wirtschaftlich mit seinen Steuereinnahmen umzugehen und diese nicht zu verschwenden!
Ätsch verarscht 007Bond

Einkommensgrenze für die Einkommensteuer

 
#7


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--