Acampora-Kolumne: Meilenstein um Meilenstein

Beitrag: 1
Zugriffe: 118 / Heute: 1
Acampora-Kolumne: Meilenstein um Meilenstein Nassie

Acampora-Kolumne: Meilenstein um Meilenstein

 
#1

     
Wall Street ist unglaublich stark. Es geht sensationell schnell aufwärts. Fast täglich werden Meilensteine gesetzt: Dow über 9000, S&P 500 über 1000 Punkte und damit auf dem höchsten Stand seit einem Jahr. Und vorneweg: die Technologie-Aktien. Angetrieben von Werten wie Intel (positiver Ausblick) oder Oracle (Übernahme von Peoplesoft) nähert sich der Nasdaq Composite bereits 1700 Punkten, einem Niveau, das wir zuletzt vor einem Jahr hatten.
Das Strickmuster an Wall Street ist seit März immer dasselbe. Die Konsolidierungen fallen grundsätzlich wenig dramatisch aus, weil bei jedem kleinen Rückschlag sofort neue Nachfrage in den Markt kommt. Auch negative Nachrichten, wie Prüfungen der Börsenaufsicht bei so schillernden Namen wie IBM, Schering-Plough, Martha Stewart und Xerox, konnten Wall Street nur für wenige Stunden zusetzen, bevor ein Schwung an frischem Geld die Indizes wieder nach oben trieb.

Trotzdem: Stärke hin oder her, in naher Zukunft wird es wohl einen kräftigeren Dämpfer geben – er ist einfach überfällig, die Börse in New York ist überkauft. Wann das sein wird, vermag ich nicht zu sagen, noch ist der Run auf Aktien schlichtweg atemberaubend. Was den Markt treibt, sind die Aussicht auf weitere Zinssenkungen der Notenbank, das Steuerprogramm der Regierung und die Hoffnung auf ein Aufleben der Konjunktur in der zweiten Jahreshälfte. Da will man als Investor nicht auf schlecht verzinsten Geldmarktkonten sitzen bleiben. Und auch Anleihen und Immobilien-Investments hatten bereits ihre beste Zeit. Alles spricht wieder für Aktien.

Ralph Acampora ist Leiter der technischen Analyse bei der US-Investmentbank Prudential Securities. Er tritt in den USA regelmäßig in verschiedenen Fernsehkanälen auf und gehört aufgrund seiner Treffsicherheit zu den bekanntesten Analysten der Welt. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
 
-ra- / -red-



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--