120 Sizilianer verklagen Geist

Beitrag: 1
Zugriffe: 346 / Heute: 1
120 Sizilianer verklagen Geist AlanG.

120 Sizilianer verklagen Geist

 
#1
120 Sizilianer verklagen Geist
26.10.2004  21:30 Uhr


Im Dorf Canneto spukt es, Autos und Möbel gehen plötzlich in Flammen auf, Experten haben keine Erklärung dafür.
 Canneto di Caronia – Die Angst geht um in Canneto, dem malerischen sizilianischen Küstendorf zwischen Palermo und Messina. Der Grund: Seit dem Wochenende spukt es wieder in dem 120-Seelen-Nest.
 Die völlig verängstigten Einwohner reichten nun geschlossen Klage „gegen einen unbekannten Geist“ ein.
 Der Spuk kehrte zurück: Anfang der Woche platzen fast alle Wasserrohre im Dorf. Münzgroße Plastik-Stücke flogen den Bewohnern um die Ohren. Es ist nicht das erste Mal, dass die Leute von Canneto von diesem Spuk heimgesucht werden. Begonnen hat das alles im vergangenen Februar.
 Damals ging der Feuerteufel durchs Dorf. Funken sprühten plötzlich aus den Steckdosen, Toaster gingen in Flammen auf, Handys klingelten von alleine und Bettgestelle begannen zu glühen. Alles ohne erkennbaren Grund. „Wir fühlen uns wie Hühnchen in der Mikrowelle“, sagte Dorfbewohnerin Lucia Pezzino.
 Die Regierung in Rom hatte keine andere Wahl: Sie verhängte den Ausnahmezustand über Canneto.
 Die Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. Wissenschaftler rückten an, um dem Geheimniss von Canneto auf die Spur zu kommen. Doch für die Sizilianer stand fest: In ihren Häusern treibt ein Geist sein Unwesen.
 Die älteren Dorfbewohner erinnern sich: Anfang der 20er Jahre hatte Teufels-Magier Aleister Crowley in der Nähe von Canneto gelebt, solange bis Mussolini ihn vertrieb. Bekommen sie jetzt die späte Rache des Okkultisten zu spüren?
 Auch für Pater Gabriele Amorth, oberster Exorzist in Rom, steht fest: „Satan treibt sein teuflisches Spiel.“

 Die wissenschaftlichen Erklärungsversuche sind so vielfältig wie hilflos: Physiker Giovanni Gregori macht die zeitweilige Verstärkung des elektrischen Erdfeldes für die unerklärlichen Vorkommnisse verantwortlich. Sein Kollege Gianni Comoretti will herausgefunden haben, das ein Sonnensturm über dem kleinen Örtchen Schuld an den plötzlichen Flammenherden sei.
 Andere Forscher sagen, Canneto sei einem unfassbar großem Magnetfeld ausgesetzt. Es sei so groß, dass es auf der Erde eigentlich gar nicht vorkommen kann. Die einzige Erklärung der Wissenschaftler: Ab und zu nähert sich der sizilianischen Küste ein gigantisches U-Boot, das noch größere Kraft hat als ein Atomreaktor. Nur: Ein solches Gefährt ist bisher noch niemandem bekannt.
 Den Bewohnern von Canneto ist es inzwischen egal, woher die unheimlichen Flammen kommen. Sie haben Angst und setzen keinen Fuß mehr in ihr Dorf. Bei der Regierung haben sie Anträge auf Entschädigung eingereicht und Anzeige erstattet: Gegen einen unbekannten Geist …

express.de


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--