6,00% p.a. Protect Multi Aktienanleihe mit Partizipation auf Royal Dutch Shell / ...

Geld Brief Änderung Brief
126,20 127,20 +0,32%
Kurse in % | 23.01.18 Frankfurt Zertifikate | Mehr Kurse »
WKN: VS8HZ0
ISIN: DE000VS8HZ07
Symbol:
Typ: Zertifikat

Stammdaten und Kennzahlen

Produkttyp Weitere Anlageprodukte ohne Kapitalschutz
Letzter Handelstag 22.02.2019
Basiswerte Kurs Änderung Ratio
> Royal Dutch Shell A
28,865 € -0,05% 48,0077
> BP Plc
5,887 € -0,22% 280,3869
> Total
48,05 € +0,38% 24,4918
> Exxon Mobil
88,30 $ +0,06% 12,1374

Stammdaten Details

EUSIPA Code 1399
Autom. Ausübung ja
Nominalbetrag 1.000,00 €
Zinssatz p.a. 6,00 %
Kupon-Start 29.02.2016
Kupon-Ende 28.02.2019
Physische Lieferung nein
Kündigungsmöglichkeit nein
Ausgabetag 22.02.2016
Ausgabepreis 100,00 %
Erster Handelstag 25.02.2016
Letzter Handelstag 22.02.2019
Bewertungstag 22.02.2019
Zahltag 01.03.2019
Handelsmindestgröße 1000 €
Quanto ja
Länderklassifikation des Emittenten Deutschland

Kennzahlen Details

Tage bis Bewertungstag 395
Spread rel. 0,79 %

Berechnungsgrundlage

Berechnungszeitpunkt 24.01.18 03:16:34
Kurszeitpunkt 23.01.18 19:18:03
Kurs Geld 126,20 %
Kurs Brief 127,20 %

Realtime-Kursdaten

125,80 Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
126,20 / 127,20 +0,32%
( 250.000 Stk / 250.000 Stk ) Zeit: 23.01.18

Emittent des Zertifikats (WKN: VS8HZ0)

Emittent Vontobel Financial Products GmbH
Wertpapier Dieses Wertpapier beim Emittenten

Über dieses Wertpapier (WKN: VS8HZ0)

Es werden folgende Kupons fest ausgeschüttet:
Kupontermin Kupon
01.03.2017 6,00% p.a.
01.03.2018 6,00% p.a.
01.03.2019 6,00% p.a.
Die Rückzahlung des Zertifikats bei Fälligkeit orientiert sich an der Kursentwicklung des Basiswertes mit der für den Anleger ungünstigsten Entwicklung seit Emission in Bezug auf den Startwert von 100,00%.
Falls sich die Basiswerte bis zur Fälligkeit negativ entwickelt haben, greift unter Umständen der Sicherungsmechanismus des Zertifikats. Solange keiner der Basiswerte während der Beobachtungsperiode die Schwelle von 55,00% berührt oder unterschreitet, wird das Zertifikat zum Nennwert zurückgezahlt. Andernfalls trägt der Anleger die gesamten Verluste.
Sofern eine Barriereverletzung nicht eingetreten ist, wird der Emit- tent einen Barausgleich zahlen, welcher dem höheren der folgenden Werte entspricht: (i) dem Nennbetrag oder (ii) dem Nennbetrag zuzüglich dem Produkt aus (i) dem Nennbetrag und (ii) dem arithmetischen Mittel der Upside-Wertentwicklungen al- ler Basiswerte.