Barriere-Anleihe auf DAX

102,80 -0,05% -0,05
Kurse in % | 20.01.17 Frankfurt Zertifikate | Mehr Kurse »
WKN: EB0HB1
ISIN: AT0000A0X699
Typ: Zertifikat

Stammdaten und Kennzahlen

Produkttyp Weitere Renditeoptimierungs-Produkte
Letzter Handelstag 07.11.2017
Basiswert Kurs Änderung Ratio
DAX 11.630,13 +0,29% 0,01395
Schwelle Niveau Abstand absolut Abstand relativ Abstand relativ p.a.
Nominal-Barrierenkurs 2.150,74 9.432,76 81,43% 101,10%
Relaxschwelle09.11.2017 2.150,74 9.432,76 81,43% 100,76%

Stammdaten Details

EUSIPA Code 1299
Autom. Ausübung ja
Nominalbetrag 1.000,00 €
Zinssatz p.a. 3,40 %
Kupon-Start 14.11.2012
Kupon-Ende 13.11.2017
Partizipationsfaktor 100 %
Physische Lieferung nein
Kündigungsmöglichkeit nein
Ausgabetag 14.11.2012
Ausgabepreis 100,00 %
Erster Handelstag 20.12.2012
Letzter Handelstag 07.11.2017
Bewertungstag 09.11.2017
Zahltag 14.11.2017
Handelsmindestgröße 1000 €
Quanto nein
Länderklassifikation des Emittenten Österreich

Kennzahlen Details

Tage bis Bewertungstag 290
Spread rel. 0,00 %

Berechnungsgrundlage

Berechnungszeitpunkt 23.01.17 07:46:12
Kurszeitpunkt 20.01.17 17:15:08
Kurs Geld 0,00 %
Kurs Brief 0,00 %

Emittent des Zertifikats (WKN: EB0HB1)

Emittent Erste Group Bank AG
Wertpapier Dieses Wertpapier beim Emittenten

Über dieses Wertpapier (WKN: EB0HB1)

Wenn der Basiswert während der gesamten vorangegangenen Periode über der jeweiligen Kuponzahlungsschwelle notiert, erhält der Anleger einen festen Kupon gezahlt und das Zertifikat läuft weiter:

Datum Schwelle Kuponzahlung
11.11.13 30,00% 3,40%
11.11.14 30,00% 3,40%
11.11.15 30,00% 3,40%
11.11.16 30,00% 3,40%
09.11.17 30,00% 3,40%

Falls die Kuponzahlung ausfällt, werden bis zur Fälligkeit keine weiteren Kupons gezahlt. Die Rückzahlung des Zertifikats bei Fälligkeit orientiert sich an der Kursentwicklung des Basiswertes. Steigende Kurse werden nicht berücksichtigt, fallende Kurse werden dem Anleger angerechnet. Im besten Fall wird dem Anleger also der Nennwert zurück gezahlt.

Falls sich der Basiswert bis zur Fälligkeit negativ entwickelt hat, greift unter Umständen der Sicherungsmechanismus des Zertifikats. Solange der Basiswert während der Beobachtungsperiode die Schwelle von 2.150,74 Pkt. nicht berührt oder unterschreitet, wird das Zertifikat zum Nennwert zurück gezahlt. Andernfalls trägt der Anleger die gesamten Verluste.