Zweibrücker Outlet-Center soll verkauft werden

Donnerstag, 24.11.2016 16:47 von

ZWEIBRÜCKEN (dpa-AFX) - Das Zweibrücker Einkaufszentrum "The Style Outlets" - nach eigenen Angaben das größte Fabrikverkaufszentrum Deutschlands - steht vor einem Besitzerwechsel. Das bestätigte das spanische Unternehmen Neinver am Donnerstag. Neinver ist einer der Hauptinvestoren eines Fonds (Irus European Retail Property Fund), zu dem unter anderem zehn Direktverkaufszentren gehören, darunter das in Zweibrücken. Dieses Zentrum und drei andere Zentren will der Fonds Via Outlets übernehmen, wie Via Outlets am Mittwoch mitgeteilt hatte. Neinver bleibt nach eigenen Angaben Betreiber des Zweibrücker Outlet-Centers, bis die Transaktion abgeschlossen ist.

Die Geschäfte des Centers in Zweibrücken bieten Markenartikel zu reduzierten Preisen. Auf einer Verkaufsfläche von 21 000 Quadratmetern sind laut Neinver mehr als 113 Geschäfte vertreten. Die anderen Fabrikverkaufszentren, die Via Outlets übernehmen will, liegen in Portugal, Spanien und Polen - ebenso wie sechs weitere Zentren des Irus European Retail Property Fund, die ein Gemeinschaftsunternehmen von Neinver und der TH Real Estate übernehmen will. Die Laufzeit des Fonds sei nach zehn Jahren bald zu Ende, hieß es./jes/DP/fbr