Zu Halloween gibt es immer mehr Süßes

Sonntag, 30.10.2016 14:26 von

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Halloween kurbelt inzwischen auch in Deutschland den Süßigkeitenkonsum immer mehr an. "Auf dem Süßigkeiten-Markt hat sich Halloween als eine Art Generalprobe für den großen Süßigkeiteneinkauf zu Weihnachten etabliert", sagte Michael Griess vom Marktforschungsinstitut Nielsen (Nielsen Aktie) der Deutschen Presse-Agentur.

Im vergangenen Jahr lagen die Süßigkeitenumsätze Nielsen zufolge in der Halloween-Woche rund um den 31. Oktober mit rund 209 Millionen Euro um gut 18 Prozent über den Verkaufszahlen in der Monatsmitte. Der Absatz von Schokoladenriegeln habe in der Halloween-Woche sogar um 35 Prozent zugenommen. Durchschnittlich gab jeder Deutsche im Oktober vergangenen Jahres demnach mit rund 17,30 Euro etwa fünf Euro mehr für Süßigkeiten aus als im September.

Eine eher untergeordnete Rolle spielen bislang allerdings noch spezielle Halloween-Süßigkeiten. Während zu Ostern über 40 Prozent der Süßwarenumsätze auf Saisonartikel wie Ostereier oder Schokohasen entfallen, machten Produkte wie Schoko-Kürbisse oder Weingummi-Spinnen im vergangenen Jahr lediglich etwas mehr als ein Prozent des Halloween-Geschäfts aus.

Doch wächst der Markt schnell. "Während die Umsatzbedeutung von Osterartikeln seit Jahren zurückgeht, hat sich der Umsatzanteil der Halloween-Leckereien von 2013 bis 2015 mehr als verdoppelt", berichtet Griess./rea/DP/he