Zehntausende bei Demos gegen Freihandelsabkommen erwartet

Freitag, 16.09.2016 19:13 von

BERLIN/KÖLN (dpa-AFX) - Zehntausende Menschen werden am Samstag in vielen deutschen Großstädten zu Kundgebungen gegen die Handelsabkommen TTIP und Ceta erwartet. Zur größten Demonstration rechnen die Veranstalter in Berlin mit rund 80 000 Menschen. Aber auch in Köln, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart sollen mehrere zehntausend Menschen zusammenkommen.

Aufgerufen zu den Kundgebungen hat ein Bündnis aus 26 Gewerkschaften, Umweltverbänden und kirchlichen Gruppen. Sie befürchten, dass durch die Abkommen, die zwischen der EU und den USA (TTIP) sowie Kanada (Ceta) geschlossen werden sollen, Umwelt- und Sozialstandards ausgehöhlt werden. Befürworter versprechen sich von den Freihandelsabkommen eine Ankurbelung des Wirtschaftswachstums./mhe/DP/fbr