Wohlfahrtsverband: Hartz-IV-Satz auf 520 Euro anheben

Dienstag, 20.09.2016 13:19 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat eine Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes auf 520 Euro im Monat verlangt. Zur Bestimmung des Existenzminimums von Kindern müsse zudem umgehend eine Expertenkommission eingesetzt werden, forderte der Verband am Dienstag in Berlin. Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider warf Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) vor, bei der Neuberechnung der Regelsätze "willkürliche Eingriffe in die Statistik vorgenommen und das Ergebnis auf 409 Euro künstlich kleingerechnet zu haben".

Im November 2010 habe die SPD-Fraktion noch ähnliche Forderungen aufgestellt wie der Sozialverband, sagte Schneider weiter. Heute wolle Nahles davon nichts mehr wissen. Wenn sie so weiter verfahre wie ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen (CDU), sei das "perfide". Der vom Paritätischen Gesamtverband geforderte Satz würde Zusatzkosten von etwa acht Milliarden Euro bedeuten./rm/DP/fbr