Wirtschaft: Gabriel-Besuch in Russland ist positives Signal

Mittwoch, 21.09.2016 09:17 von

MOSKAU (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft in Russland wertet den Besuch von Vizekanzler Sigmar Gabriel in Moskau als positives Signal angesichts harter Sanktionen. "Es ist ein Zeichen, dass Deutschland und Russland trotz politischer Spannungen im Gespräch miteinander bleiben wollen", sagte der Leiter der deutsch-russischen Auslandshandelskammer (AHK) in Moskau, Matthias Schepp.

Gabriel plant an diesem Mittwoch und Donnerstag in der russischen Hauptstadt Gespräche mit Regierungsvertretern. Auch ein Treffen des Wirtschaftsministers mit Kremlchef Wladimir Putin wird erwartet.

"Die deutsche Unternehmerschaft wünscht sich wieder mehr Rückenwind aus Berlin", sagte Schepp der Deutschen Presse-Agentur. Wenn es beispielsweise um Messebeteiligungen oder russische Wirtschaftsforen gehe, hätten Konkurrenten aus Frankreich und Italien mehr Unterstützung ihrer Regierungen.

Nach einer AHK-Umfrage unter ihren 800 Mitgliedern fordern 60 Prozent der Unternehmen die Aufhebung der Sanktionen und 21 Prozent deren Lockerung abhängig von Fortschritten im Ukraine-Konflikt. SPD-Chef Gabriel hatte die Strafmaßnahmen gegen Russland mehrfach kritisiert.

Präsident Putin habe mehrfach gezeigt, dass er ein Interesse an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Deutschland habe. "Für die Modernisierung der russischen Wirtschaft sind deutsche Unternehmen weiter wichtig", betonte Schepp. Die Sanktionen seien auf lange Sicht kontraproduktiv./tjk/DP/she