Wirecard oder: Wie man es gewiss nicht machen sollte!

Mittwoch, 19.10.2016 06:30

Kommentar von Andreas Sommer

Lieber Leser,

stellen Sie sich doch bitte für einen Moment einmal vor, Sie wären der Manager eines Hedgefonds. Und Sie setzen dabei bevorzugt auf Leerverkäufe von Aktien.

Um auf diese Weise Geld zu verdienen, empfiehlt sich eine einfache Strategie: Die Aktien, von denen Sie glauben, dass sie im Kurs stark fallen werden, sollten Sie möglichst vor dem erwarteten Kursrückgang leerverkaufen. Wenn der Kurs dann abgestürzt ist, kaufen Sie die Aktien einfach günstiger am Markt zurück (decken Ihre Position ein). Der Preisunterschied zwischen teuer verkaufter und billig gekaufter Aktie ist dann Ihr Profit. Soweit die Theorie.

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, die Vorgehensweise des Hedgefonds Coatue Management, L.L.C. im Falle Wirecard seit März dieses Jahres nachzuvollziehen. Die roten Balken stehen dabei für Aufstockungen der vom Hedgefonds gehaltenen Leerverkaufsposition (in Prozent des Streubesitzes der Wirecard-Aktie). Bei den grünen Balken wurden Teile der Leerverkaufsposition eingedeckt. Die eingetragenen Daten sind dem Bundesanzeiger entnommen.

wirecard_161018

Wie Sie der Grafik entnehmen können, hat Coatue Management bei Wirecard offensichtlich nahezu komplett entgegen der Theorie gehandelt: Lediglich der Abbau von 1,21% auf 0,61% im Februar hat Gewinn eingespielt.

Statt nach dem Absturz im Februar aber dann weiter Kasse zu machen, wurde die Position bei fallenden Kursen von 0,61% wieder auf 1,62% aufgestockt. Lediglich die Aufstockung im April auf 1,92% war korrekt, da die Position so verbilligt wurde.

Doch schon Ende April bekam Coatue kalte Füße und baute seine Position kontinuierlich ab – allerdings in steigende Kurse hinein und somit erneut entgegen der Theorie. Das macht die pinkfarbene Horizontale deutlich: Die Aufstockung von 1,47% auf 1,92% lag mit einer Ausnahme komplett UNTER dem Niveau der abgebauten Positionen: Hier wurde definitiv KEIN GELD VERDIENT!

Und offensichtlich hat der Hedgefonds-Manager aus seinem Handeln nichts gelernt: Seit Monatsbeginn stockte er seine Leerverkaufsposition wieder auf – natürlich in fallende Notierungen hinein. Dabei wartet bei 42 Euro eine massive Unterstützung (blaues Rechteck). Sie sehen:

Auch Hedgefonds-Manager kochen nur mit Wasser. Bei Coatue Management würde ich jedenfalls keinen einzigen Cent investieren!

Anzeige

Die Elfmeter-Aktie!

Leichter als mit der sagenhaften „Elfmeter-Aktie“ lässt sich an der Börse kein Geld verdienen! Wir zeigen Ihnen in unserem kostenlosen Report, was hinter der Elfmeter-Aktie steckt und wieso Sie für Ihr Depot jetzt ein absoluter Volltreffer ist.

Schnappen Sie sich dafür jetzt den Spezial-Report „Die Elfmeter-Aktie“ vollkommen KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür HIER und landen Sie den Volltreffer für Ihr Depot!