Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

24.06.17
ROUNDUP/EZB greift durch: Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken

Wirecard – Kurz- bis mittelfristiges Potential bei Wirecard?

Dienstag, 10.01.2017 12:29

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

aus der markttechnischen Perspektive, sieht es bei der Wirecard-Aktie gar nicht mal so schlecht aus. Wir wollen daher kurz zusammenfassen, welche Pros und Contras wir hier haben. Wir analysieren dafür ausschließlich das Chart auf Wochenkerzenbasis, da dieses bei der Signalgebung zuverlässiger ist und aus der psychologischen Sicht heraus, voreiligen Entschlüssen entgegensteht.

Was spricht für den weiteren Anstieg der Aktie?

  • Es besteht ein langfristiger Aufwärtstrend, der durch den 200-Wochendurchschnitt unterstützt wird.
  • Der 200-Wochendurchschnitt hat die Fortsetzung des Korrekturtrends bei 29,40 Euro je Aktie zunächst aufgehalten.
  • Im Laufe der Erholung wurde auch der 100-Wochendurchschnitt wieder überschritten.
  • Es zeichnet sich eine große inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation ab, die auf die Beendigung des Korrekturtrends hindeutet und damit auf die Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends.

Was spricht gegen den weiteren Anstieg?

  • Die langfristige Aufwärtstrendlinie wurde im Bereich bei 42,80 Euro je Aktie unterschritten und bisher nicht wieder überschritten, was allerdings daran liegen mag, dass die projizierte Trendlinie zum gegeben Zeitpunkt nun viel weiter oben verläuft.
  • Es besteht ein kurzfristiger Abwärtstrend seit Oktober 2016, der bisher nicht überwunden werden konnte.

Fazit

Aus der markttechnischen Perspektive, könnte sich demnächst weiteres Potential für die Wirecard-Aktie ergeben. Selbst, wenn die langfristige Trendlinie mittelfristig nicht überwunden wird, so bietet alleine das Anpeilen dieser bereits Potential von mehr als 10 Euro je Aktie. Voraussetzung dafür wäre allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit, das Überwinden der kurzfristigen Abwärtstrendlinie, die genau am aktuellen Preisniveau bei 42,80-43,00 Euro je Aktie verläuft. Erst ein Schließen des Kurses oberhalb dieses Niveaus auf Wochenbasis, bestätigt diesen Ausbruch. Also ist zumindest in dieser Woche noch Abwarten angesagt.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!