Wirecard: Hoffnungen wurden zunichte gemacht!

Dienstag, 29.11.2016 07:30

Kommentar von Ethan Kauder

Lieber Leser,

zuletzt gab es in Sachen Wirecard jede Menge positiver Nachrichten zu vermelden. Das Unternehmen schloss eine vielversprechende Kooperation nach der anderen ab, die Quartalszahlen waren äußerst überzeugend ausgefallen und auch viele Analysten bescheinigten dem Titel ein solides Potenzial, die Kursziele lagen teils deutlich über dem tatsächlichen Kursniveau. Da schien es nur logisch, dass es mit dem Aktienkurs auch tatsächlich aufwärts ging und viele Beobachter dachten wohl bereits, dass wir bald ein neues Allzeithoch erleben würden. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Denn die zurückliegende Woche bescherte den Anlegern einiges an Verlusten, und war damit gar einer der schwächsten Titel des TecDax. Wie passt das zusammen?

Leerverkäufer übt Druck aus

Sie haben ganz richtig geraten, denn einmal mehr haben bei Wirecard die Leerverkäufer ihre Hände im Spiel. Genauer: das Canada Pension Plan Investment Board. Diese Institution hat nämlich ihre Positionen von 0,93 auf 1 Prozent ausgebaut, was dafür gesorgt hat, dass sich der Kurs nicht weiter entwickeln konnte. Das kommt für viele natürlich zur Unzeit, gerade jetzt, wo Wirecard gemeldet hat, die Zusammenarbeit mit dem chinesischen App-Entwickler Alipay weiter zu vertiefen.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.