"Wir werden alle zusammenkommen wie nie zuvor"

Mittwoch, 09.11.2016 13:20 von

Der Republikaner Donald Trump hat die US-Präsidentenwahl gewonnen. Seine Partei verteidigte Hochrechnungen zufolge zudem ihre Mehrheit in beiden Kongresskammern. Die Ereignisse im Überblick.

Donald Trump zieht ab Januar ins Weiße Haus ein, er wird der 45. Präsident der USA sein.Das Wahlsystem hat es bis zuletzt spannend gemacht. Hier geht es zur interaktiven Ergebniskarte aller Bundesstaaten (Zur Überblickskarte).Donald Trump erreichte nach dem Sieg in Wisconsin letztlich die notwendige Anzahl von 270 Wahlmännern, zuvor hatte er sich alle wichtigen Swing States gesichert.

+++12.53 Uhr+++

Erstmals nach der Wahl meldet sich Donald Trump nun auch wieder via Twitter zu Wort. „So ein wunderbarer und wichtiger Abend! Der vergessene Mann und die vergessene Frau werden nie wieder vergessen werden. Wir werden alle zusammenkommen wie nie zuvor", schrieb er am Mittwochmorgen (Ortszeit). Dass Trump zum Präsidenten gewählt wurde, können Besucher seines Twitter-Profils nun auf jeden Fall nicht mehr vergessen - dort findet sich inzwischen der Zusatz „gewählter Präsident der Vereinigten Staaten“.

+++12.32 Uhr+++

Nicht nur Politiker und Wirtschaftsvertreter melden sich nach dem Wahlsieg Donald Trumps zu Wort. Auch die Taliban nutzt das Ereignis um ihre Forderungen vorzubringen. So solle Trump alle US-Truppen aus Afghanistan abziehen und die Souveränität anderer Nationen respektieren.

+++12.11 Uhr+++

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist inzwischen vor die Presse getreten und hat Trump zu seinem Wahlsieg gratuliert. Genau wie andere internationale Politiker erklärte sie, Donald Trump habe eine Verantwortung über die Vereinigten Staaten hinaus. Zudem bot sie ihm eine Trump eine Zusammenarbeit auf Basis gemeinsamer Werte an.

+++11.55 Uhr+++

Frankreichs Präsident Hollande ruft Europa zur Einigkeit auf. Der Wahlsieg Trumps zeige, dass Frankreich stärker werden müsse. Es sei nun mit einer Periode der Unsicherheit zu rechnen.

+++11.40 Uhr+++

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.