Wie sieht es aus bei Barrick Gold?

Samstag, 26.11.2016 04:00

Kommentar von Jennifer Diabatè

Liebe Leser,

am Montag haben wir über Barrick Gold berichtet. Wir fassen Ihnen unseren Artikel daher hier nochmals zusammen. Die Quartalszahlen konnten sich wahrlich sehen lassen, denn von Juli bis September erzielte der weltgrößte Goldförderer einen Reingewinn von 175 Mio. Dollar. Während vor Jahresfrist noch Verluste von 264 Mio. Dollar in den Büchern standen, wurden jetzt mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 24 Cent die Konsensschätzungen der von Reuters befragten Analysten übertroffen. Diese hatten im Schnitt mit 20 Cent gerechnet.

Wie kam es zu dem guten Ergebnis: Barrick Gold profitierte von gestiegenen Goldpreisen und von geringeren Produktionskosten und einer Reduktion der Schuldenlast. Die Fördermenge wurde auf 5,25 bis 5,55 Mio. Unzen Gold angehoben und der operative Cashflow belief sich im dritten Quartal auf 951 Mio. Dollar. Jetzt soll das Rückkaufprogramm für eigene Anleihen ausgeweitet werden und bis zu 350 Mio. Dollar sollen in den Rückkauf langfristiger Anleihen investiert werden.

Anzeige

Das wird ihrer Bank ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „400€ investieren – 5.000€ kassieren“ kostenlos anfordern. Während andere für die Börsentipps von Davies Guttmann ein Heidengeld bezahlen, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 400 Euro reich an der Börse werden.