Weng Fine Art AG: Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen - Break-Even im operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016

Dienstag, 29.11.2016 10:35

DGAP-News: Weng Fine Art AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung
 Weng Fine Art AG: Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen -
 Break-Even im operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016
 
 29.11.2016 / 10:33
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Pressemitteilung vom 29. November 2016 Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen - Break-Even im operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016 Die WFA Online AG mit Sitz in Zug/Schweiz, eine Tochtergesellschaft der Weng Fine Art AG, hat in ihrem ersten Geschäftsjahr, das vom 18.07.2014 bis zum 31.12.2015 lief (in der Schweiz sind überlange Geschäftsjahre nach Gründung üblich), einen Umsatz von etwa 850 TEUR sowie einen Ertrag nach Steuern von 50 TEUR erzielt. Ohne Berücksichtigung der Währungseinflüsse (starke Aufwertung des CHF) lagen die Anlaufverluste des Onlinegeschäftes bei 210 TEUR und damit deutlich unter den ursprünglich kalkulierten 400/500 TEUR. Im noch laufenden Geschäftsjahr 2016 wird das auf den Online-Handel mit multiplen Kunstwerken fokussierte Unternehmen seinen Umsatz voraussichtlich auf mehr als 2 Mio. EUR steigern. Wie geplant hat die WFA Online AG den Break-Even im operativen Geschäft bereits im 2. Halbjahr 2016 erreicht. Für das Geschäftsjahr 2016 sind sowohl ein deutlich positives EBIT als auch ein nennenswerter Gewinnbeitrag zum Konzernergebnis der Weng Fine Art AG zu erwarten. Inzwischen hat die WFA Online AG mit der Bernardaud SA, Limoges (FR), ihren bisher wichtigsten Vertrag geschlossen, wonach die Tochter der Weng Fine Art AG ab sofort die skulpturalen Editionen des teuersten lebenden Künstlers der Welt, Jeff Koons, exklusiv in diversen Ländern Europas vertreiben darf. ÜBER DIE WENG FINE ART AG Die Weng Fine Art AG (www.wengfineart.com) mit Konzerngesellschaften in Deutschland und der Schweiz ist ein führendes, international agierendes Kunsthandels- und Beratungsunternehmen. Die gründergeführte Gesellschaft vereint langjährige Expertise im Kunstmarkt mit wirtschaftlichem Know-how. Weitere Erfolgsfaktoren sind der große Bestand an Kunstwerken mit Schwerpunkt auf der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts sowie attraktive Finanzierungsmöglichkeiten. Ergänzend zum traditionellen Kunsthandel strebt das Unternehmen kurzfristig eine führende Rolle im Kunst E-Commerce an. Marktkenntnis, geringe Wettbewerbsintensität und der umfangreiche eigene Warenbestand werden dabei der WFA Online AG in diesem Segment zum Erfolg verhelfen. KONTAKT Weng Fine Art AG Rüdiger K. Weng, Vorstand Rheinpromenade 8 | 40789 Monheim am Rhein Telefon +49 (0)2173 690 8700 | Telefax +49 (0)2173 690 8701 E-Mail rkweng@wengfineart.com
---------------------------------------------------------------------------
29.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Weng Fine Art AG Rheinpromenade 8 40789 Monheim am Rhein Deutschland Internet: www.wengfineart.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------
525023 29.11.2016