Top-Thema

Wegen deutschen Windstroms: Tschechien nimmt neue Trasse in Betrieb

Freitag, 30.09.2016 16:35 von

PRAG (dpa-AFX) - Tschechien hat nach neunjähriger Bauzeit eine neue Stromtrasse in Betrieb genommen. Die Verbindung helfe unter anderem dabei, "ungeplante Energieüberschüsse aus Norddeutschland aufgrund der Windenergie" abzufangen, sagte der Vorstandschef des Netzbetreibers CEPS, Jan Kalina, am Freitag nach Angaben der Agentur CTK. Die neue Leitung verläuft weitgehend parallel zu einer bestehenden Stromtrasse zwischen dem Umspannwerk Vyskov in Nordböhmen und der industriestarken Region um Prag.

Die fast hundert Kilometer lange Verbindung wird von 270 Masten getragen und kostete umgerechnet knapp 102 Millionen Euro. Es musste mit mehr als 6000 Grundstückseigentümern verhandelt werden. Eine Diskussion über Erdkabel kam in Tschechien indes bisher nicht auf. Windstrom aus Norddeutschland fließt teilweise über Tschechien nach Bayern, wenn die Netzkapazitäten in Deutschland ausgelastet sind./hei/DP/tos