WDH/EU-Kommission: Keine zeitliche Roaming-Begrenzung im EU-Ausland

Mittwoch, 21.09.2016 13:23 von

(Fehlender Buchstabe in der Überschrift ergänzt)

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Handynutzer sollen nach einem überarbeiteten Vorschlag der EU-Kommission ab Mitte 2017 ohne zeitliche Begrenzung kostenfreies Roaming im EU-Ausland nutzen können. "Wir haben entschieden, dass es keine täglichen Begrenzungen geben soll", sagte der zuständige EU-Kommissar Andrus Ansip am Mittwoch in Brüssel. Stattdessen solle jeder Nutzer "wie daheim" Roaming nutzen können. Allerdings müsse Missbrauch verhindert werden können. Anbietern solle dafür eine Reihe von Möglichkeiten an die Hand gegeben werden.

Nach heftiger Kritik hatte die Brüsseler Behörde zuletzt einen ersten Plan zur Neuregelung der Auslands-Handykosten zurückgezogen. Demnach waren mindestens 90 Tage kostenfreies Roaming pro Jahr im EU-Ausland vorgesehen. Parlament und Staaten hatten die Neuregelung vergangenes Jahr beschlossen. Die EU-Kommission sollte lediglich noch Details ausarbeiten. "Dauerhaftes Roaming" war in dem Beschluss nicht vorgesehen./asa/DP/stw