Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Washington oder Berlin: Welche Hauptstadt ist cooler?

Mittwoch, 09.11.2016 10:40 von

Die mächtigste Frau der Welt regiert auch künftig aus Berlin, und nicht aus Washington. Punkt für uns. Aber wie punkten die beiden Metropolen ansonsten? Ein ziemlich subjektiver Vergleich.

Die Führungsnation der freien Welt hat sich eine einigermaßen kompakt anmutende Hauptstadt ausgesucht. Washington mit offiziell rund 600.000 Einwohnern - gerade mal doppelt so viele wie Karlsruhe, nach dessen Vorbild in Washington die Straßen um das Weiße Haus herum drapiert wurden: fächerartig. Ganz bewusst dem Karlsruher Schloss nachempfunden. Während das rechteckige Straßenmuster Manhattans ja von Mannheim inspiriert ist. Kein Witz! Aber ich schweife ab.

Washington ohne das Umland ist den Einwohnern nach so groß wie Düsseldorf. Aber bei aller Liebe zum Rheinland: Washington wirkt irgendwie mondäner. Und was fällt einem ein beim Wort mondän? Berlin natürlich. Nein? Doch, doch. DOCH! Deshalb lohnt mal ein Vergleich Washington/Berlin. Also, welche Stadt punktet wo?1. Die WahrzeichenDas ist ja pipi-einfach. Denn witzigerweise gibt es zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten immer ein Pendant.a. Das Weiße Haus und Schloss Bellevue. Beide sind weiß, beide liegen an einem Park. In beiden arbeiten Präsidenten. 0 zu 0 unentschieden.b. Das Kapitol und der Reichstag. Beide haben eine Kuppel, aber in der vom Reichstag kann man von oben in den Plenarsaal gucken. Und wenn der Hausmeister die Spiegellamellen in der Kuppel exakt ausrichtet, kann er die Redner im Bundestag blenden wie mit einem riesigen Geodreieck. Kein Wunder, dass der Reichstag das meistbesuchte Parlamentsgebäude der Welt ist. 1 zu 0 für Berlin.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.