Was seine Hochhäuser über Donald Trump verraten

Montag, 07.11.2016 16:41 von

Trump Tower, Trump Palace, Trump Building: Der Name des republikanischen Präsidentschaftskandidaten prangt an zahlreichen Gebäuden in Manhattan. Sie gewähren Einblicke in das Denken und Handeln von Trump.

Ein Concierge mit dunklem Mantel und weißen Handschuhen hält die Tür auf, der Boden der Lobby ist aus weißem Marmor. Die Apartmenthäuser am Riverside Boulevard gehören zu einer der gehobenen Gegenden in Manhattan. Für 75 Quadratmeter in den oberen Stockwerken mit unverbaubarem Blick auf den Hudson werden 1,8 Millionen Dollar (Dollarkurs) fällig. Doch aus Sicht vieler Anwohner haben die Häuser einen kaum übersehbaren Schönheitsfehler.

Über dem Haupteingang prangt in dicken goldenen Buchstaben: „Trump Place“. Zwar gehören die Apartmenthäuser gar nicht Donald Trump. Doch die Immobilien-Firma, die viele der Wohnungen vermietet, hat mit dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten einen Vertrag über die Nutzung seines Namens abgeschlossen. In einer Petition verlangen Anwohner nun, dass der Name Trump über den Eingängen verschwindet. Über 500 Menschen haben die Petition bislang unterzeichnet. „Die Werte, die Donald Trump, vertritt, passen nicht zu dem, was viele Bewohner denken“, sagt etwa Mieter Bruno Schavinato. Die Anwohner wollen nicht länger hinnehmen, dass ein Teil ihrer Mieten indirekt an Trump fließt.Die Apartments am Riverside Boulevard sind längst nicht die einzigen Häuser in Manhattan, die den Namen Trump tragen. So gibt es in New York den Trump Tower, den Trump World Tower, das Trump International Hotel and Tower, Trump Building, Trump Palace und einige mehr. Von Manhattan aus baute der gebürtige New Yorker seinen Konzern auf. Heute hat die Trump Organisation Apartmenthäuser in Südkorea, Golfplätze in Dubai und Weingüter in Virginia im Portfolio.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.