Warum ich gerade jetzt Gold kaufe!

Mittwoch, 31.08.2016 11:41

Liebe Leserinnen und Leser,
noch viel absurder als die derzeitige Geldpolitik der USA ist jene der Euro-Zone. EZB-Chef Mario Draghi druckt monatlich 80 Mrd. Euro aus heißer Luft und hat die Strafzinsen auf minus 0,4 Prozent gesenkt. Das aktuelle Programm soll im März 2017 auslaufen. Sie und ich wissen aber ganz genau, dass es dazu nicht kommen wird, sondern dass „Strafzins“-Mario immer mehr Geld drucken und die Strafzinsen noch viel weiter nach unten drücken wird.
Was würde denn passieren, wenn Draghi das Programm tatsächlich zurückfahren und auslaufen lassen sollte? Dann würden die Kurse für italienische, spanische und französische Anleihen kollabieren. Dabei hat Italien 2,2 Billionen Euro, Frankreich 2,2 Billionen und Spanien 1,1 Billionen Euro Schulden. Wegen des immer gigantischeren Gelddruckens der EZB waren die Zinsen für italienische Anleihen aber zwischenzeitlich auf Rekordtiefs von 1,04 Prozent gesunken, ehe sie etwas gestiegen sind.
Früher hat...
 
Mehr erfahren »