Wann die Deutsche-Bank-Aktie wieder ein Kauf ist

Freitag, 30.09.2016 13:40 von

Die Aktie der Deutschen Bank gibt wahre Titanic-Signale – genauso wie einst E.On (E.ON Aktie) und RWE (RWE Vz Aktie). Kann sie dennoch wieder auftauchen? Was der größte Sanierungsfall der globalen Finanzbranche für Anleger taugt.

Das Drama um die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) ist derzeit die größte Hypothek für den Aktienmarkt. Das Problem dabei ist einerseits die enorme Unsicherheit über die wahren Risiken der Bank; andererseits die Tatsache, dass bisher immer wieder neue, noch schlimmere Belastungen ans Licht kommen. Normalerweise läuft es an der Börse umgekehrt: Anleger rechnen zunächst mit dem Weltuntergang, doch dann kommt es letztlich doch nicht so schlimm wie befürchtet.Die 14-Milliarden-Dollar-Strafe ist symptomatisch dafür. Gut fünf Milliarden Euro hat die Deutsche Bank bisher für Rechtsstreitigkeiten zurückgestellt. Kein Pappenstiel, dennoch klafft nun ein riesiges Loch.Natürlich dürfte es letztlich auf eine Zahlung hinauslaufen, die unter 14 Milliarden Dollar (Dollarkurs) liegt. Dennoch, die Hartnäckigkeit, mit der die Deutsche Bank von US-Behörden und Anwälten attackiert wird, ist überraschend. Leitet man davon die faktische Strafzahlung ab, dürfte sie ziemlich happig ausfallen.Verschärfend kommt hinzu, dass die Deutsche Bank noch mit mehreren Kardinalproblemen zu kämpfen hat: Erstens leidet sie wie jede andere Bank unter den extremen Niedrig- bzw. Negativzinsen. Zweitens ist sie operativ seit Jahren zu ineffizient. Drittens muss sie in diesem schwierigen Umfeld die aufsichtsrechtliche Aufstockung des Kapitals leisten. Und viertens hat sie es seit der Finanzkrise nicht geschafft, ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln. Kurz gesagt, die Deutsche Bank ist derzeit der größte Sanierungsfall der weltweiten Finanzgemeinde.Der Chart sagt: Die Deutsche Bank in bisheriger Form hat keinen Bestand

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.