Top-Thema

Wall Street startet mit leichten Gewinnen

Donnerstag, 15.09.2016 16:40 von

Die letzte große Welle von Konjunkturdaten vor der nächsten Zinssitzung der US-Notenbank Federal Reserve hat die New Yorker Anleger am Donnerstag in Atem gehalten. Bei den Einzelwerten stand wieder Apple (Apple Aktie) im Blickpunkt.

Die Investoren deuteten die kurz vor Handelsbeginn veröffentlichten Zahlen schließlich als Kaufsignal, die Gewinne an der Wall Street hielten sich aber zunächst sehr in Grenzen. Schwache Wirtschaftszahlen lassen eine Zinserhöhung beim nächsten Fed-Treffen am kommenden Mittwoch unwahrscheinlicher erscheinen, schüren aber Sorgen um die weitere Entwicklung der weltgrößten Volkswirtschaft.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,1 Prozent fester auf 18.055 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich um ebenfalls 0,1 Prozent auf 2127 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,2 Prozent zu und notierte bei 5186 Stellen. Die Ölpreise stiegen nach ihrer jüngsten Talfahrt wieder, nachdem die Lagerbestände zurückgegangen waren. So kostete ein Barrel der Nordsee-Sorte Brent mit 46,39 Dollar (Dollarkurs) rund 1,2 Prozent mehr.

Ein Hinweis darauf, dass sich die US-Konjunktur nicht so kräftig belebt wie erwartet, war der im August überraschend deutlich geschrumpfte Einzelhandelsumsatz. Auch die Industrieproduktion ging im Vergleich zum Juli stärker zurück als vorhergesagt.

Der weltweite Ausverkauf des iPhone 7 Plus eine Woche nach seiner Präsentation ließ die Anleger bei Apple zugreifen. Die Aktie stieg um 2,4 Prozent, nachdem sie schon am Vortag 3,5 Prozent zugelegt hatte.

Erfolgreiche Tests mit einem Augenmedikament bescherten Aerie Pharmaceuticals einen Kurssprung von mehr als 60 Prozent. Für die Biotechnologie-Firma Bluebird genügte die Kaufempfehlung durch Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie), um die Aktie 4,7 Prozent in die Höhe zu treiben.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.