Top-Thema

14:22 Uhr -0,97%
Piloten nehmen Verhandlungen mit Lufthansa wieder auf - Keine Streiks

Wall Street startet gut gelaunt

Dienstag, 20.09.2016 16:00 von

Ähnlich wie in Deutschland glauben US-Anleger nicht an eine Zinserhöhung im Dezember. Das stützt den Aktienmarkt – die Wall Street eröffnet leicht im Plus. Für Gesprächsstoff sorgt allen voran eine Milliardenübernahme.

Die Aussicht auf weiter billiges Geld hat am Dienstag den US-Börsen zu Kursgewinnen verholfen. Nach den jüngsten durchwachsenen Konjunkturdaten rechnen die Investoren nicht damit, dass die US-Notenbank Fed am Mittwoch den Leitzins anhebt.

Das verbesserte die Stimmung an der Börse. Mit Spannung wird zudem die Entscheidung der Bank von Japan erwartet. „Die Investoren bleiben vor den Ankündigungen der japanischen Notenbank und der Fed wachsam“, sagte Peter Cardillo, Chefvolkswirt bei First Standard Financial. „Bis dahin dürfte es ruhig bleiben.“

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte in den ersten Minuten 0,5 Prozent höher mit 18.204 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,4 Prozent auf 2147 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte ebenfalls 0,4 Prozent auf 5256 Stellen.

Für Gesprächsstoff sorgte eine Milliardenübernahme in der Pharmabranche. Allergan (Allergan Aktie) kauft den Fettleber-Spezialisten Tobira für bis zu 1,7 Milliarden Dollar (Dollarkurs) und sichert sich damit den Zugang zu einem in der Entwicklung befindlichen Medikament gegen eine schwere Lebererkrankung. Mit 28,35 Dollar je Aktie liegt der Kaufpreis um fast das Fünffache über dem Schlusskurs vom Montag. Sollten bestimmte Meilensteine erreicht werden, ist sogar noch mehr möglich. Die Tobira-Aktien schnellten um das mehr als Sechsfache hoch auf 34,69 Dollar. Die Allergan-Papiere gaben 1,3 Prozent nach.

Die Aktien des Tontechnik-Experten DTS schnellten um mehr als ein Fünftel nach oben. Der Halbleiterkonzern Tessera übernimmt das Unternehmen für 850 Millionen Dollar.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.