Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

25.04.17
Texas Instruments sieht offenbar weiter gute Nachfrage seiner Kunden

Wall Street reagiert gelassen auf Yellen-Rede

Dienstag, 14.02.2017 16:14 von

Aktienanleger reagierten gelassen auf Hinweise, dass die US-Notenbank bei einer ihrer nächsten Sitzungen die Leitzinsen erhöhen könnte. Der Leitindex Dow Jones trat auf der Stelle. General Motors (General Motors Aktie) steht im Fokus der Anleger.

In Erwartung einer baldigen Zinserhöhung der Notenbank Fed haben sich Anleger am Dienstag mit der US-Währung eingedeckt. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen wie Euro oder Yen widerspiegelt, drehte am Nachmittag ins Plus und gewann 0,2 Prozent auf 101,18 Punkte. Genährt wurden die Spekulationen von Aussagen der Notenbank-Chefin Janet Yellen, die im Rahmen ihrer halbjährlichen Anhörung vor dem US-Kongress unter anderem sagte, eine Zinserhöhung auf einer der nächsten Fed-Sitzungen sei „wahrscheinlich angebracht“.

Aktienanleger reagierten gelassen auf Yellens Äußerungen. An der Wall Street trat der Standardwerteindex Dow Jones bei 20.400 Punkten auf der Stelle. „Die US-Wirtschaft sollte keine Probleme haben, den negativen Effekt einer Zinserhöhung zu bewältigen“, sagte Aktienhändler Markus Huber vom Brokerhaus City of London. Die Aussicht auf steigende Zinsen und damit höhere Einnahmen aus dem Kreditgeschäft hievte den US-Bankenindex auf ein Neun-Jahres-Hoch von 401 Zähler.

Im Mittelpunkt standen die Aktien von General Motors, die um knapp vier Prozent anzogen. GM verhandelt über einen Verkauf der defizitären deutschen Tochter Opel an den französischen Rivalen Peugeot (Peugeot Aktie).

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.