Wall Street eröffnet mit leichten Kursgewinnen

Mittwoch, 14.09.2016 16:20 von

Die US-Anleger rechnen mit einer Zinserhöhung und hoffen gleichzeitig, dass sie nicht kommt. Die Nervosität ist an den Börsen zu spüren. Sie eröffnen mit einem dünnen Plus.

Die Wall Street hat sich zum Handelsstart am Mittwoch von den deutlichen Vortagesverlusten leicht erholt. „Die Märkte rechnen mit dem Schlimmsten - einer Zinserhöhung in den USA - und hoffen gleichzeitig auf das Beste”, sagte der Geschäftsführer des Finanzhauses Janly Capital, Andre Bakhos. „Diese Denkweise führt zu Auf- und Abwärtsbegungen.” Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,1 Prozent höher bei 18.089 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,2 Prozent auf 2131 Stellen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte 0,5 Prozent auf 5179 Zähler.

Gefragt waren Papiere des Saatgutherstellers Monsanto, die sich um 0,8 Prozent verteuerten. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer (Bayer Aktie) kauft das Unternehmen für 66 Milliarden Dollar (Dollarkurs).Unter Druck gerieten die Aktien von Ford, die fast zwei Prozent verloren. Der Autobauer rechnet damit, dass die Geschäftsbilanz im kommenden Jahr wegen steigender Ausgaben schlechter ausfallen dürfte als 2016. 

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.